mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik NP Kondensator in Schaltung


Autor: Steffen (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann mir jemand sagen was C4 und C6 im angehängten Schaltplan für
Kondensatoren sind?

Was bedeutet dieses "NP"? Dachte erst dass es vielleicht bipolare
Elkos sind, aber es ist ja gar kein Wert angegeben.

Oder heißt das irgendwas wie "Not Placed" oder so?

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Oder heißt das irgendwas wie "Not Placed"
Vermutlich.

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vermutlich ist gut...;-)

Vermuten tu ich das auch, sicher bin ich mir aber nicht. Werd den
Kondensator mit in den Schaltplan übernehmen und auch im Layout für die
Platine versehen. Beim bestücken werd ich ihn dann erst mal weglassen.
Sehe ja dann ob es Probleme gibt.

Wie sieht das mit dem Reset-Pin in der Schaltung aus? Nen Taster brauch
ich nicht. Kann ich dann den Reset-Pin dann einfach mit dem 560Ohm gegen
3,3v legen?

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Kann ich dann den Reset-Pin dann einfach mit dem 560Ohm gegen
>3,3v legen?
Klar kannst du das machen. Dann wird dein Chip aber konstant resetet
(ausser, wenn es sich beim Taster um einen Öffner handelt...).

Was ist das denn für ein Baustein?

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Bluetoothmodul, das WT12 von Bluegiga.

Hab gerade den Schaltplan vom Entwicklungsboard gefunden. Mal schauen
wie das Teil dort verbaut ist.

Aber bei den AVR's ist doch auch der RESET-Pin über 15K gegen Vcc
geschaltet. Was ist da anders?

Autor: Marc Meise (bytewood) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
NP wird vermutlich "Non/Not Polerized" heissen, was darauf schliessen
lässt, dass kein Elko eingesetzt werden soll:
L2/C4 mit C14 und L1/C6 und C21 bilden ja Tiefpässe, dessen fg ja von
C4 und C6 abhängig sind. Es würde sich also lohnen, irgendwelche großen
C einzusetzen um fg möglichst klein zu machen und Elkos verwenden.
Elkos haben allerdings den Nachteil, dass sie für höherfrequentere
Anwendungen einfach zu langsam sind.
Daher: keine Elkos.
Ich würde C4 und C14, und C6 und C21 zusammenfassen und als Folientyp
MKP/MKS ausführen....

Grüße

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Aber bei den AVR's ist doch auch der RESET-Pin über 15K gegen Vcc
>geschaltet. Was ist da anders?

Di Polarität des Reset-Pins: AVR reseten, wenn der Pin gegen Masse
gezogen wird. Dein BT-Modul scheint aber durch Vcc resetet zu werden.
Das "sagt" zumindest auch der Pinname aus: RES. Pins, die L-aktiv
sind, haben i.d.R. einen Strich darüber oder davor (/RES).
Ist auf Seite 21/22 beschrieben:"The RESET pin is an active high reset
..."

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
könnte theoretisch auch ein "NP0" sein, also mit fast keinem
Temperaturkoeffizienten ( neg/pos Null) aber "not polarized" klingt
wahrscheinlicher

Autor: Karl heinz Buchegger (kbucheg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Aber bei den AVR's ist doch auch der RESET-Pin über 15K gegen Vcc
>geschaltet. Was ist da anders?

Bei den AVRS ist über dem Schriftzug RST ein waagrechter Strich,
bzw ein '
Der bedeutet das es sich um einen 'active Low' Eingang handelt:
D.h. Ruhezustand ist high und wenn man was von dem Eingang will
zieht man ihn auf Low.

Bei deinem Chip ist aber kein waagrechter Strich über dem
Schriftzug. D.h es ist ein normaler 'active High' Eingang:
Ruhezustand ist low, Wenn man was will zieht man die Leitung
auf High.

Aber Achtung: Anscheinend kommt es immer mehr aus der Mode, die
Pins richtig zu beschriften. Das Fehlen des Striches ist nicht
mehr unbedingt ein Indiz für 'active High'. Sicherheitshalber
die Aussrenrumbeschaltung studieren oder noch besser das
Datenblatt ansehen.

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da bei den angesprochenen Kondensatoren kein Wert angegeben ist, halte
ich "Not Placed" für wahrscheinlicher. Was soll sonst die Angabe
eines Bauteils ohne Wertangabe? Da ist doch außerdem schon ein 100nF
parallel...

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich würde C4 und C14, und C6 und C21 zusammenfassen und als Folientyp
>MKP/MKS ausführen....

Und welchen Wert sollen die dann haben?
Unpolarisierte Kondensatoren werden in der Regel dadurch
gekennzeichnet, dass sie kein Polaritätssymbol haben. Das gilt
eigentlich auch für die Amerikaner...
Ich würde eher sagen, dass man zwei Gehäuse-Varianten einsetzen könnte.
100nF sind ja eigentlich Standard-Bunker/Block-Kondensatoren. Zusammen
mit den Induktivitäten stellen sie dann ein Siebglied dar.
Die Induktivitäten sorgen vor allem auch dafür, dass die HF des Moduls
nicht auf die Versorgungsspannung rückwirkt (Der Tiefpass hat nämlich
eine noch kleinere Grenzfrequenz, weil die Spannungsquelle quasi eine
unendlich grosse Kapazität besitzt).

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie jonny schon richtig angegeben hat, bedeudet das NP in diesem Fall
"NOT PLACED".
Steht im "Bill_of_Materials" des Entwicklungsboards.

Im Reset-Fall mir noch mal das Datenblatt+Zubehör angesehen. Es sieht
so aus. dass nach einem Tasterdruck das Modul durch einen High-Pegel
von 3,3V resettet wird.

Was ich daran etwas komisch finde, das kein definierter Low-Pegel
vorliegt. Das heißt solange der Taster nicht gedrückt ist, liegt auch
nichts an. Sollte da nicht normalerweise dann ein definierter Low_pegel
anliegen?

Da ich im Datenblatt und Stromlaufplan aber nicht dergleichen gefunden
habe, wird der Reset-Pin auf GND gelegt.

Autor: Dieter Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steht da wirklich "not placed" ?
Ich kenne das nur aus amerikanischen "BOMs" als "not populated".

Autor: Steffen (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steht wirklich da! Schau selbst

Autor: Dieter Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieder was gelernt.

Danke

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andere Leute schreiben auch "NL" (not loadad) oder "NB" (nicht
bestückt)...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.