Forum: Haus & Smart Home Heizungsstörung Eurola-OC: 7-Segment Anzeige zeigt blinkendes "C"


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Olli Z. (z80freak)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo, meine Eurola OC macht Mucken. Vor einigen Jahren hatte ich 
schonmal Probleme mit der Elektronik auf dem LMG18, welche ich aber 
problemlos beheben konnte (Kondensatoren "platt", ausgetauscht, lief 
wieder).

Nun hatte ich mehrere Male hintereinander folgendes Störbild:

In der Heizung blinkt die rote 7-Segmentanzeige mit "C", die 
Brennerstörung-LED (rot) ist dauerhaft an, die Betriebs-LED (grün) aus 
und im LCD-Display blinken die Symbole für Störung und Flamme. Laut 
Betriebsanleitung deutet das auf einen Fehler im Wasserdruckwächter hin. 
Der Druckwächter ist aber ok (durchgemessen und versuchsweise auch 
gebrückt).

Wie ich herausfand fährt die Heizung nach einem Reset über die 
Entstörtaste nur bis zur Anlaufphase "2" und geht dann auf das blinkende 
"C". Sie kommt also nicht in die Phase "3". Laut Ablaufdiagramm in der 
Betriebsanleitung würde hier der Gebläsemotor starten und genau das 
passierte nicht mehr.

Zufällig kam ich beim messen der Betriebsspannung (24-30V=) und dem 
Hallgeber an den Stecker des Gebläsemotors und dieser sprang kurz an. 
Aha, ein Wackelkontakt also. Der Stecker selbst scheint aber ok. 
Motorseitig ist das ein Platinenstecker und ich vermute das auf der 
Platine Lötstellen brüchig geworden sind. Drückt man diese Platine etwas 
nach oben dreht der Motor hoch.

Dennoch hat es zig Anläufe gebraucht bis die Heizung dann wieder lief. 
Ich vermute das es am Hallgeber liegt. Leider kann man weder den Motor 
noch die Platine am Motor leicht ausbauen, dazu müsste man die halbe 
Heizung zerlegen, alles total eng und zugebaut.

Nun hatte ich mir vor Jahren div. Ersatzteile für die Eurola 
zusammengekauft und darunter war auch noch ein solcher Gebläsemotor. 
Diesen hatte ich probehalber mal anstelle dem eingebauten angeschlossen. 
Dieser dreht auch hoch, nach einigen Sekunden jedoch geht dann die 
Anlage wieder auf Störung.

Dieser andere Motor ist etwas anders konstruiert, er hat keine solche 
Platine, sondern die Leitungen gehen direkt ins Motorgehäuse. Kann es 
sein das die beiden Motore nicht kompatibel sind? Die Angaben bezüglich 
Betriebsspannung passen, könnte also höchstens der Hallgeber anders 
sein?

Ich blicke bei der Typenbezeichnung noch nicht so ganz durch. Manche 
sehen ähnlich aus, haben hinten aber eine -34 oder -20 anstelle der -25. 
Weiss jemand wo die Typenbezeichnung dekodiert werden kann?

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.