mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Vero Schaltnetzteil+Bedienung?


Autor: Alexander Se. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey Leute!

Ich habe ein Schaltnetzteil von Vero Elekctronics ergattern können mit
der Tüpenbezeichnung : 116-010082K   (12V/10A)


Habs mal angeschlossen und es liefert auch die gewünschten 12V, jedoch
gibt es da noch weitere Pins, die mir derzeit nix sagen.

Zum Beispiel 2 Ausgänge die sich "+Sense" und "-Sense" nennen. Wird
damit entweder der Strom oder die Spannung gemessen?
Weiterhin gibt es die pins "PF" und "PF/" was wohl für Power Fail
steht und anzeigen soll, wenn die spannung verschwindet oder so.


Kennt sich jemand mit den Netzteilen aus?



Gruß Alex

Autor: Alexander Se. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kennt den keiner die Vero Netzteile?

Autor: HansHans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die heißen doch jetzt Eplax oder ?
http://www.eplax.de/
da gibt es auch Datenblätter

Gruß HH

Autor: Michael U. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

nein, kenne ich nicht.
+Sense und -Sense sind üblicherweise die Messeingänge der
Spannungsreglung. Wenn Dein Netzteil 12V abgibt, müßte eigentlich am
Netzteil +Sense mit +Ausgang und -Sense mit -Ausgang verbunden sein.

Ansonsten werden die über zusätzliche 2 Leitungen zum Gerät geführt und
dort mit + bzw. - verbunden. So wird die Spannung am Verbraucher
gemessen und dort auch auf 12V gehalten. Bei 10A und längeren
Zuleitungen zum Verbraucher stört sonst der Leitungswiderstand.
Wenn Sense am Verbraucher angeschlossen ist, wird dieser
Spannungsabfall ausgeglichen, weil eben das Netzteil höher regelt, bis
12V sozusagen "vor Ort" stimmen.

PF und /PF sollte ein PowerFail-Signal sein, das entweder H oder L ist,
wenn die Spannung außerhalb der Toleranz ist. Evtl. schaltet das
NEtzteil dann auch ab.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Alexander Se. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok danke, dann werd ich jetzt ein bischen mit dem Netzteil
experimentieren.

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe beruflich mit den Dingern zu tun, ist das ein 19"-Einschub? Die
heißen irgendwas mit PK oder GK am Anfang. Falls das Ding älter als 5
Jahre ist, würde ich dringend empfehlen alle Elkos zu erneuern! Hat
VERO uns empfohlen.

Autor: lol (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ein Monovolt PK120  typ: 116-010082k

Leider weiß ich nicht wie alt die Dinger sind. Laufen tuts derzeit
noch.

Steht noch Vero Electronics (Carsten-Dressler-Str. 10, Bremen)  drauf.

Ja es ist für ein 19 Zol rack gedacht. Das mit den Elkos hört sich so
an, als wären da Billige verbaut worden oder wie?

Autor: Bjoern Buettner (tishima)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Von den Dingern habe ich bereits dutzende zu Grabe getragen. Die
Kondensatoren werden mit der Zeit Taub. Wenn Du dieses Netzteil laenger
nutzen möchtest kannst Du in der tat, gleich alle Kondensatoren
tauschen, am besten gegen Kondensatoren bis 105 Grad Temperaturbereich.
Ansonsten fuer die Bastlerwerkstatt sind Sie, ok. Nur wuerde ich mich
fuer eine ernsthafte Anwendung fuer einen andren Hersteller
entscheiden.

Diese Baureihe muesste ca. 8 Jahre alt sein und vor ca. 4 Jahren habe
ich die aus meinen Maschinchen erbarmungslos verbannt.

mfg,
Bjoern

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nee, sind keine billigen verbaut! Ich weiß nicht ob die Teile im
Dauerbetrieb gelaufen sind, falls ja kannst du den Zustand der Elkos
relativ einfach testen, indem du die Dinger 100% belastest und den
AC-Anteil auf der Spannung misst. Ist glaub' ich laut VERO mit max.
4mVss angegeben. Bei uns laufen die im Dauerbetrieb bei hohen
Temperaturen und wir hatten schon ein paar Ausfälle. Die Dinger sind
aber nicht schlecht, erfüllen bei uns die KTA (Kerntechnische
Anforderungen) und werden bei radiologischen Messungen eingesetzt.

Autor: lol (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also das Netzteil soll bei mir einfach als kleines Bastlernetzteil
dienen.

Hab gerade nachgeschaut, welche Elkos da drin sind.

Es sind in der Tat alles 105° tüpen verbaut. Das Netzteil ist glaub ich
auch nie gelaufen. Und 6A hab ich dem Netzteil gerade entlocken können.
Schaut gut aus.

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Haste was feines erwischt!

Autor: Bernd Rüter (Firma: Promaxx.net) (bigwumpus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Tüp" schreibt man besser als "Typ".
Für irgendetwas mus diese "y" doch gut sein.

;-)

Autor: Alexander Se. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
:D jaaa das hab ich jetzt übersehen

Autor: MH (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Alexander Se.,

ich habe auch ein Vero Monovolt PK120, das ich in einen 19-Zoll-Rahmen 
verbauen soll (ich arbeite als Elektroniker). Laut Anschlussbelegung 
(seitlich am Kühlkörper) gibt es kein PF-Signal, wohl aber einen 
PE-Anschluss (Protection Earth) an Pin 32, der für den Anschluss des 
Schutzleiters gedacht ist.

Mit freundlichem Gruß
M.H.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Tip mit elplax ist immer noch richtig, wir benutzten früher auch die 
Monovolt/Bivolt und Trivolt-Netzteile.
http://www.eplax.de/series_details-de-1-1
http://www.eplax.de/download/Eplax_PK.pdf
nur die Versionen mit H11-Stecker gibts nicht mehr, aber H15-Typen 
werden noch produziert.

Autor: Holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
die Threat ist zwar schon älter, wollte aber keine Neue eröffnen.

Ich habe hier ein Oldie "BICC VERO PK 55 Trivolt" mit einem H11-Stecker 
und leider keine Belegung, kann mir jemand weiterhelfen?

Vielen Dank und Gruesse
Holger

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Rufus,

Ok "d" statt "t", hat mich aber gefreut, dass es jemand liest...
Aber wo kann man Threadliste übersetzen lassen?

Sorry!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.