mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR zeitweise vom I2C abschalten


Autor: HansHans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie schalte ich am besten ein Baustein zeitweise vom
I2C (TWI) Bus ab .

Reed Relais ?
CD4066 ?

Hintergrund ist folgender:
Am  I2C Bau hängt auch ein Mega8 als Slave , dieser ist aber nicht
immer aktiv bzw. fehlt im Zeitweise die Versorgungsspannung ,
wenn das aber so ist zieht der den ganzen I2C auf Low und Blockiert so
den Rest am Bus.

Deshalb muß ich diesem Mega8 vom Bus „Abschalten“
womit am Besten ?

Wie verhält sich der Bus vor einem 82B715, wenn dem 82B715 sein
Partner auf der anderen Seite fehlt ,weis das zufälig jemand oder mus
ich das Testen ?

Danke für Tipps

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm doch irgend nen Tristate Buffer.

Autor: HansHans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
-- >Nimm doch irgend nen Tristate Buffer.

so einfach ist das aber nicht da SDA in beide Richtungen
gehen muss oder steh ich auf der Leitung ?

Autor: HansHans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
....schieb hoch

Mir will sich einfach nicht erschließen wie das mit einem
Tristate Buffer,(bidirektional für SDA) gehen könnte ,
für SCL wäre es ja noch denkbar wenn kein Mulimaster Betrieb gefahren
wird.

helft mir mal den Fuß zu heben .......

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sollte der AVR nicht eh hochohmig sein wenn er "aus" ist? du kannst
nämlich im prinzip auch einfach den Reset des AVR auf GND ziehen dann
sollten alle PortPins Hochohmig sein und nicht stören! (ich hoffe du
hast externe Pullups am Bus)

Autor: Robert Weber (rweber)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
z.B. mit einem PCA9510A

Gruß,
rweber

Autor: Michael S. (mst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

der PCA9517 ist auch eine alternative; da kannst gleich noch ein evtl.
vorhandenes 3,3V <--> 5,0V Problem mit lösen...

Gruß Micha,

Autor: HansHans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
erst mal Danke für euere Antworten .

@Läubi
--- >Sollte der AVR nicht eh hochohmig sein wenn er "aus" ist

Das dachte ich eigentlich auch ,dem ist aber nur so, wenn er
Versorgungsspannung (VCC) hat, und sich im Reset befindet
wenn VCC nicht da ist, kommt diese : H max =VCC+0,5 V zum tragen,
da die Eingänge eine Diode zu VCC haben, wird mein H Pegel der
(vorhandenen externe Pullups) auf 0,7 V heruntergezogen .
zumindest erkläre ich mir das so .

--- > einfach den Reset des AVR auf GND ziehen
nutz wohl auch nix wenn kein Vcc an diesen AVR vorhanden ist

@Robert Weber
PCA9510A
das währe wohl die nobelste Lösung nur
ist der leider nicht in meinem Vorrad  , und auch nicht so
ganz Standart Lagerwahre :-(((
Hat jemand 2 –3 abzugeben ,natürlich gegen Bezahlung ?

@ Michael S.

-- > der PCA9517 ist auch eine alternative
ja gibt doch schon einiges aus der PCA Serie ,
auch mit einem Multiplexer (PCA9540b) sollte es gehen
aber die bekommt man doch alle nicht so eben mal 2, 3 Stück


Gruß HansHans

Autor: HahnsHahnns (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ist der leider nicht in meinem Vorrad  , und auch nicht so
> ganz Standart Lagerwahre :-(((

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also das sit wirklich merkwürdig, normal darf da nix gezogen werden!
Sicher das da nicht noch was anderes stört?

Autor: Feadi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe z.B. einen 4053 oder einen 4066 für solche Fälla im Sortiment.

Gruß, Feadi

Autor: HansHans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Feadi
-- > einen 4066 für solche Fälla
den erwähnte ich ja auch schon am Anfang,
 damit werde ich es auch jetzt testen.


@Läubi
-- > Sicher das da nicht noch was anderes stört?
Bus -- >330 Ohm --> AVR Mega8
Bus mit Pullup an den 5V die „Da bleiben“

> normal darf da nix gezogen werden ...
sicher ? Das H Signal am Eingang fliest doch über die interne Diode
vom Eingang AVR nach Vcc weg, da ohne Spannung dieser  Vcc ja negativ
gegenüber dem H am Eingang ist


Danke und Gruß HansHans

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wenn du den RESET des AVR auf GND ziehst, darf definitiv nix
passieren (dann sind alle Pins Hochohmig.
Wenn er nicht am Strom hängt kann ich jezt nicht direkt beschwören, es
könnte aber sein, das dann der AVR über die Pins vom Bus Strom zieht
(ich kaann z.B. die Fuses meiner Tinys auch auslesen wenn die nur am
LTP Adapter ohne Stromversorgung hängen)
Mal ne Frage, wäre es nicht vieleicht Sinnvoll den AVR ständig mit Saft
zu versorgen (er hängt ja eh schon irgenwei an nem draht zum TWI) und
wenn er aus sein soll einfach TWI abschalten, Pins auf Eingang schalten
und Pullups aus, SLEEP Mode

Autor: HansHans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
so jetzt habe ich ein 4066 dazwischen gesetzt und es scheint
zu funktionieren .
Etwas verunsichert mich nur das in Datenblatt vom 4066 steht das der
„ON“ Widerstand auch bis 1 kOhm sein kann...

Vielleicht bekomme ich da doch noch ein  PCA9510A.

>wäre es nicht vielleicht Sinnvoll den AVR ständig mit Saft
>zu versorgen

Sinnvoll sicher, praktisch bekommt der aber seine Versorgung von einem
ganz andrem Netzteil und das ist nicht "Ausfallsicher" und wird
nunmal
Zeitweise ausgeschaltet

Danke an alle Hilfeleistenden

Gruß HH

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum hängst du nicht beide AVRs an ein NT?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.