mikrocontroller.net

Forum: Platinen Einstieg ins Ätzen (SMD)


Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin!
Ich würde mir gerne Platinen für SMD-Bauteile ätzen.
Auf THT habe ich einfach keine Lust wegen der vielen Löcher (noch mehr
Dreck als nötig).
Muß dabei irgendwas spezielles noch beachten?
Einen Belichtungsrahmen (ISEL...) habe ich noch. Das Ätzbad dazu hat
sich irgendwann mal zerlegt.

Mir geht es (erst mal) darum, einseitige Platinen herzustellen.
Ergo: Muß ich die Platine noch irgendwie behandeln, damit SMD-Bauteile
"besser halten"?

Vielen Dank

Gruß
Rahul

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin ein großer Fan von Fittingslötpaste bei SMD-Basteleien.
Wenn die Platine noch blank ist, trage ich die Paste mit einem
Pinselchen auf und erhitze das ganze kurz mit einer Heißluftpistole.
Die Platine ist dann schön sauber verzinnt. Die SMD´s brauche
ich dann nur noch Anschluß für Anschluß mit einer Lötnadel anzutippen.

MfG Paul

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Fittingslötpaste

Aus dem Baumarkt oder gibt es da eine andere Bezugsquelle?
Vom Chemisch Verzinnen bin ich bis jetzt noch nicht so überzeugt...

Autor: Schoasch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Ich sprühe die Platine vor dem löten immer mit Lötlack SK10 ein.
Dadurch lässt es sich etwas einfacher und schöner löten. Nebenbei
werden die Leiterbahnen auch noch etwas mehr gegen korrosion geschützt.

Autor: Christian Sch. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was besonderes musst du nicht beachten.
Ich benutze auch den Lötlack, und bei vielbeinigen ICs auch noch
zusätzlich löthonig.

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich benutze die Lötpaste von Reichelt (in der Spritze), ansonsten hat
sich das Verfhren von Paul (weiter oben) bei mir auch bewährt. Die
Platine wird nach dem Bestücken mit Urethan-Lack gegen Korrosion
geschützt.

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Rahul
Ich habe mir die Paste vor Jahren mal versuchsweise von einem
Heizungsmann geben lassen. Reicht ewig. Eventuell mal beim
Installateur-Fachhandel gucken. Leider ist bei mir keine
Beschriftung mehr zu lesen. Es ist eine Aludose mit Schraubdeckel
von ca. 10cm Durchmesser und 8cm Höhe.

MfG Paul

Autor: Christian Wolf (clupus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So Fitting-Lotpaste gibts in (fast) jedem Baumarkt. Musst bei
Rohrinstallation gucken. Ich hab da was von CFH; sollte aber auch von
anderen Firmen zu bekommen sein. Frag einfach nach!

MfG
Christian

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
da werde ich mir wohl auch endlich eine Heißluftpistole besorgen
müssen...

Danke für die Tipps!

Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Die SMD´s brauche ich dann nur noch Anschluß für Anschluß mit
> einer Lötnadel anzutippen.

Naja, wie dick ist denn die Zinnschicht die bei dieser Methode
entsteht, sicher nicht mehr als ein paar µm. Ich bezweifele, dass das
für eine sichere Lötverbindung zumal ohne Flussmittel ausreicht. Oder
benutzt du noch zusätzlich Lötzinn? Also bei gehts definitiv nicht ohne
zusätzliches Zinn.

> Aus dem Baumarkt oder gibt es da eine andere Bezugsquelle?

Im Baumarkt ist das Zeug leider sehr teuer. Eine günstigere Möglichkeit
ist der Sanitärfachhandel wie Köbig oder Rath. Die verkaufen auch an
Privatpersonen zu doch erheblich günstigeren Konditionen. Im übrigen
ist auch eBay eine gute Anlaufstelle für solche Sachen.

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Tobias

/IRONIE AN
Die Methode ist großer Pfriem und funktioniert nicht. Deshalb habe ich
sie auch empfohlen.

/IRONIE AUS

Das Zeug ist so teuer nun auch wieder nicht und vor allen Dingen hast
Du nicht auch noch Versandkosten.

.....oder bist Du Politiker, nach der Methode: Wir sparen, koste es,
was es wolle?!

MfG Paul

Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> .....oder bist Du Politiker, nach der Methode: Wir sparen,
> koste es, was es wolle?!

Da ich nicht über beliebig viel Geld verfüge, versuche ich zu sparen,
wo es geht. Im Baumarkt kostet die Lötpaste 12 Euro, im
Sanitärfachhandel EUR 6,80. Also keine Frage, wo ich hingehe, oder?

Für mich zählt der Gesamtpreis und wenn der z. B. bei eBay weniger ist
als im Baumarkt, dann hole ich mir das Zeug halt bei eBay.

Autor: Geniesser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Tobias
Es gibt im Baumarkt auch kleinere Dosen der Lötpaste. Ich meine bei
Praktiker, dort wo auch Lötkolben und Lötzinn hängen (nicht bei
Sanitär) , hätte ich schon was für 6 Euro gesehen (schaue bei
Gelegenheit noch mal nach). Bei den Heizungs- und Kalt/Warmwasserzeugs
gibt es nur die großen Dosen für 15+ Eur.

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Reden.

Paul

Autor: Geniesser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, war heute eh im Praktiker und hab nochmal nachgeschaut. Lötpaste
kleinste Einheit 50g Fläschchen etwas über 4 Euro. 100g Dose etwas über
9 Euro (ist möglicherweise auf die Menge bezogen zu teuer aber für einen
Versuch?!).

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab hier in der Nähe einen Installationszeug-Vertrieb. Den werde ich
mal besuchen gehen... Mit Baumärkten kann ich mich auch zuschmeissen
(Hornbach ist der neueste...).

Vielen Dank für die Anteilnahme.

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stuss jetzt mit dem Lötzinn! :-))

MfG Paul

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.