mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik RF Solution Funkmodul TX2/RX2 Frage...


Autor: Tom Zabel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo erst mal...
Ich hab jeweils einen Sender und einen Empfänger von Farnell bekommen.
( 722-4953 und 722-4965 ) Jetzt meine große Frage: Ich dachte wenn ich
am Sender am TXD Pin ein Taktsignal ( Rechteck 1Hz ) anlege müsste doch
auf dem RXD Pin am Empfänger das gleiche Signal oder Invertiert
ankommen...   Tut es aber nicht.  Kann mir jemand sagen warum? bzw. was
benötige ich um das ganze so zum laufen zu bringen?

Danke schon mal im Voraus...

Autor: Rolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du das Signal in dieser Form übertragen möchtest, benötigst Du ein
Funksystem mit einem NF Eingang. Allerdings sind diese heute so gut
nicht mehr im Angebot. Die heutigen Module verfügen alle über eine
digitale serielle Schnittstelle. Das wird der Grund sein, warum das
nicht funktioniert.

Autor: Tom Zabel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja prinzipiell ist es ja so gedacht...   ich simuliere mit dem
Rechtecksignal ja auch nur einen Seriellen Stream...  Es sollte
eigentlich mal ne RS485 über den Äther laufen....   Welches Protokoll
braucht man denn da? Im datenblatt steht davon leider garnichts...

Gruß
Tz

Autor: Punktrichter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
probiers mal mit 1kHz

Autor: Tom Zabel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gerade eben ausprobiert...  folgender Versuchsaufbau:

Signalgenerator Thurlby Thandar auf 1kHz (1.000) Rechteck und an TXD
pin Amplitude 10 Vpp (eff 5V)

Oszi am RXD

1. Versuch direkt mit Draht Oszi zeigt logischerweise an...
2. Versuch über Module
Ergebnis 1  Wenn die versuchsanordnung lose auf dem Tisch liegt bekomme
ich ein undefinierbares Ausgangssignal
drücke ich dagegen die Platine mit dem Finger auf die ESD Matte dann
kommt was an was ungefähr aussieht wie das Signal was ich einspeise.

Ändere ich die Frequenz des Signals so sehe ich,m daß die Übertragung
rein optisch geht.

Nun habe ich aber an RXD ein sehr unsauberes Rechtecksignal mit
allenmöglichen Störungen.
Was kann man dagegn tun? Ich denke wir sind doch im 21 Jahrhundert und
die Zeit der Volksempfänger ist doch schon vorbei...  Ist die
Übertragungsqualität wirklich so schlecht???

so long...
Gruß Tom...

PS: Wer schreibFehler findet der darf Sie behalten ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.