mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Transistorschaltung aufgaben


Autor: daniel danisch (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi
ich mache zur zeit meine techniker per fernstudium und habe ein sehr
großes problem bei ein paar aufgaben. habe sie hier gepostet
http://www.techniker-forum.de/elektrotechnik-27/ek...
http://www.techniker-forum.de/elektrotechnik-27/sg...
und im anhang die bilder die ich dort mit eingefügt habe damit ihr euch
nicht extra anmelden müßt. hoffe mir kann jemand weiterhelfen mit den
aufgaben.
danke schon mal im vorraus

Autor: vouk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehe ich das in deiner "Lösung" richtig? -> Basisstrom = 515A
Da würde ich erst garnicht weiterrechnen..

Gruß

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> hoffe mir kann jemand weiterhelfen

Nein, Dir kann man wirklich nicht mehr helfen.

Wer im ersten Schritt einen Basisstrom von 515 Ampere rausbekommt und
damit völlig ungeniert weiterrechnet, dem ist wirklich nicht mehr zu
helfen.

Autor: daniel danisch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oh habe falsche ergebnis eingetragen :). mein fehler
natürlich habe ich 0,515625mA raus. habe 0, vergessen.
sorry

Autor: daniel danisch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann mir keiner weiter helfen?

Autor: Schoasch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Naja.. ich würd das ganze mal so angehen.

Also c) sollte sehr einfach sein
Dazu liest du Uce und Ic aus der Kennline ab, wenn Rl=200 Ohm hat und
rechnest einfach Pv=Ic*Uce.
Ich glaube kaum das die Verlustleistung von der BE-Streck mit
berücksichtigt werden müssen. Da die verschwindend klein sind (ungefähr
0.7mW).

a)
Du hast ja Ic-Warm mit 27.5mA aus der Kennlinie. Danach rechnest du
Ib=Ic/B*ü. B nehme ich da jetzt mit 40 an (worst-case) und ü=1.5. Dann
kommt für Ib=1.03mA heraus.

b)Hier weis ich nicht ob man annehmen soll, dass der Kaltleiter noch
kalt ist oder ob er schon warm ist. Aber ich würde den kalten zustand
annehmen. Also wieder Uce und Ic aus der Kennlinie ablesen(diesmal für
RL=200). Danach das selbe spielchen wie oben.
Danach einfach Rb=(12V-0.7V)/Ib. Da da sicher kein Widerstand der
Normreihe heraus kommen wird, würde ich als anmerkung noch nebenbei
hinschreiben, welchen widerstand man stattdessen wählen wird und
vorallem warum(ein kleinerer Widerstand als ausgerechnet damit er immer
mindestens 1.5mal übersteuert)

So irgendwie würd ich das machen.. aber ich weis ja nicht wie es
gefordert ist ;-)

mfg Schoasch

PS.: Die Sinnhaftigkeit dieser Schaltung sei jetzt einmal in den Raum
gestellt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.