mikrocontroller.net

Forum: Platinen anfänger, entwurf zum ätzen geeignet


Autor: Emperor L0ser (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
moin,
ich habe ein board angehängt, das ich gerne ätzen lassen würde.
(einmalige sache, keine massenproduktion)
könnte einer der erfahrenen unter euch mal einen blick drauf werfen, ob
es so ok ist, oder ob was geändert werden muss?

und bei welchem hersteller lasst ihr eure platinen erstellen?
ich weiss es gibt nen link mit haufenweisen herstellern, den hab ich
schon angeschaut, aber wirklich weiter hat der mir nicht geholfen. ich
will hier auch keinen krieg vom zaun brechen, welcher der beste ist,
sondern lediglich wissen, worauf ich achten muss.

mfg Emperor_L0ser

Autor: Jan M. (mueschel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sieht mir nach einem ziemlich einfachen Experimentierboard aus?

Da dürfte nicht viel kritisches dran sein, keine hohen Frequenzen,
keine hohen Ströme.
Würde dir allerdings empfehlen, noch an alle Ports des µC eine
Stiftleiste zu setzen, so dass du einfach an alle Signale rankommst und
auch die eine oder andere Erweiterungsmöglichkeit hast.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und das ganze bitte als png-file hier einstellen

Autor: Thilo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du Platinen herstellen lassen willst kann ich www.PCB-Pool.de
empfehlen. Nicht billig aber super Qualität. Die Fragen auch nach
wenn's Unstimmigkeiten im *.brd-File gibt. Außerdem kannst Du deie
Fertigung Schritt für Schritt online verfolgen. Bei Cadsoft (EAGLE)
gibt's außerdem 'ne Menge Links zu Leiterplattenherstellern, kannst
ja auswählen.

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den obligatorischen Müllschluckerkondensator würde ich noch hinzufügen.
Die Ports auf Pfostenleisten zu führen ist eigentlich auch üblich. Dann
bist du deutlich flexibler. Ein LCD-Display anzusteuern ist kein
Hexenwerk... aber an welchen Pins würdest du es anschließen ?

Ich hab' aus Neugierde mal bei PCB-Pool geguckt. Deine Platine kostet
dort ohne Lötstopp, E-Test, etc ... sage und schreibe 25 EUR staun
Fast 50DM für eine Platine, die gerade mal 10x8cm gross ist finde ich
ziemlich teuer als Hobbyelektroniker.
Kennst du keinen, der dir das Platinchen ätzen kann (oder hast du nicht
selber Lust deine Platinen zukünftig selber machen zu können ? Steht
alles bei Google.)

Achso: Die Leiterbahnen würde ich nicht ganz bis in die Ecke ziehen.
Statt dessen machen sich dort Bohrungen immer ganz gut. Dann kannst du
deine Platine auch auf etwas montieren bzw Füsschen anbringen.

Grüße,
Alex

Autor: Thilo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sag' ich doch: PCB-Pool nicht ganz billig. Aber wenn's um 2-seitige
Teile (oder Multilayer), evtl. mit SMD geht ist das eine professionelle
Lösung! Wie gesagt: top Qualität!
Ach ja: ab 10 st. wird's erheblich günstiger, falls mehrere Leute
Interessiert sind!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.