mikrocontroller.net

Forum: Platinen gEDA - PCB


Autor: Dani (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

könnt ihr mir helfen? Ich verwende gEDA zum Designen von Platinen. Dort
muss ich ja die Footprints für PCB eingeben.

Nun suche ich verzweifelt nach der Library, damit ich sehe, wie die
Dateien heissen und ich heruntergeladene Dateien von
http://www.gedasymbols.org/footprints/m4lib.cgi?geda speichern kann.

Ich finde aber den Ordner nicht, ich hab schon gegoogelt, selber
gesucht, die scheinen sich vor mir zu verstecken.

Könnt ihr mir sagen, wo die sind?

Danke!

Autor: Werner Hoch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Dani,

ich denke es ist am besten du speicherst die Footprint Datei in ein
neues Verzeichnis der "newlib".
Beim Nächsten start von PCB erscheint das Footprint im Dialog
"PCB-Library".

Das Verzeichnis "newlib" findest du je nach Installation unter:
  /usr/share/pcb/newlib
oder
  /usr/local/share/pcb/newlib

Grüße
Werner
Wenn die Libraries nicht dort sind, musst du mir noch sagen welche
Version du verwendest und wie du pcb installiert hast.

Autor: Werner Hoch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Dani (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Werner,

danke für die schnelle Hilfe. Ich hab die Dateien tatsächlich gefunden,
nur scheint es mir, dass da gar nicht alles gespeichert ist, was in der
Bibliothek von PCB aufgeführt ist, kann das sein?

Und noch eine Frage: wie muss ich die Footprints eingeben? Wenn ich zb
ein Dip16 Gehäuse habe, reicht dann als Footprint DIP16, wenn ich die
Datei als DIP16 gespeichert habe?
Zudem habe ich noch ein paar SMD-Widerstände, die dazugehörende Datei
scheint 1206_reflow_solder zu heissen, muss ich das dann alles so
eingeben?

Viele Grüße
Dani

Autor: Werner Hoch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1. Es gibt zwei Bibliotheken, die neue "newlib" und die alte.
Die alte ist im Verzeichnis m4, aber nicht als Datei sondern in der
Makrosprache M4.

2. es reicht, wenn du "1206" verwendest. Dann wird aber das Footprint
aus der alten Bibliothek verwendet.
Am besten du verwendest die Bauformbezeichnungen, die in pcb unter
pcblib --> ~geda gespeichert sind. Der Bauelementenamen ist jeweils das
erste Wort vor dem ersten Komma.

MfG
Werner

Autor: Dani (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Werner,

damit hast du mir mal schon sehr weitergeholfen, vielen Dank.

Jetzt hab ich nochmals eine Frage, hoffentlich die letzte.

Ich hab mir 2 pdf Tutorials (das offizielle und noch ein anderes)
heruntergeladen, doch kanns da einfach nicht finden.
Das Problem ist jetzt, dass ich zwar weiss, wie ich die physikalischen
Abmessungen zeichnen muss, aber ich kann die Größe und Dicke der Pads
nicht einstellen, die sind immer zu dünn.

Ich habe zwar auf einer Seite etwas darüber gelesen, aber da wird nicht
beschrieben, wie ich da hinkomme, mit rechtem Mausklick auf das
betreffende Pad gehts auf jeden Fall mal nicht.

Bitte glaub mir, ich habe wirklich selber danach gegoggelt, bin aber
leider nicht auf die gewünschte Information gestoßen.

Viele Grüße
Dani

Autor: Stefan Salewski (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

die Einarbeitung in gEDA/gaf und das Auffinden der benötigten
Informationen ist schon etwas aufwändig, wie ich selbst in den letzten
Wochen festgestellt habe. Nach der Einarbeitungsphase kann man damit
aber durchaus produktiv arbeiten. Fast alle benötigten Informationen
findet man ausgehend von den Startseiten
http://geda.seul.org/
http://geda.seul.org/wiki/
http://www.gedasymbols.org/
oder mit Google. Insbesondere sollte man in die (englischsprachigen)
Mailinglist-Archive hineinsehen.

Für das Auffinden von Footprints macht es einen Unterschied, ob man
lediglich pcb für das Layout verwendet, oder (wie die meisten) zunächst
mit gschem den Schaltplan zeichnet und dann über gsch2pcb mit pcb das
Layout bearbeitet. Ich hatte anfangs Probleme mit einigen inkorrekten
m4-Dateien. Mit wurde auf der Mailingliste dann geraten, das
umfangreiche newlib Footprintverzeichnis von
http://www.luciani.org/geda/pcb/pcb-footprint-list.html
zu installieren. Bisher mußte ich lediglich einen einzigen fehlenden
Footprint erzeugen -- ich habe direkt mit einem Texteditor eine Datei
mit den entsprechenden Abmessungen der Pads angelegt.

Gruß

Stefan Salewski,
der sich auch weiterhin den Luxus eines vollständigen Namens leisten
wird.

Autor: Werner Hoch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Dani,

die meisten User (und vor allem die Entwickler) von pcb nehmen einen
Texteditor bzw. ein Skript um die Symbole zu definieren oder zu
generieren.

Eine Anleitung zum Erstellen von Footprints nur mit pcb ist hier zu
finden:
http://ronja.twibright.com/guidelines/footprints.php

In der Anleitung:
http://pcb.sourceforge.net/pcb-cvs/pcb.html#Pad%20syntax
ist die Syntax von pcb-Symbolen beschrieben, damit kann man die Symbole
mit einem Texteditor erstellen.

Um auf dein Problem zurückzukommen, die Größe von Pads kann mit der s
bzw. shift-s geändert werden.
Ein Pad ist im Prinzip nur eine Linie, die die Strichstärke S hat und
eine Länge L.
Damit ein Pad die Breite B und die Höhe H hat muss eine Linie mit der
Länge:
  L = B-H
und der Strichstärke
  S = H
gezeichnet werden.

Selbst hab ich aber immer nur irgendwelche Striche gezeichnet und
anschließend die Koordinaten des erzeugten Footprints mit einem
Texteditor geändert. Ist IMHO auch viel einfacher als die richtigen
Maße mit der Maus zu zeichnen.

Grüsse
Werner

PS: Die Umwandlung in ein Footprint mit dem Kontextmenu (rechte
Maustaste) geht bei der Version die ich gerade habe (20060822) nicht.
Die Rechte Maustaste ist bei mir mit Panning belegt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.