mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Programmieren über USB


Autor: thomas wk. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
möchte mir demnächst einen Laptop zulegen, leider werden jetzt schon 
viele nur noch mit USB angeboten
ohne parallele und serielle Schnittstellen.
Jetzt gibt es aber Porterweiterungen wie z.B. die USB-Docking-Stations 
UCL2000L von ATEN (oder andere) welche man am Rechner an die USB 
Schnittstelle anschließt und mit Hilfe dieses Gerätes eine serielle und 
eine paralle Schnittstelle erhält. Funktioniert sowas ? Hat jemand damit 
schon Erfahrungen gesammelt ? Habe als Compiler codevision.
Gruß Thomas

Autor: Fernando Heitor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Schau mal hier rein:

http://www.elektronikladen.de/kabelusb.html

http://www.ftdichip.com/FTProduct.htm

http://www.ftdichip.com/us232.htm

Das wird dir bestimmt helfen. Klappt hervorragend und es gibt Treiber 
für alle Betriebssysteme kostenlos.

Gruß
Fernando

Autor: Peter Fleury (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Fernando
Hast du einen USB-Parallelport Adapter getestet z.B mit PonyProg (Atmel 
AVR Programieren mit LPT STK200 Kabel) ?

Gerade beim Programmieren via LPT ist das Timing wichtig.

@Thomas,
Ich würde einen Notebook kaufen der mindestens einen Parallel Port hat.

Autor: Fernando Heitor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Peter
Nein, ich verwende das IC FT232BM um die RS232-Schnittstelle in eine 
USB-Schnittstelle zu konvertieren.
Die Treiber sind für fast alle Betriebssysteme kostenlos.
Es gibt auch ausführliche Application Notes.


Gruß
Fernando

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

was nichts daran ändert das das Timing etwas kritisch ist. Mag mal gehen 
mal nicht.

Ich bekomme demnächst Platinen die einen FTDI-Chip und einen AVR drauf 
haben. Das erste was ich damit bauen will ist ein USBisp-Porgrammer. Der 
wird dann einfach am USB angesteckt und programmiert dann den AVR. Durch 
den darauf sitzenden µC ist das Timing kein Problem mehr. Das Ganze soll 
dann Public Domain werden.

Matthias

Autor: thomas wk. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Interfacekabel sind nicht schlecht, ich bin mir bloß nicht sicher, 
ob ich diese externe Schnittstelle auch mit dem Codevision-Compiler 
ansprechen kann. Über Software kann ich lediglich auswählen, ob ich zum 
Programmieren die serielle oder parallele Schnittstelle verwenden 
möchte, eine Auswahlmöglichkeit über USB gibt es nicht.

Autor: Bernhard T (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Thomas,
seriel wird emuliert inkl. Handshakeleitungen kann dan wie z.B. com3 
angesprochen werden. Sollte daher kein Problem sein.
@Matthias würde mich bombig interesieren was für ein AVR ist den da mit 
drauf ?
Gruß Bernhard

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

wenn das Codevision-Tool über die Windows-API auf die RS232 zugreift 
kannst du auch das Interface-Kabel einstellen. Das hängt sich als COM3 
(beim üblichen PC) ins System ein.

Matthias

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Bernhard:
Mega8. Wegen Selfprog -> Firmwareupdate über den USB

Matthias

Autor: Bernhard T (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias, kanst du da schon ein Schaltplan posten, oder ist das zu früh 
?
Gruß Bernhard

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

möchte ich eigentlich erst machen wenn ich die Hardware mal aufgebaut 
und erste Tests gefahren hab. Ich bekomme sechs der Platinen und suche 
noch ein oder zwei Tester die einen Prgrammer zum Selbstkostenpreis 
bekommen und dann ein bischen testen/mitentwickeln. Wenn du also 
Interesse hast melde dich mal per PM.

Matthias

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.