mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik PDP11 nachbau mit Kontroller


Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.
Hat jemand von euch schon mal etwas gefunden um eine PDP11
nachzubauen.

Ich habe eine ca. 40 Jahre alte Maschine die von einer PDP11 gesteuert
wird.
Und nun habe ich mir überlegt, ob man die nicht mal etwas tunen kann.
Klar ist es möglich einfach einen neuen Prozessor dranzuhängen und die
Software neu zuschreiben, aber wo bleibt den da der Spass.

Es sollte schon eine Emulierte PDP11 sein. Prozessor ist egal (8051 ...
ARM).

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stellt sich natürlich die Frage, ob du es nun so einfach oder so
kompliziert wie möglich haben willst. Weil's natürlich diverse
Sotfware-Emulatoren für PDP im Netz gibt. Interessant wird es meist bei
den Datenträgern, weil sich echte Halbzoll-Bandspulen nicht so einfach
in virtuelle umwandeln lassen.

Wenn's so kompliziert wie möglich sein soll, dann ist jeder
Microcontroller dazu in der Lage. Je schwerer der den Speicher
adressieren kann, umso reizvoller könnte es werden (Segor hat noch den
CDP1802 im Katalog stehen ;-). Bei bitsavers.org findet man meterweise
Scans von PDP11-Unterlagen, teils mitsamt Schaltbild.

Autor: Karl heinz Buchegger (kbucheg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am einfachsten emulierst du eine PDP mit einer VAX :-)
Die VAX-Cpu hat eine PDP-Kompatibilitätsbit.

Wenn du die PDP verschrottest bin ich dir persönlich böse :-)

Autor: Bernd Rüter (Firma: Promaxx.net) (bigwumpus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PDP11 ?

Das Monster, daß schon im Film "23" auf 'nem LKW angeliefert wurde,
als Kernschrott ??  ;-)

Ich bin mit der PDP/8 aufgewachsen, die gab es dann als Chip von
Intersil. Die PDP/11 ist doch VAX...

Was ist das für eine Maschine und welche Befehle benötigt sie ?

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gabs das Emulationsbit nicht nur bei den */11 VAXen? Wobei natürlich die
Frage ist ob man nicht evtl. eine Single-Chip Implementation nimmt, und
nur den 'Rest' drumrum nachbaut. Das dürft auch so spannend genug
werden.
Wobei wie schon angeklungen die Frage ist was 'mehr Power' bringen
würde, nicht das die Hardware (die mechanische) der begrenzende Faktor
ist.

Autor: HolgerH (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lol Jaja, die PDP11....
Das die noch jemand kennt.

Ich kannte mal eine Firma, da lief vor ein paar Jahren noch eine für
die Produktion lebenswichtige Maschine mit ner PDP11. Aber die soll
mittlerweile getascht worden sein...

Viele Grüße
Holger

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das die noch jemand kennt.

Na hör mal.
Legenden sterben nie.

Autor: Sven DerSchreckliche (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Find ich super, wie hier alle von der PDP labern,
aber keiner fragt, welche es denn sein soll.

Ist ja ein deutlicher Unterschied, ob Q-Bus oder Uni-Bus
oder gar mit Master-Bus?

Und mit MMU oder ohne?

Mit FPU oder ohne? Der FPU wird echt ne Menge Arbeit...

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, die PDP11 sitzt in einem Universal Langdrahtbestücker. Jawohl
sowas gibt es noch. Ist ca. 35 - 40 Jahre alt. Diese Maschine steht
eigendlich seit 10 Jahren nur so rum und wird nicht gebraucht (SMD).
Das Program was darauf läuft war auf Lochstreifen. Habe ich vor ca. 11
Jahren mit einem PC eingelesen und gesichert. Die Maschine hat das
Programm in einem F-RAM (Handgewickelt) gespeichert. Nur wie es das
Schicksal so will ist die PDP11 gestorben. Ich habe (glaube ich) alle
Pläne und könnte sie also wieder zum laufen bringen, nur da habe ich
mir halt überlegt ob ich sie nicht durch was moderneres ersetzen
sollte.

Wobei ersetzen nicht bedeuten sollte einfach einen AVR zu nehmen und
alles neu zu bauen. Hier ist reinste Nostalgie im Spiel. Die Maschine
ist auch nicht wichtig, da sie wahrscheinlich auch in den nächsten 20
Jahren nicht gebraucht wird.
Ich möchte hier halt noch was lernen und mal sehen wie man so was
emulieren kann.

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube das es eine PDP11/10 ist. Also nichts mit gross Rechner.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.