mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATmega128 + 2xUART + ext. SRAM ???


Autor: AVRli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

endlich Urlaub, endlich Zeit, ATMEL rausgekrammt... :-)
Ich habe schon einige kleinere Sachen gebastelt und würde sagen das ich
es einiger Maßen behersche mit den AVR Käfern umzugehen.

Nun habe ich ein neues Projekt vor mir und dazu habe ich mich
entschlossen einem ATmega128 zu verwenden, da dieser 2 UART's drin
hat, was für mich die ausschlagebende Wahl war. Ich möchte auf den
einem UART Daten aufzeichen und diese über den zweiten wieder ausgeben.
Das funktioniert soweit ganz gut.

Hurra, nen bischen geht schon. :-D

Nun hab ich aber das Problem das ich mehr Daten aufzeichnen muß als der
interne SRAM zur Verfügung stellt. :-(

Nun gibt es ja die Möglichkeit das man einen externen SRAM anschließen
kann. Das Problem ist leider das ich mir damit mindestens ein UART
unbrauchbar mache da einer am PORT_E und einer am PORT_D dran ist.

:( Was nun?

Gibt es eine Lösung für dieses "Problem".
Die UART's arbeiten mit einer Baudrate von 19200Bd.

Gruß und nen schönen Tag, AVRli

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Nun gibt es ja die Möglichkeit das man einen externen SRAM >anschließen
kann. Das Problem ist leider das ich mir damit >mindestens ein UART
unbrauchbar mache da einer am PORT_E und einer >am PORT_D dran ist.

Die UARTs kollidieren doch gar nicht mit dem Speicherinterface.
Oder sehe ich nicht, wo dein Problem liegt? Für das externe
Speicherinterface brauchst du PG0, PG1, PG2, PortA und PortC
(komplett).

Autor: AVRli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
duck ;-)

Jetzt wo Du das geschrieben hast hab ich nochmal nachgesehen.
Also dann hab ich mich auf Fwhlinfos verlassen, sorry mein Fehler.

Ich hatte eine Beispielbeschaltung aus dem Netz einfach auf den
ATmega128 1:1 übertragen, bei dem ist es ja dann völlig anders.

Zum Glück, das sieht ja dann gut aus!

Nun nur noch den passenden SRAM finden 64k würden reichen, hatte ich ja
schonmal angefragt aber das wird in dem Forum wohl vorausgesetzt das man
Ahnung hat. ;-)

Ich danke auf alle Fälle... bye AVRli...

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Nun nur noch den passenden SRAM finden 64k würden reichen, hatte ich
>ja schonmal angefragt

Bei solchen Fragen gucke ich gerne in Kataloge von
Elektronik-Versendern (Internetseiten helfen auch manchmal). Die
sortieren so schön nach Funktionen. Ausserdem weiß man dann auch
gleich, wo man bestellen kann/muß.

6116 war AFAIK ein statisches 16kbit-RAM...

Autor: FrankW (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau doch mal bei
http://www.chip45.de nach. ( Stichwort CrumbMem )
Dort kannst Du sehen, wie er das gemacht hat ( mit Schaltplan usw. )
Auch wenn Du es dort nicht kaufen solltest - die Infos werden Dir
sicher weiterhelfen.

Gruss
FrankW

Autor: AVRli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi zusammen,

super, nun bin ich gerüstet!

Danke für Eure Unterstützung, ich geb ein aus... prost ;-)

MfG AVRli...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.