mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Kann mein ATMega16 auf stk500 nicht beschreiben?!


Autor: A. W. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,
ich bin ein Anfänger und benutze ein STK-500-Board zum Programmieren.
Ich habe in AVR-Studio ein ganz primitives c-code geschrieben und würde
gerne diesen auf den ATMega16 schreiben. Dies funktioniert aber nicht
(Fehlermeldung siehe Anhang)!
c-Code:
#include<avr/io.h>
#include<stdint.h>

int main(void)
{
DDRA=0xff;
return(0);
}
Muss ich noch bestimmte Frequenzen einstellen?
Gibt es Erfahrungswerte?
Ich benutze keinen externen Quarz?
Wie ist die Datenrate bei einem ATMega16? Und wie kann ich die interne
Datenrate prüfen?
Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen denn ich sitze schon den gsnzen
Tag!

Autor: Alexander D. (alexander_d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo A. W.

ganz am Anfang bin ich darauf hereingefallen, dass die ATMegas in den
Sockel SCKT3100A3 gesteckt werden müssen (rot unterlegt). ISP6PIN muss
über eine Leitung mit SPROG3 verbunden sein.

Ich hoffe, dass dir das weiterhilft.

Gruß,
Alexander

Autor: A. W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe mein ATmega16 in den SCKT3000D3 gesteckt und die Leitung ist
auch richtig gesetzt.

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist das ein neuer Controller (Fuses falsch gesetzt)? Sind die Jumper
richtig gesteckt? Ist die Clock-Frequenz min. 4x größer als die
ISP-Frequenz? Meistens liegt's daran dass der µC keinen oder zu
niedrigen Takt hat (wie die Meldung auch sagt). Früf' das nochmal,
dann findest du den Fehler sicher!

Autor: A. W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja das ist ein neuer uC. Die Jumper sind richtig! Das mit der
Clock-Freq. verstehe ich nicht(4x als die ISP Frequenz? Kann mir jemand
sgen welche fuses ich setzen muss und wieso?

Autor: Ludwig Wagner (lordludwig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also standart is beim Mega16 der interne 1Mhz oszillator an, das heißt
du darfst max. 250khz ISP frequenz haben.

Autor: A. W. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es funktioniert nicht. ich habe 3xATMega16 getestet und keiner
funktioniert.(Einstellungen siehe Anhang)

Autor: Michael Wolf (mictronics) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst Du andere Kontroller programmieren?

Besonderst welche, bei denen der interne RC Oszillator deaktiviert ist,
und du eine externe Taktquelle nutzt.

Hintergrund:
Auf meinem STK500 ist der Opamp der Taktversorgung des Boards defekt
gewesen, dieser ist das letzte Bauteil vor dem XTAL Jumper und
generiert das Rechtecksignal für den Takt aller Sockel.
Solange du nur Kontroller programmierst die interne Oszillatoren
verwenden fällt das nicht auf.
Ich habe es nur festgestellt weil ich einen AT90S2313 programmieren
wollte, was nicht ging. Mit dem Oszi lies sich dann feststellen, das
die Clockleitung auf allen Sockeln nur fix auf VTG lag.

Autor: max.p (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Laut STK500 User Guide gehört der atmega16 devinitiv in den Sockel
SCKT3100A3. Steht zumindest auf Seite 3-10. Habs auch grad probiert,
bei mir gehts in dem Sockel ohne Probleme.

mfg
Max

Autor: A. W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Michael Wolf:
es war ein AtMega16 uC bei den STK500 Board mitdabei. Diesen kann ich
beschreiben. Ich habe zusätzlich ATmega16 gekauft. Diese kann ich aber
nicht beschreiben. Ich benutze eigentlich ein internes Clocksignal.

@max.p:
So wie ich es rausgelesen habe kann der ATMEga16 unterschiedlich
programmiert werden. 1. ISP Programming
                     2. High-voltage Programming

Und sorry dass ich gestern nicht mehr geantwortet habe. Ich hatte ein
Termin.

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>So wie ich es rausgelesen habe kann der ATMEga16 unterschiedlich
>programmiert werden. 1. ISP Programming
>                     2. High-voltage Programming


Das gilt nicht nur für den Mega16.
Verbinde ihn doch mal per High-Voltage-Parallel-Programming-Mode (Data-
und CTRL-Leitung legen).
Dann im AVRStudio natürlich auch HV-Parallel-Programming anwählen.
Dann solltest du auf jeden Fall die Fuses lesen können.
Da solltest du dann mal gucken, wie SPIEN gesetzt ist.

Autor: A. W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@inoffizieller WM-Rahul:

Ich kann die Fuses lesen. Kann ich auch ohne HV-Programming sondern mit
ISP es versuchen? Ich verstehe bloß die Fuses Einstellungen nicht.

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde es einfach mal mit dem HV-PP-Mode probieren.
Ich hatte schon Controller, bei denen werkseitig SPIEN gelöscht war,
und somit auch eine Programmierung über SPI nicht möglich war.

Autor: A. W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HV-PP-Mode funktioniert! Aber SPI Programmierung nicht. Komisch!!!
Ich hätte da noch eine Frage! Ich verwende jetzt einen uController mit
dem Package 16PU (es ist auch ein Brummer). Ich möchte einen ATMega16
im SMD-Format verwenden (quadratisch). Ich habe mir schon einen
ausgesucht. Ich weiss aber nicht wie ich diesen programmieren kann
(keine Fassung auf dem Board). Gibt es Möglichkeiten wie ich diesen
programmieren kann? Am besten wieder mit STK500 und AVR-Studio.

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Aber SPI Programmierung nicht.

Guck dir mal die SPIEN-Fuse an!

Für SMD-Gehäuse gibt es auch Nullkraft-Sockel, allerdings zu horrenden
Preisen.
Mancheiner hat sich auch eine Adapterplatine gebaut, auf der der
Controller mit einer Feder gehalten wird...
Eigentlich sollten die SMD-Bausteine problemlos IS-programmierbar sein.

Autor: A. W. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine SPIEN-Fuse ist mit Fragezeichen versehen (siehe Anhang). Was
bedeutet dies? Und was ist der Unterschied zw. SPI und ISP?

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Und was ist der Unterschied zw. SPI und ISP?
Die Reihenfolge der Buchstaben... ;)
ISP steht für In System Programable, also im System programmierbar
SPI steht u.a. für serial periferal interface, also eine serielle
(synchrone) Schnittstelle, die bei AVR (ausser dem Mega128) auch zum
Programmieren benutzt wird.


>Meine SPIEN-Fuse ist mit Fragezeichen versehen (siehe Anhang).
Das Bild müsste im SPI-Programmiermodus entstanden sein.
Im HV-PP-Mode sollte es eindeutig markiert sein.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ A.W

Das ISP-Programming würde bei dir funktionieren, wenn du auf der
Registerkarte "Board" die "ISP Freq." z.B. auf 230.4 kHz einstellen
würdest.

Das ist genau das was eingangs von Sonic im Thread erklärt wurde.

Autor: A. W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Peter
Das habe ich auch schon versucht. Es klappt aber nicht!

Eine Frage noch:
Ich will jetzt ISP-programmierung ohne STK500 Board Veruchen. Ich habe
aber keinen externen Quarzoszillator. Würde ein intern. RC-Oszillator
genügen? Und muss ich noch was bestimmtes beachten?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.