mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik S5 am PC programmieren ?


Autor: Heinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich soll einen Ausbildungsstand mit einer Siemens S5 und einem PC
aufbauen.
Geplant ist, dass die SPS über den PC programmiert wird.
Bisher ist allerdings nur ein Handprogrammiergerät für diese SPS
vorhanden.

Kann mir jemand ein paar Tips geben, was für einen Programmieradapter
gebraucht wird und mit welcher Software die SPS programmiert wird ?

Kann ich so einen Adapter eventuell selber bauen ?

Die Software WinSPS ist als vollversion vorhanden, soweit ich mich
bisher in das Handbuch reingelsen habe, scheint das aber eine reine
Simulationssoftware zu sein, oder kann man damit auch die SPS
programmieren ?

Autor: Martin Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Adapterkabel PC(RS232)<->S5 kann man sich selbst bauen, ist im Prinzip
ein "RS232 nach TTL"-Konverter. Schaltplan mit galvanischer Trennung
z.B. http://www.runmode.com/usefulstuff_files/mvirgilie...
, keine Ahnung ob 100% kompatibel zum Original von Siemens. Aufwand
lohnt moeglicherweise nicht, die Original-Adapterkabel werden relativ
oft bei ebay angeboten.
Ich kenne als Programmiersoftware nur Step5. Dies ist wenn richtig
informiert auch in der "aktuellsten" Version noch eine
"DOS"-Anwendung. WinSPS kenne ich nicht. Mit Step5 koennen ueber
RS232 und Adapterkabel Programme zur S5 uebertragen werden. (Hatte
selbst allerdings nur kurz das "Vergnuegen" mit einer Uralt-Version
von Step5, einem Originalkabel von Siemens und einer S5-95U.)

Martin Thomas

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit WINSPS kannst Du die SPS auch programmieren und Programme aus der
SPS laden. Guck mal unter dem Reiter "AG" oben in der Leiste. Dort
mußt Du die serielle Schnittstelle Deines PC konfigurieren. Die SPS
ist nämlich Dein "Arbeitsgerät" (AG) :-)

MfG Paul

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AG heißt meines Wissens 'Automatisierungsgerät', oder? PG ist das
Programmiergerät.

Autor: Heinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erst mal danke für die vielen Hinweise!

Ich habe noch ein paar Fragen:

Zunächst mal über den Schaltplan (Link oben).
Dort ist links ein Kasten PG Interface, der wohl der SUB-D 15 Stecker
Sein soll.
In dem Kasten sind noch eine Leuchtdiode, ein Fototransistor und zwei
symbole, die wie das "vorspulen zeichen" an einem CD Player aussehen
?!
Da Sie nicht beschriftet sind, vermute ich, daß diese Bauteile in der
S5 breits vorhanden sind. Sehe ich daß richtig ?

Dann die externe Spannungsversorgung, kann ich die vielleicht vom DB 15
Stecker abnehmen, oder muss ich da ein Steckernetzteil nehmen ?

Jetzt noch eine andere Frage.
Wir habe hier noch einen Übungsstand mit einer S7-300.
Bei der S7 war die Software STEP7-Lite dabei. Wir haben ausserdem noch
WinSPS7. Welche von beiden ist empfehlenswerter ?

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe bisher nur mit Step7 gearbeitet, WINSpS kenn ich nicht. Die Step7
lite ist doch das mit den ständigen Meldungen zum wegklicken, oder? Die
Vollversion ist jedenfalls empfehlenswert. Nur sollte nix anderes auf
dem Rechner laufen und kein Checkdisk oder Defrag ausgeführt werden,
hat mit dem dämlichen Kopierschutz zu tun! Sonst ist die Lizenzierung
weg.

Autor: Asterix-007 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

1. für genauere infos:  www.sps-forum.de

2. wie oben richtig genannt, wird die S5 über Step5 programmiert. Ist
ein DOS-Programm, weil das Teil ja schon etwas betagter ist. Dafür gibt
es auch keine Originalsoftware für Windows von Siemens.

3. Prog-Kabel sollte es in der "Echo-Bucht" zu Hauf geben, gib mal
"S5" oder "S7" als Suchbegriff ein.

4. Ruf mal bei Siemens an, und frag ob du für Ausbildungszwecke, mit
Stempel und Kopfbogen, eine Step5-Software bekommst. Die Step7 nutzt
Dir hier gar nichts, reine S7-Software! Alternativ bleibt Dir noch der
fleissige "Esel" ;-))

5. zum Kopierschutz der Step7: bevor Du irgendwelche Programme zum
Defragmentieren o. ä. laufen läßt, UNBEDINGT die Lizens auf Diskette
zurücksichern!!!!!!! Wenn Du das vergißt, ist die Lizens weg und Du
mußt Siemens klar machen warum die weg ist!!! Viel Spass dabei.

mfg
Asterix-007

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm WINSPS und Du sparst Dir den "Sackgang" mit der Lizenz. Damit
geht alles: FUP,KOP,AWL.

Die blauen Bauelemente sind in der SPS enthalten. Normalerweise müßte
man die Schaltung aus der 13 und der 15 speisen können. Ich bin aber
mit Steckernetzteil an´s Werk gegangen.

MfG Paul

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.