mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Fernbedienung für ATmega8L


Autor: Action (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

habe hier einen ATmega8, den ich aus einem Roboter ausgebaut habe
(vielleicht kennt ja jemand den Asuro-Bausatz!?). Dieser hat an seiner
seriellen Schnittstelle eine IR-LED (Typ SFH415-U) bzw. einen
IR-Empfänger (Typ SFH 5110-36) hängen. Jetzt möchte ich diesen gerne
über eine Art Fernbedienung dazu benutzen einen Lautsprecher ein- und
auszuschalten. Ich stelle mir das halt so vor, dass ich eine IR-LED
gleichen Typs mit ein paar Bauelementen in der Hand halte und wenn ich
einen Taster drücke der Controller einen Interrupt auslöst, in dessen
ISR ich den Lautsprecher steuere.
Jetzt meine Fragen:
1. Mit was für Reichweiten kann ich bei den gegebenen Bauteilen denn
rechnen?
2. Der Empfänger beinhaltet ja auch einen Decoder. Muss mich das
interessieren, oder nicht?
3. Der Empfänger hat ja ne Trägerfrequenz (laut Datenblatt so um die 30
kHz). Heißt das, dass ich von der Fernbedienung aus diese Trägerfrequenz
schicken muss? Dann bräuchte ich ja nur einen Quarz mit dieser Frequenz
per Taster an die IR-LED der Fernbedienung anschließen, oder? Wird dann
aber an der seriellen Schnittstelle ein Interrupt ausgelöst (weil ich ja
keine wirklichen Daten übertrage)?

So, das wären jetzt mal meine Fragen :-)
Danke allen, die sie gelesen haben und viele Grüße

P.S.: Ich habe vorher schonmal im roboternetz gepostet, aber leider
keine Antwort erhalten...

Autor: Dominik T. (dom) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm doch als Sender einfach einen kleinen AVR (z.B. ATtiny2313).
Zwischen dem TXD pin und einem zweiten Pin (vorzugsweise einen mit
Hardware PWM) schließt du eine IR-LED an (mit Transistoren für höhere
Ströme). Der zweite Pin gibt eine Frequenz aus, nämlich die
Modulationsfrequenz des Empfängers.
Damit kannst du dann sogar Daten übertragen und vielleicht mehrere
Dinge ein-/ausschalten.

Dominik

Autor: Dominik T. (dom) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag: Ich habe damit Reichweiten von 10m und mehr erreicht.

Autor: Action (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Dominik,

hm, dann brauch ich aber wieder ne extra Programmierschaltung für den
anderen Controller, oder?. Den ATmega8 kann ich über die IR-LED und den
IR-Empfänger direkt programmieren (deswegen sind die ja auch an der
seriellen Schnittstelle dran).

Viele Grüße

Autor: Dominik T. (dom) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, sorry... Ich bin davon ausgegangen, dass ein Programmer vorhanden
ist.

Wenn du wirklich nur eine Funktion haben möchtest, dann reicht im
Prinzip ein NE555 der auf Tastendruck die Modulationsfrequenz erzeugt
und damit eine IR-LED ansteuert. Das sollte dann beim Empfänger als
dauerhafter H-Pegel erkannt und über PINY.X eingelesen werden können.

Also schau einfach mal nach einer astabilen Kippstufe mit dem NE555.

Gruß,
Dominik

Autor: Action (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

nein, Programmer hab ich ned.
Aber nen NE555 hätte ich auch noch :-) Ist auch auf dem Teil mit drauf.
Werd mir mal das Datenblatt anschauen, ob ich das verstehe...
Das 'Problem' is ja eben, dass der Empfänger an der seriellen
Schnittstelle dranhängt. Und ob die dann nen Interrupt auslöst, wenn
ich einfach nur die Trägerfrequenz 'übertrage' ist halt die andere
Frage... Werd mal etwas spielen

Viele Grüße

Autor: Dominik T. (dom) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die wird dann keinen sinnvollen Interrupt auslösen. Du kannst aber den
Pin im Hauptprogramm oder per Timer abfragen.

Dominik

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.