mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ICL7667 und Buz11 -starke Hitze bei nur 8A Last?


Autor: Kai (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich verwende eine 0815-Wald und Wiesenschaltung mit dem Mosfettreiber
ICL7667 und Buz11.
Daran habe ich einen Motor mit ca 8A-Last bei 12V.
Ist es normal, daß der Buz bei dieser Last extrem heiß wird?
Ich habe beim testen sofort eine Brandblase bekommen.
Selbst ein großer Kühlkörper mit 50x40x30 macht noch extreme Hitze.

Ist das Normal oder mache ich da was falsch?

Autor: akw (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja 8A bei 12V sind 96 Watt ^^ Da brauchst ordentlich Kühlung. Oder du
hast wirklich iwo nen kurzen drinn oder was in der ARt.

Autor: Kai (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der buz soll ja bis zu 32A dauerlast schalten können  - wie soll das
bitte gehen? Mit angeschlossener Tiefkühltruhe?.
Gut, ich bin noch Anfänger auf dem Gebiet, deswegen habe ich da auch
keine große Ahngung...

Autor: Aufreger deluxe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Naja 8A bei 12V sind 96 Watt

96W des Motors, die werden aber nicht am MOSFET verbraten. Wenn der
MOSFET voll durchgeschaltet ist, dann entstehen an ihm vielleicht max.
3W Verlustleistung!

@Kai

Oder steuerst du ihn per PWM an?

Autor: Henrik J. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun, wenn mich nicht alles täuscht, fällt ja nur ein Bruchteil der
Spannung über dem BUZ ab. Dementsprechend sind es 8A * xV. Bei 96W
würde der BUZ sicherlich bald in den flüssigen Zustand wechseln. ;)

Da ich aber keine Erfahrungen mit hohen Lasten habe, kann ich dir nicht
sagen, ob es normal ist, wenn der heiß wird.

Miss mal die Spannung über Drain und Source. Und dann kannst ja mal
ausrechnen, wieviel Leistung geht.

Und interessant wäre auch deine Gate Spannung. Denn laut Datasheet
kommt der BUZ11 bei 5V (solltest du µC oder ähnliches verwenden) gar
nicht auf 8A.

Autor: Aufreger deluxe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Und interessant wäre auch deine Gate Spannung. Denn laut
> Datasheet kommt der BUZ11 bei 5V (solltest du µC oder
> ähnliches verwenden) gar nicht auf 8A.

Nach meinem Datenblatt kommt der bei Vgs=5V auf über 17A.

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde der Gate mindestens 12V geben! Bei Rdson=40 mOhm wären das bei
8A 2.56W Verlustleistung. Sollte nicht extrem heiß werden, aber warm
wirds schon.

Autor: florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi

ich komme bei 0.03Rdson auf 4.32Watt verlustleistung. Da musst du den
Fet schon ordentlich kühlen.

gruss florian

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie kommst du denn auf 4.32Watt? Ich krieg' da P=I²*R = 1.92 W 'raus!

Autor: Aufreger deluxe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sonic, bei 8A und Vgs=5V kommst du auf Rdson=0,055Ohm und somit auf
P=3,52W. Dein Rdson von 0,03Ohm ist zu niedrig angesetzt.

Autor: Sebastian K. (basti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!
Wenn der FET mit 10V angesteuert wird, dann beträgt der Rds max.
40mOhm. Wenn man jetzt U = I*R = 8A * 0,04Ohm = 0,32V rechnet und dann
P = U*I = 0,32V * 8A, dann kommen bei mir 2,56W raus.

Mit der angabe "Thermal Resistance" kann man sich dann noch die
Temperatur des Halbleiters ausrechenen, bzw. wie groß der Kühlkörper
später sein muss um die max. Temperatur von ~150°C nicht zu
überschreiten.

Wird der FET mit nur 5V angesteuert, so liegt der Rds deutlich höher
und es entsteht deutlich mehr Verlustleistung!

MfG

Autor: Henrik J. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In meinem Datenblatt kommt er knapp auf 8A. Wenn überhaupt.

Und ob er nun 4,3W oder 2,5W Verlustleistung hat, ist auch nicht so
wild. Auf jeden Fall ist Kühlung angebracht. und 96W ist definitiv die
falsche Hausnummer.

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Aufreger deluxe:
hab' ich doch oben geschrieben: 40 mOhm und 2.56 W

Ausserdem auch das mit der Gatespannung. Nicht nur den letzten Beitrag
lesen!

Autor: Aufreger deluxe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> hab' ich doch oben geschrieben: 40 mOhm und 2.56 W

Sorry, hab mich vertan.

Autor: Kai (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also ich befeuere ihn direkt über den ICL7667 mit 12V.
Jetzt habe ich mal testweise mit einem 50ms Port-toggle gespielt,
auch da wird es sehr heiß.. Kurzschluß oder so ist nicht drin.

Am Oszi kann ich aber erkennen, daß zwar die 12V anliegen, aber beim
togglen kann ich kein 0V erkennen- nur leer auf dem oszi.
Entlädt der 7667 das Gate nicht, oder wie ist das?

Autor: Hauke Radtki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur mal so ne Frage: Schaltest du den Motor nur oder hast du ne PWM
drin? Wenn du den Motor per PWM Steuerst die Freilaufdiode nicht
vergessen, der Mosfet kann ziemlich warm werden weil viel Strom durch
die interne Diode fließst

Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann es sein das deine 12V Quelle zu schwach ist? Wenn das der Fall ist
nutzt der Treiber auch nichts. Wenn die PWM-Frequenz zu hoch ist
landest du auch nicht im Schaltbetrieb, durch die Gatekapazität bildet
sich ein Mittelwert deiner Spannung und du bist wieder im
Linearbetrieb(verheizt) also die nicht gebrauchte Leistung.

Ich betreibe in einem Schweißgerät nen 5A Motor mit BUZ11 und
vorgeschaltenem BC548 das Ding wird erreicht mit nem kleinem Kühlkörper
vielleicht 40°.

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, der 7667 hat einen MOSFET-Eingang. Falls due den nicht sauber auf
'0' ziehst (evtl. Diodenentkoppelt?) kann der nich sauber ausschalten
(siehe Datenblatt). Guck mal nach der Ansteuerung des Treibers (mit'm
Oszi)!

Autor: Martin030 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
..

Mach mal eine "Freilaufdiode" z.B. SB560 oder so an den Motor ..

Gruss Martin

Autor: Kai (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die sind ja schon drann, einmal von Masse und einmal von 12V (Schaltung
im Netz gefunden)...

Nur mal so am Rande: Welche Erfahrungswerte bei der Hitze sind denn so
bekannt? Also bei 12V 8-14A?

Autor: AxelR. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Denkanstoss:
U_gs ist nicht U_gmultimetergegenmasse, sondern U_gatesurce

Die Gatespannung kann noch so hoch sein, wenn Du mit deinem Multimeter
misst. Du musst zwischen Gate und Source messen.
Ich hatte mal eine etwas längere Leitung (besch..Layout) an Source
gegen Masse. Diese Induktivität hat alles "versaut". Der Mosfet lies
sich im PWM Betrieb durch die negative Sourcespannungsspitze nur sehr
schlecht abschalten. Klar, sowas sieht man nicht mitm Multimeter.
Seitdem ist der Sourceanschluss mein "zentraler" Massepunkt. Alle
stromführenden Leitungen gehen von dort weg. Der VCC-Stützkondensator
ist direkt am Soucepin (zumindest dicht in der Nähe).

Autor: ab cd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schalte doch nen zweiten BUZ11 parallel...der ICL7667 hat ja zwei
driver...jeweils 33Ohm an die Ausgaenge...4.7uF+0.1uF parallel zum
ICL_Chip und 12V Versorgung. Was kann da noch schief gehen?
Denke auch an die Kupferdraehte,die Du verwendest...Engelhaare sind da
deutlich zu duenne.

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!
<Selbst ein großer Kühlkörper mit 50x40x30 macht noch extreme Hitze.
und
<Am Oszi kann ich aber erkennen, daß zwar die 12V anliegen, aber beim
<togglen kann ich kein 0V erkennen- nur leer auf dem oszi.
deutet auf Schaltungs oder Chipfehler. Zeige mal deinen Stromlaufplan.

MFG Uwe

Autor: ab cd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zweiten evtl. unbenuetzen Eingang nicht frei floaten lassen !

Autor: Volker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
<Am Oszi kann ich aber erkennen, daß zwar die 12V anliegen, aber beim
<togglen kann ich kein 0V erkennen- nur leer auf dem oszi.

Was soll denn "leer sein" ? Irgend eine Spannung ist immer da,
vielleicht Oszi falsch eingestellt.

Volker

Autor: HP (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
nutze auch einen BUZ11 an einem Windrad mit einer H4-Lampe dran.
Ansteuerung per PWM vom Arduino. max 5V am Gate mittels 10kOhm. Arduino 
schaltet immer zw. 5v und Masse um. BUZ11 wird nicht mal Handwarm und 
das ohne Kühlkürper. Hersteller des BUZ: "F".
Vielleicht bringt es was das Gate per Vorwiderstand an Masse zu hängen 
(schnelles Löschen).
Hab mich auch schon mal gewundert, warum der BUZ ne zeitlang nicht 
abschaltet, wenn ich ihm 5v am Gate gab und dann das Kabel dort wieder 
aussteckte.
Grüße,HP

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tatsächlich, den BUZ11 gibt's immer noch ...

Autor: Axel R. ( offline ) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der BUZ wird sicher als Sourcefolger betrieben. Dann bleiben 4-5Volt im 
Transistor ( im FET ) hängen. Das bei 8Ampere wird das dann richtig 
heiss. (8 Amps. werden dann allerdings ncht fliessen, weil der Motor ja 
nur noch 6-7Volt sieht.)

Wie viel Völter fallen denn nun überm Mosfet ab. Miss doch mal zwischen 
Ein- und Ausgang (Source und Drain), bitte.

Und mal uns deine Schaltung auf, bitte.
Axelr,

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Axel schrob:
>Und mal uns deine Schaltung auf, bitte.

Kann er nicht mehr -mit so einer Brandblase am Finger...

;-)
MfG Paul

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.