mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Einfach, schnell und billig: WLAN mit AVR


Autor: Till Harbaum (harbaum)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

nachdem ich im Internet nur unvollständige Projekte fand, einen AVR
direkt mit einem WLAN-Interface auszurüsten habe ich mich selbst an die
Sache gemacht. Den diversen Anfragen hier im Forum nach gibt es durchaus
Interesse an sowas.

Das spi2cf interface wurde zwar für den AVR entworfen, sollte aber auch
mit anderen Controllern funktionieren. Als TCP/IP-Stack kommt Adam
Dunkels uIP-1.0 in einer an den AVR angepassten Version zum Einsatz.

Für Details siehe: http://www.harbaum.org/till/spi2cf

Till

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schöes Ding!

Autor: ajax (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alle Achtung !

Wo bekommt man den das CPLD XC9572 und was kostet es ungefähr ?
Auf welchen Bauteilpreis würdest Du das Gesamtprojekt veranschlagen?

Gruss,
ajax

Autor: Flo F (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie immer - beeindruckend!

Schade nur, dass die Karten auslaufen. Gibt's die auch bei Reichelt?
Evtl. habe ich Tomaten auf den Augen...

Dein BlueMP3 spielt uebrigens seit Jahren brav in meinem Bad
webkonfigurierte Playlists ab ;)

Gruss
Flo F

Autor: Till Harbaum (harbaum)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

den CPLD bekommt man für 2-3 Euro beim Reichelt. Die Karten gibt's
nicht beim Reichelt. Die Pretec WL-201 gibt es neu u.a. bei Comwave, da
habe ich sie her (einfach nach Pretec WL-201 googlen). Die Netgear MA701
habe ich von Ebay für etwas über 20 Euro.

Daraus ergibt sich dann auch der Gesamtpreis.

Till

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Respekt, wäre nie auf die Idee gekommen, dass so etwas mit endlichem
Aufwand geht.

@ajax
Das XC9572XL PC44, was hier wohl zum Einsatz kommt, gibt's auch bei
Reichelt für 2,85 Euro.

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Till: warst schneller

Autor: ajax (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Routest Du die Platine und läßt sie irgendwo herstellem?

Autor: Till Harbaum (harbaum)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin mir wegen der Platine noch nicht sicher.

Erstens müsste ich dann wohl auch die CF-Slots irgendwo besorgen, die
gibt es nicht beim Reichelt und die müssten genau auf die Platine
passen. Und zweitens ist es die Frage, ob man eine ganze Demoplatine
mit AVR baut oder nur eine Adapterplatine, die sich dann an ein anderes
AVR-Board anschliessen läßt.

Autor: ajax (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei der Demoplatine würde ich den AVR mit drauf packen ( wenigstens im
tqfp Gehäuse, der braucht dann kaum Platz ).
Anwender können den Prozessor ja dann zur Not weglassen und die
Schnittstelle extern steuern.

Vielleicht kann man den LCD-Anschluss gleich mit drauf setzen, ist ja
kein großer Umstand.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Doch, CF-Slots gibt es bei Reichelt. Sogar zwei unterschiedliche
Varianten, mit und ohne Auswurfhebel:

http://www.reichelt.de/inhalt.html?ARTIKEL=CONNECT...
http://www.reichelt.de/inhalt.html?ARTIKEL=CONNECT...

Autor: Till Harbaum (harbaum)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh, die habe ich neulich nicht gefunden. Aber ich habe nach "compact
flash" gesucht und nicht nach "cf". Gut zu wissen ... aber ganz
schön teuer die Teile.

Naja, da gehen die Probleme ja los. Wenn CPU, dann SMD oder DIL? DIL
können die Leute eher löten, SMD ist aber mit dem CF-Slot von Reichelt
eh schon drauf. Und wenn man dann SMD nimmt, nimmt man den CPLD auch in
SMD? Oder läßt man den als PLCC? Und wenn ja, mit oder ohne Sockel? Und
was für ein Display? Ich persönlich plane das für ein Grafikdisplay zu
nehmen. Aber die meisten Leute werden günstigere Text-Displays nehmen
wollen ... usw usw ...

Ich werde mal drüber nachdenken. Dass es die Slots beim Reichelt gibt
verschiebt die Entscheidung wieder ein wenig zu "ja".

Autor: Barti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wow, die Idee ist super. Da brauche ich mich nicht mit dem ENC28J60
rumschlagen. Braucht man den CPLD unbedingt, also ist das Timing der
Karte kritisch? Oder ist er drin, um I/Os zu sparen?
Mal eine kleine Frage: warum ausgerechnet CF? Es gibt solche Karten
auch als SD-Variante, hätte den Vorteil, dass man sicher SPI nutzen
kann. Zudem ist das Interface einfacher (ISA-Slot) und man hat
wesentlich weniger Pins, weil es ja eine serielle Übertragung
darstellt.

Muß ich gleich abo nieren ;o)

Autor: Till Harbaum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Barti: Tut mir leid, dass ich nur eine englische Version der Seite
habe, aber ich habe keine Lust, zwei Seiten zu pflegen. Ggf. hilft Dir
Googles Übersetzungsmechanismus. Auf meiner Seite werden Deine Fragen
detailliert (teilweise mit einem eigenen Absatz) beantwortet, von daher
wäre das sicher einen Versuch wert.

Autor: Sebastian Heyn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In wie weit kannst du auf die hardware der cf karte zugreifen?
könntest du passiv pakete mitloggen?

Autor: Barti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Till: Oh sorry, stellt kein Problem dar. Habe die Seite gestern Abend
nur schnell überflogen. War doch etwas zu kaputt, weil ich den ganzen
Tag gelötet habe ;o) Ich führe sie mir heute mal in Ruhe zu gemüt.

Autor: Till Harbaum (harbaum)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

was meinst Du mit "Pakete mitloggen"? Du kannst mit der Karte alles
machen, was zum Beispiel auch ein Linux-PC machen könnte. Du könntest
also z.B. auch einen WLAN-Sniffer draus machen. Allerdings müsstest Du
Dir aus den entsprechenden Projekten, die das mit Prism-Karten machen
die entsprechenden Code-Fragmente raussuchen.

Till

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich will mit dem Gerät bis zu 2MBit/s übertragen. Stellt das ein Problem 
dar? Ich habe dazu bisher nichts gefunden und frage mich vor allem, ob 
das zwischen dem XC9572 und der CF-Card klappt.

Gruß Peter

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.