mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Auslesegeschwindigkeit der Ports ?


Autor: Hendrik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi alle zusammen,

ich möchte meinen ATmega16 mit 16MHz takten. Wie hoch kann dann maximal
die Auslesegeschwindigkeit der Ports liegen ?

Hendrik

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So schnell, wie es Dein Programm hinbekommt. Hängt nicht nur davon ab,
wie oft der Zustand der Portpins gelesen wird, sondern auch und vor
allem, was mit den so gewonnenen Daten geschehen soll.

Autor: Hauke SAttler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi du alleiner,

Also das reine einlesen eines Ports (kompletter 8bit Port, nicht
einzelne Bits daraus) dauer in Assembler genau einen Takt.
Man kann also theoretisch mit 16MByte/s Daten Auslesen.
Nur müssen die Daten ja auch irgendwo hin.
Da gibt es verschiedene Möglichkeiten.

Entweder man ließt den Port in verschiedene Register.
in R0,PIND
in R1,PIND
in R2,PIND
...
Man hat dann soviele Samples wie man Register frei hatte.
Samplerate=Taktfrequenz

Oder man speichert es ins interne SRAM
in R0,PIND
ST z+,R0
in R0,PIND
ST z+,R0
in R0,PIND
ST z+,R0
...
Sampleanzahl=Anzahl der freien Speicherplätze
Samplerate=Taktfrequenz/3

Wenn man das ganze noch Sourcecodesparend programmieren will dann
kommen noch die Scheifenbedingungen dazu. Je nach dem wie umständlich
die programmiert wird, veringert sich die Samplerate dann noch.

Wenn man statt des internen SRAM ein externes SRAM oder irgendwelche
anderen Schnittstellen verwenden will, dann Hängt die Samplerate fast
ausschließlich von der Geschindigkeit derselben ab.

cu
Hauke

Autor: Hendrik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oh klasse, danke.
Mein Vorhaben ist es, ein seriell eintreffendes 24bit-Signal, das
48000mal pro Sekunde übermittelt wird, über einen Portpin einzulesen
und dann über Schiebeoperationen und diese 24bit auf 3 Register
aufzuteilen. Mit 16MHz Takt sollte das intern kein Problem sein. Mir
war nur nicht klar, ob das der Pin mitmacht, oder ob ich lieber ein
externes 8bit-Schieberegister vor den Atmel schalten sollte und die
Bits parallel einlesen ?

Autor: Wolfram (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau dir mal die seriellen schnittstellen an die sollten sowas besser
können.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.