mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik empfindlicher Vibrationsschalter


Autor: Franz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Kennt jemand von euch einen Vibrations/Bewegungsschalter der so
empfindlich ist, dass er bereits reagiert, wenn man ihn in eine Ecke
eines Raumes legt und sich dann im Raum bewegt?

Bei einer Beschleunigung von 0,05 G müsste er bereits ansprechen.

Eigentlich sollte sowas doch für Alarmsysteme zu haben sein oder?

lg

Autor: Franz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
achja, gmeint ist dabei ein passiver schalter, kein sensor..

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Müsste mit einem Mikrofon gehen...

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
<< Eigentlich sollte sowas doch für Alarmsysteme zu haben sein oder?

Ehr nicht. Ich glaube kaum dass sowas überhaut geht. Jeder schwere LKW
der in ein paar hundert Metern Entfernung vorbeifährt würde den Sensor
auslösen

Autor: Franz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, es geht sicher. Es funktioniert nämlich auch momentan mit einem
aktiven Sensor und Schwellwert. Daraum weiß ich ja auch dass der
Schwellwert bei 0.04-0.05 G liegen sollte.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu seismologischen Messungen ( Erdbeben-Sensoren) findet sich sicher
verschiedenes im Internet
zum Beispiel das Schulprojekt WxNet:
http://www.aatis.de/

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als die Concorde noch flog, soll der Überschallknall über dem Atlantik
mit einer Stunde Verzögerung ( oder so ähnlich ) noch im Bayrischen
Wald akustisch nachweisbar gewesen sein.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab mal nachgeschaut, im "Praxisheft 9" der www.aatis.de gabs eine
Bauanleitung für einen seismischen Sensor. Für den Zweck hier etwas
groß, aber eine verkleinerte Ausführung könnte passen. Für die
Erdbebenmessung reichen zwei Messungen pro Sekunde, mit einem 4
1/2-stelligen Digitalvoltmeter aufgenommen. Trittschall wird erwähnt
als Störgröße, ebenso wie vorbeifahrende Fahrzeuge.
Die Messung erfolgt in einer Regelschleife. Eine Gabellichtschranke im
linearen Bereich misst die Position, und über zwei OPs ( 1*TL082) wird
mit einer Magnetspule dagegengesteuert, um den Ausleger immer an
derselben Position zu halten. Auflösung 40mV pro Mikrometer Auslenkung,
die Nachführspannung wird mit dem Multimeter gemessen und über RS232 in
den PC übertragen.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier noch ein Foto des Erdbebensensors. Der Artikel steht im Praxisheft
9 Seiten 83-88. Autor K-P.Driedger

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Passiv? Nur durch den Luftzug oder sowas geschaltet? Edison soll ja eine
Drehtür zur Energiegewinnung für seine Gartenbewässerung benutzt haben.
Oder darf auch etwas Elektronik dazwischen sitzen.  Ich fürchte die
Energie reicht nicht ganz aus, ohne Verstärkung. Ein
Schwellwertschalter läßt sich ja hinter jedem Sensor anbringen.
Ein Dopplerradarsensor fällt mit gerade noch ein, der reagiert sehr
empfindlich auf Bewegungen. Auf dem Bensheimer Flohmarkt gabs die vor
zwei Wochen wieder für 15 Euro.

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und dann noch Lageunabhängig?
Passiv kannst Du vergessen, sonst kämen die üblichen
Beschleunigungssensoren in Frage - damit ginge das denn.
MMA7260Q:
http://www.freescale.com/files/sensors/doc/data_sh...

VTI-Technologies:
http://www.hy-line.de/co/sensor-tec/hersteller/vti...

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Axel hat recht, passiv is' nicht! Bei Kinemetrics in Lausanne oder
Bartec gibt's da infos. Solche empfindlichen Teile sind eher
Doktorarbeit, übrigens werten die immer 3 Achsen aus!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.