mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Sitzt da schon jemand?!


Autor: Kreuzer (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Folgendes Prpblem:

Eigentlich ganz einfach:
Ich möchte gerne einen Sessel bauen, der einen Sensor eingebaut hat,
der feststellen kann ob jemand gerade darauf sitzt. Dazu benötige ich
wahrscheinlich einen statischen Kraftmesser mit DMS-Streifen wie z.B
(sihe Anhang).

Nun weiß ich aber erstens nicht wie man so einen Sensor mit dem Atmel
ansteuert (kann mir da jemand a Buch oder einen Link empfehlen, ich hab
nix gefunden ) und zweitens denke ich, dass der Sensor ein wenig zu viel
HighTech für diese Anwendung ist, da ich ja nur wissen will ob jemand
darauf gerade sitzt oder nicht und ich nicht an dessem Gewicht
intressiert bin!

Also so eine rein mechanische Lösung per Taster wäre natürlich das
Einfachste aber dann würde ich einen benötigen der seinen Schließer
erst bei so ca. 10kg schließt und eine spätere statische Kraft von bis
zu ca. 160kg aushält und zudem einen kurze, bis zu 1mm Betätigung
besitzt, das wird wohl schwierig....
Eine "Bastlerrei" soll es auch nich werden , ich brauche etwas was
mehrere Jahre standhält, ist ja schließlich in einem Sessel eingebaut,
den kann man ja nicht einfach mal aufschlitzen....

Vielleicht kann mir jemand helfen, danke schon mal!

Autor: pumpkin (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
moin kreuzer,

sieht ganz danach aus als dass es eine normale messbrücke ist die
verstimmt wird. die wird gespeist (5V DC) und an dem brückenwiderstand
greifst du ab. je nach dem in welche 'richtung' verstimmt wird (zug
oder druck), bekommst du eine negative oder positive spannung. nun ist
der abgriff an einer brücke nicht trivial, vor allem wenn man längere
strecken anschlusskabel hat. ratsam wäre deswegen ein
intrumentenverstärker (vgl. gleichtakt) - ist aber wahrscheinlich nicht
unbedingt nötig. optional würde ich die brücke mit +2,5V UND -2,5V
antreiben. wäre aber mal interessant zu wissen, was in diesem ominösen
kompensationsnetzwerk drinne ist.

pumpkin

Autor: Moritz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
es gibt doch bei Conrad diese Drucksensoren. Glaub die wären für deine
Anwednung genau richtig. je nach druck verändert sich deren Widerstand.
Artikelnummer ist 182492 zum Beispiel.

mfg
Moritz

Autor: Basti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
je nachdem wie der sessel von innen aufgebaut ist kannst du vieleicht
irgendwo einen endschalter oder endtaster einbauen. sowas in etwa:
http://www.atmos.cz/images/all/small/69.jpg
ich hab keine ahnung wie nen sessel von innen aufgebaut ist, aber ich
könnte mir vorstellen das da vieleicht spiralfedern drin sind?!? und so
eine feder könnte dann auf diesen schalter/taster drücken.

Autor: karlweber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin ja nicht neugierig, aber was willst du mit dem Sitzsensor anfangen?

Autor: ab cd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
.....ist vermutlich blind und moechte sich der Maria nicht ''ohne
HiTech'' auf den Schoss setzen.....

Autor: Dietmar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf Grund der Durchbiegung der Sitzfläche:

DMS ist sicher naheliegend, aber hier ein Alternativvorschlag:

Wie wäre es denn mit einer kapazitiven Messung über den Abstand der
Sitzfläche zum Boden?

Gruß

Dietmar

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso so kompliziert (DMS und so)?
Erstens gibt es schon eine Lösung in Taxen, um den Betrug der Fahrer zu
unterbinden.
Zweitens Hat Kreuzer doch schon einen Lösungsanstz gebracht: Einen
Taster.
In dem Moment, wo sich jemand auf einen "Bürosessel" setzt, taucht
der Stoßdämpfer etwas ein. Da sollte es kein Problem sein, mit Hilfe
eines Keiles einen Taster zu betätigen.
Bei einem Polstersessel könnte man sowas in eins der Beine
einlassen...
Es geht ja nur um das Auslösen. Wenn der Taster betätigt ist, lagert
das Gewicht auf dem Sesselbein und nicht auf dem Taster.

Autor: Dietmar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@WM-Rahul:

Mein Auto mit Gasdruck-Federbein-Sitzen, sowas habe ich mir immer schon
gewünscht.

Gruß

Dietmar

Autor: Philipp Burch (philipp_burch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wär's per IR? IR-Diode nach oben, kleinen Strom fliessen lassen und
takten (z.B. 36kHz wie Fernsteuerungen) und daneben einen TSOP17xx.
Sitzt jemand drauf, wird das Licht zurückgeworfen der TSOP gibt ein
Signal. Je nach Diode funzt das auch durch die Polsterung durch ;)

Autor: pumpkin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
man könnte es auch mit einem laser oder per ultraschall vermessen. mit
kennlinienfeld. und temeraturkompensation (son hintern kann
schliesslich ziemlich warm werden). zu beachten wären evtl. auch
kosmische strahlung und auch gravitationswellen. müsste man mal drüber
nachdenken.

druckdose oder dehnmessstreifen machen es aber auch.

; )

pumpkin

p.s. wofür soll die aperatur eigentlich dienen?

Autor: Michael U. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wenn es ein "normaler" Sessel ist:
Microschalter an eine Seite mit einem Winkel so anschrauben, das er 2-3
cm von der Seite entfernt ist. Federstahlstreifen an der Seitenwand so
befestigen, das er von oben den Taster betätigt. Den Streifen dabei
durch den Federkram stecken.

Beim raufsetzen biegt sich der Streifen nach unten und betätigt den
Taster.

Streifen könnte von irgendwelchen Heftmappen oder sowas stammen, weiß
jetzt nicht mehr, wo ich sowas her hatte. ca. 4mm breit und ziemlich
lang.

Evtl. noch 2 Führungsplättchen an die Tasterseiten, damit der Streifen
nicht seitlich weg kann.

Sind ein paar Alublechstücke, der Federstreifen, ein Microtaster, ein
paar Langlöcher zum justieren und hält ewig, wenn es einmal stimmt.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Sven DerSchreckliche (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich würde zum nächsten Schrotthändler gehen und dort
aus irgendeinem Sitz eines neueren Fahrzeuges den Sensor
ausbauen (neuere Autos haben die für einen Gurtwarner).
Diese Sensoren sind getestet und für viele viele Sitzstunden
ausgelegt.

Außerdem ist die Ansteuerung sicherlich nicht kompliziert
und die Anschlüsse können auch einige Meter lang sein.

Und billig dürften die auch sein, will ja kaum einer nur
einen Sensor und und nicht den Sitz...

Autor: Marko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seilzugtaster und Feder ... Seil unter Sitzfläche horizontal durchführen
und ne Feder dazu, fertig.

Autor: Michael U. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

@Marko:

stimmt, das ist noch einfacher.
Mal schauen, ob es ihm gefällt.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Dietmar: Den Autositz habe ich ins Gepräch gebracht, hat also mit dem
eigentlich Problem nichts zu tun.
Markos Lösong ist super. Allerdings habe ich noch nie etwas von einem
Seilzugtaster gehört/gelesen. Ich vermute eine ähnliche Technik
dahinter wie bei der automatischen Endabschaltung von
Cassetten-Recordern: Da durch das das Seil gespannt wird, wird ein
Taster betätigt.

Wenn etwas berührungsloses machen will, könnte man einen Spiegel von
unten an die Sitzfläche kleben, der einen (IR-)Lichtstrahl refelktiert.
Wenn sich dann jemand dann auf den Sitz setzt, wird der Spiegel so
ausgelenkt, dass er nicht mehr reflektiert.

Autor: Michael U. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

@inoffizieller WM-Rahul:

naja, Seilzugtaster sind auch nicht so unbedingt in SMD zu bekommen,
deshalb habe ich da auch nicht dran gedacht. ;)

Ich kenne die Dinger als schwarzer "Kasten" mit Schraublaschen, so
2x2x4cm, 2 Klemmen dran und eine Zugstange mit Loch drin, die vorn
rausschaut.
Da ein Sessel ja nicht sooo klein ist, wohl die ideale Lösung.
Mal bei den Dick-Strömern nachfragen.

Gruß aus Berlin
Michael

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.