mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Die Welt der LCD-Grafik-Displays


Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute!

Ich möchte mich jetzt in die Welt der LCD-Grafik-Displays einarbeiten
und per Mikrocontroller ansteuern.
Es gibt Displays wie Sand am Meer. Leider erscheinen mir auch die
Ansteuerungen genauso vielfältig. Z.B. einen Schrift-Zeichensatz selbst
zu erstellen, halte ich für eine Fleißaufgabe, aber wenn es nicht anders
geht wird auch das gemacht.
Aber ich sage, wenn ich mich schon einarbeite, dann möchte ich mich an
einen gängien oder verbreiteten Standard halten, um später nicht
umlernen zu müssen.

Ich benötige für ein Projekt ein Grafik-Display. Es sollte auch Farben
haben. Der Clou dabei ist, dass die Platine des Displays nicht höher
sein sollte als max 4cm und das Sichtfenster des Displays, welches
später aus dem Gehäuse hinausragt nicht höher als 3,2cm sein.
Von der Breite her bin ich flexiben. Hier lautet das Motto, je breiter
desto besser. Das Display darf auf jeden Fall eine Breite von 6cm-10cm
haben.

http://tmd-product.tmdisplay.com/index_e.cfm

http://www.auo.com/auoDEV/products.php?sec=dscDvc&...

http://www.lcd-module.de/deu/grafik/grafik.htm

http://www.microelect.com/lcd/graphic2.htm

Ich habe mich auch schon einwenig im Internet schlau gemacht. Leider
sind die einzelnen Seiten und Displays sehr unterschiedlich, sodass es
fast nicht möglich ist, einen Gesamteindruck zu bekommen.
Über Ansteuerungen steht so gut wie nichts und ob ein Display Farbe hat
oder nicht geht auch nicht immer eindeutig hervor, wobei ich glaube,
dass wenn nichts von Farbe steht, dann auch keine Farbe drin ist.

Lasst uns einbißchen diskutieren, welche Displays nehmt ihr, hat jemand
eine Empfehlung für mich, und wie kann man das Ganze auf einfache Art
ansteuern.

Tschüss
Martin

Autor: maddin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

schau mal in der ciodesammlung unter:

The Siemens S65 132x176, 65536 color display with AVR  Christian Kranz
617

das ist das was du brauchst - es ist günstig, vielseitig und
aufwendig.

das diplay ist farbig  - hat eine höhe die mit deiner vorgabe
übereinstimmen könnte - und dort wird schon sehr viel dikutiert....


maddin

Autor: SuperUser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Martin,

einen Standard bei Color-Grafik Display Controller gibt es nicht.
Allerdings ist, solange man spezielle Features der Controller nicht
nutzt, der Aufwand zur Programmierung nicht so hoch.

Im Grunde läuft es darauf hinaus, eine Funktion zu haben, mit der man
auf dem Display einzelne Pixel mit einer Farbe setzen kann und
Rechtecke mit einem Bitmap füllen kann.

Darauf setzen dann Grafik-Libraries (oft GLCD genannt) auf. Diese
bieten dann Funktionen wie Linien, Kreise, Rechtecke, Dreiecke usw. zu
zeichnen und auch Font's (Buchstaben) zu zeichnen.

Entweder du hast Glück, und es gibt bereits eine angepasste GLCD für
dein Display, oder du musst die GLCD entsprechend selber an deinen
Display Controller anpassen. Je nach Aufwand kann dann die GLCD auch
die speziellen Features des Display-Controllers nutzen

Autor: Johnny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja genau, die LCD's sind leider sehr verschieden. Du wirst also kaum
darum herum kommen, Dir das Datenblatt reinzuziehen und selber Code zu
schreiben.
Aber es ist nicht kompliziertes als für Character basierte LCD's, also
keine Angst.

Wichtig bei der Display Wahl ist, dass das Display einen eigenen
Bildbuffer hat. Sonst hast Du das Problem, dass das Bild ständig
wieder, Pixel für Pixel, komplett zum Display geschickt werden muss.
Bei grösseren Displays a la TFT mit 320x240 mit 6-Bit pro Farbe schafft
dies kein üblicher uC mehr. Sie sind einfach zu langsam um die
erforderlichen Datenmengen zu liefern.
Also darauf achten, dass das Display einen eigenen Bildspeicher hat.
Dann kümmert sich das Display selbständig darum, das Bild ca. 30mal pro
Sekunde darzustellen.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute!

Danke für die tollen Antworten.
Habe jetzt ein LCD-Grafik-Display gefunden mit 180x32 Punkten.
Es ist leider nur schwarz weiß, aber die Abmessungen betragen
102x27mm, die Bezeichnung EADIP180-5.

Es beinhaltet einen Kontroller namens SED1520.

Nun weiß ich nicht, ob das Displays auch Fonts integriert hat.
Ich habe mir das Datenblatt des SED1520 etwas angeschaut, leider habe
ich nicht die große Erfahrung mit Displays, und dort steht auf der
ersten Seite:
The SED1520 is a dot matrix LCD driver LSI intended for display of
characters and graphics.

Es steht hier zwar das der Kontroller Characters anzeigen kann, es
steht aber nichts davon da, dass sich diese Characters auch im
Kontroller befinden und einfach abgerufen werden können.
Ich habe auch bei den Befehlen keinen Hinweis gefunden, auf Fonts
umzuschalten.

Kann mir bitte jemand weiterhelfen?

Danke Tschüss
Martin

Autor: Johnny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soweit ich das nach einer kurzer recherge sagen kann, hat der SED1520
keine integrierten Schriften (Fonts).
Du müsstest also die Fonts in Deinen uC Source Code einbauen und diese
dann mit den Grafikbefehlen (Pixel setzen, löschen) an das Display
schicken.

Autor: StefanKM (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anbei eine Datei mit Fonts für den SED1520

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Großartig.

Danke Stefan.
Ich wollte nur noch fragen, wie groß ist die Schrift?

Tschüss
Martin

Autor: Karl heinz Buchegger (kbucheg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
5 * 7 Pixel
( 7 hoch, 5 breit )

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.