mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Funkübertagung im KW bereich ohne komplizierte sender?


Autor: Sebastian Heyn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte ein einfaches signal (0/1) über eine kurze strecke (ca 15m)
per funk übertragen. Nahaliegend wäre es ja, zb 80khz oder so per
software zu erzeugen, und je nach eingangspegel zu modulieren. Hat
jemand das schonmal gemacht?
Bei nem avr mit 16mhz hat man ja 200 zyklen zeit, da könnte man sogar
noch rechnen lassen...

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
siehe uboot-thread.. da wurde die problematik dabei besprochen...

73

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Über die Entfernung gehts auch noch induktiv. Ein Audioverstärker der
statt Lautsprecher eine große Induktionsschleife treibt. Die
Empfangsspule kann auch etwas kleiner sein.

Autor: Aufreger deluxe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Audiverstärker im KW-Bereich?

Was sehr gut funktioniert, ist folgendes:

http://www.b-kainka.de/bastel73.htm

Statt des Resonators kann man auch einen Quarz mit z. B. 8MHz einlöten.
Siehe hierzu auch

http://www.mikrocontroller.net/forum/read-7-422851...

Die Reichweite ist ordentlich, der Stromverbrauch gering und es lässt
sich sehr kompakt aufbauen.

Reichweite ca 6m bei 10cm Drahtantenne. Hatte die Antenne mal an die
Zentralheizung angeschlossen und mein Nachbar auf der anderen
Straßenseite hatte eine Signalstärke von S9+30.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
80kHz ist ideal, dann gehen alle DCF77-Uhren in Deiner Nachbarschaft
nachm Mond :-(


Es hat schon seinen Sinn, daß in Sendestufen nen Haufen Schwingkreise
drin sind.
Nämlich soviel wie möglich Nutzenergie auf Deiner Frequenz auszusenden
und sowenig wie möglich Störenergie auf anderen Frequenzen.


Ohne Lizenz ist wohl nur das Senden im Fernsteuerband (27MHz) erlaubt.


Peter

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube er meint kHz nicht kW ;)

Autor: Sebastian Heyn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mmhh n altes funkferngesteuertes auto könnte seine aufgabe eigentlich
auch erfüllen... nur wenn dann ein cb-funker in der nähe ist wird das
störungen verursachen..

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
80 kHz sind unterer Langwellenbereich, keine Kurzwelle. Die
Induktionsschleife funktioniert schon auf Niederfrequenz. Für Hörgeräte
wird sowas eingesetzt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.