mikrocontroller.net

Forum: Offtopic "Crocodile Hunter" Steve Irwin bei Unfall getötet


Autor: Jürgen Schuhmacher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gehört zwar nicht ins Controllerforum, aber da dies ein OT-Teil ist
und die Geschichte hier in D etwas ungegangen ist:

Der amerikanisch-australische Tierfilmer Steve Irwin auch bekannt als
"Crocodile Hunter", der in gleichnamiger Fernsehserie u.a. im
australischen Outback Tiere studiert und ihre Besonderheiten der
Weltöffentlichkeit vorstellte, wurde bei Drehaufnahmen im Meer von
einem Stachelrochen tödlich verletzt. Er hinterlasst seine ebenfalls
aus der Serie bekannte Frau Terry und 2 kleine Kinder.

Was haltet ihr davon? zuviel Risiko eingegangen für einen Mann der noch
kleine Kinder hat?

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alte Weisheit: Wenn es dem Esel zu wohl geht, geht er auf´s Eis zum
Tanzen.

Paul

Autor: Horst-Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul Baumann: genau den gleichen Spruch hat mein Opa auch immer
gebracht. Kurz bevor er in der Klapsmühle verschwunden ist.

Irwin wurde von nem Rochen getötet, der im Sand versteckt war. Erstmal
ist es überhaupt total selten daß jemand überhaupt von den Viechern
gestochen wird, und dann direkt ins Herz, die Wahrscheinlichkeit liegt
eins zu zehn Millionen. Genauso hätte er in der Dusche ausrutschen und
sich das Genick brechen können.

Autor: Asterix-007 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ganz einfach:  selber Schuld!!!!!

zu den Kindern:  Kinder sollten keine Kinder in die Welt setzen.

Wenn ich Kinder zeuge habe ich auch eine Verantwortung. Und dieser war
er sich nicht bewußt!!!!!

In seinen Filmen hat er den großen Clown gegeben, und irgenwann den
Bogen überspannt!!!

In diesem Fall vorgestern!!

mfg

Asterix-007

Autor: Horst-Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Asterix du Dummsülzer, ich hoffe du wirst von nem Rentner überfahren.

Autor: Asterix-007 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Blumen Du Idiot (sorry, das mußte mal raus) !

Würdest Du Dich mit Deinem Sohn auf dem Arm auf 1 Meter einem 6m
Krokodil nähern und es noch FÜTTERN ???????

Oder Dich Kobras Vipern ... ohne Schutzkleidung nähern??? Deren Reflexe
und Reaktionen sind ja zum Glück so was von langsam (darum fressen die
auch nur alle Wochen), daß man(n) locker weg kommt (auch mit Kind auf
dem Arm) !!!!

Oder (ich schweife ab) Dein Kind aus dem 6. Stock mit einem Arm, Hand
aus dem Fenster halten (M.J.)????

Ok, ok, wenn das Kind 'runterfällt, gefressen oder gebissen wird, dann
machen wir halt ein Neues. Shit happens! Oder was soll's....

Ich bringe da mal das Wort "Verantwortung" ins Spiel.

Sorry, ich möchte auch noch in ein paar Jahren mit meinem Sohn spielen
und ihm vielleicht dieses Forum hier zeigen!

Und eben aus dem genannten Grund denke ich jetzt ein bischen weiter als
bis zur Nasenspitze und eine Entscheidung wird nach ein paar Umdrehungen
mehr (im Gehirn) getroffen. Ich habe eben Verantwortung!!!!

Davon merke ich in den Filmen des "Crocodile Hunter" nichts. Zumal
die Kinder den Eindruck bekommen könnten, so schlimm ist es mit diesen
wilden Tieren z.B. Löwen, Schlangen und Skorpionen doch nicht. Und dann
werden im Tierpark Löwen gefüttert....

Wohlgemerkt, ich bin nicht ängstlich, aber einen gesunden Respekt
sollte man diesen Spezies schon entgegen bringen.

@Horst: Vielleicht schaust Du vor Deinem nächsten Post noch mal in das
Gesicht Deines Kindes (soweit Du eins hast) und denkst noch mal darüber
nach!!!!!!

Na ja, trotzdem nix für ungut!!

mfg

Asterix-007

Autor: Blaubär (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Leben ist kein Ponyhof.

Autor: Dirk K. (millenniumpilot)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Asterix-007,

meine vollste Zustimmung, auch wenn ich mich jetzt hier bei einigen
unbeliebt mache.
Als ich die Szene mit dem Baby im Arm gesehen habe ist mir fast das
Herz stehen geblieben. Vorallem bei dem Scherz am Ende, wo der Kleine
dann so auschauen soll, als ob er vor dem Krokodil wegrennt.
Soetwas unverantwortliches kann ich als Vater nicht gutheisen!!!

Er hat den Bogen ständig überspannt und jetzt die Rechnung erhalten.
Selbst Schuld.

Autor: Asterix-007 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Dirk,

Genau so haben wir das auch gesehen. Auch wenn das ein wenig hart
klingt, aber ich bleibe dabei: "Selbst schuld!!"

Aber wenn ich das Fernsehen heute sehe, wo "Jugendliche" in
Einkaufswagen über oder in Hecken fahren, wo es mit dem Bobby-Car in
einem Höllentempo eine Berg hinab geht, wo jegliche Grenzen
überschritten werden, wundert mich die Reaktion von Horst eigentlich
nicht!
Als Vater bzw. Mutter ändert sich dein Focus ein wenig.

mfg

Asterix-007

Autor: D. W. (dave) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab mich immer gefragt, warum dem nie was passiert, außer nem
kleinen Kratzer...

Autor: Alpha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, die Sache mit dem Rochen haette jedem anderen auch passieren
koennen der Unterwasserfilme dreht. Ein Elektriker kann auch einen
Stromschlag bekommen. Er hat Glueck gehabt dass es ih nicht vorher bei
seinen gewagteren Sachen erwischt hat und Pech dass es bei sowas
Harmlosen wie Schnorcheln war. Such is life...

Autor: Horst-Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Fresse seid ihr bescheuert, der Typ ist mit den Viechern
aufgewachsen, der wußte genau was er machen kann und was nicht. Sein
Kind war in seinem Arm neben dem Krokodil sicherer als eure Gören bei
euch aufm Rücksitz.

Das mit dem Rochen hatte nix mit Risiko eingehen zu tun, das war
einfach Scheißpech. Aber das könnt ihr ja nicht einsehen, lieber
vergnügt ihr euch mit Schadenfreude, aus billigem Neid.

Auf jeden Fall hat Steve Irwin in seinem Leben mehr erreicht als ihr
euch jemals träumen könntet. Hunderte Millionen weltweit trauern um
ihn. Ihr könnt doch froh sein wenn überhaupt eure Kinder zu eurer
Beerdigung kommen.

Und Eure Kinder tun mir Leid. Weil sie dazu verdammt sind solche
armseligen Loser zu werden wie ihr.

Autor: D. W. (dave) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Er hat schon was erreicht in seinem Leben. Aber das hat er anscheinend
mit einem zu hohen Preis erkauft.

Ich hab die Filme eigentlich immer gern gesehen, wenn se mal liefen. Er
war zwar nen bisschen verrückt, aber das war wohl der Reiz an der
Sache.

@Horst-Otto:
Solange meine Kinder nicht wie du werden, ist es mir sogar recht, wenn
sie Loser wie ich sind.

Autor: Hmmm.... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich bewundere Steve dafür,was er gemacht hat.Er hatte seinen Traum
und hat ihn sich erfüllt.Er hat sich für das Viehzeugs in Australien
(auf seine ihm eigene Weise) eingesetzt.Er wollte den Menschen die
etwas exotischeren Tierchen näher bringen,und das hat er im Grunde ganz
unterhaltsam hinbekommen.Ich geb zu,sein hyperaktive Art ging mir ganz
schön auf den Zeiger.Aber er hat für das,was er wollte gearbeitet und
seine Ziele beherzt umgesetzt.Davon kann sich manch einer ´ne Scheibe
abschneiden.

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es sind seit ewigen Zeiten ganze 17 Leute an einem Rochenstich
gestorben.
Da gilt dann: "Selber schuld!" und "shit happens!"
Durch die Politik gewisser Präsidenten sterben mehr Leute und die sind
daran nicht mal selber schuld...(musste ich mal loswerden).

Autor: Asterix-007 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Horst:

Aber mit dem kleinen Unterschied, unsere Kinder haben lebende Väter,
die von Steve nicht mehr!

Roy (Siegfried & Roy) wußte auch was er tat (der Tiger sicher auch),
oder?

Ich kann mir nicht vorstellen, daß irgend wer "seine" Tiere im Griff
hat.

mfg

Asterix-007

Autor: Dr King (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi
Steve ist und bleibt der beste
@otto lass dich nicht unterkriegen
von diesem deppenhaufen hier im forum
die meisten haben hier ein extrem aogantes auftreten

ihr deppen

Autor: Jojo S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich halte es auch für einen herben Verlust. Wir Städter laufen doch
schon vor der kleinsten Spinne davon, da haben Typen wie Irwin oder
Corwin gezeigt das Giftschlangen, Spinnen, Crocos und Co. auch nur
'normale' Lebewesen sind. Dem gegenüber stehen die ganzen
Horrorstreifen in denen die harmlosesten Tiere die agressivsten und
übelsten Killer sind. Wenn man so einen Mist sieht kann man eigentlich
nur mit dem Kopf schütteln und froh sein das es Serien wie 'Crocodile
Hunter' gibt die zeigen wie diese Tiere wirklich leben.
Ich denke die Umstände unter denen er starb sind so tragisch wie wenn
Schumi sterben würden wenn er auf einem Parkplatz mit 30 vor eine
Laterne fahren würde. Oder du stolperst auf der Treppe ins Flugzeug und
brichst dir das Genick, da kann man doch auch nicht von einem Unfall
sprechen der 'ja abzusehen war wenn man sowas macht'.
Aber ganz unbeachtet blieb die Meldung in D auch nicht:
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzkultur/0,1518,4...
und vorher gabs auch schon einige Meldungen auf spiegel.de u.a.

Autor: D. W. (dave) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sogar im Südkäs (Südkurier) war ne Meldung an der Seite drin.

Ich finde es nur schlimm, dass das aufgenommen wurde, wie er starb.
Daran will ich garnicht denken. Sein Gesicht, dass plötzlich nicht mehr
lacht, obwohl er immer fröhlich war.

Hmm...

Autor: Jürgen Schuhmacher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tauchen vor der australischen Küste scheint es in sich zu haben: Im
Vorfeld von Olympia 2000 in Sydney wurde ein Hobbytriathlet von einem
Hai schwer verletzt, daher zitterten die Olympioniken im Wettkampf
später um ihre Sicherheit. Daß es hier ausgerechnet ein Stachelrochen
war ist dann wohl wirklich Pech.

Ich denke, daß er schon extrem unvorsichtig war, gerade im Umgang mit
Giftschlangen, aber andererseits kann man genau genommen jederzeit
irgendwo draufgehen: Der bekannte Astronom Eugen Shoemaker (Entdecker
des Kometen, der in den Jupiter einschlug) starb z.B. bei einem
Autounfall, als er in Australien d einen Konkgress besuchte.

Tragisch ist es halt, wenn es einen engagierten Forscher bei der Arbeit
erwischt: Michael Grzimek starb beim Flugzeugabsturz in Afrika, Das
Vulkanforscherehepaar Maurice und Katia Kraft bei einem Ausbruch eines
Vulkans in Japan.

Ich bin sicher, die wussten alle genau, was sie machen und welcher
Gefahr sie sich aussetzen, aber ich glaube, keiner hätte was anderes
machen wollen.

Autor: Frederik H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
war wohl nur eine Frage der Zeit wenn man so respektlos mit Tieren
umgeht :-|

Autor: Angela Masch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin durch Zufall auf diese Seite gestossen. Entsetzt bin ich, wie
sich einige Menschen erdreisten, so mies über diesen wurderbaren
Tierforscher und Tierfreund zu äußern. Dieser Mann ist von "Geburt"
an mit den Gefahren im Australischen Dschungel aufgewachsen. Auch ich
habe sehr viele seiner Sendungen verfolgt. Ich habe nicht festgestellt,
dass er nicht wußte was er tat. Er kannte die Gefahren sehr gut und
konnte gut damit umgehen. Menschen die schon vor einer Spinne oder Maus
in Panik geraten, sollten sich lieber nicht so negativ über diesen
wunderbaren Menschen äußern. Aber Neider gibt es leider in Massen,
meistens sind es Menschen, die selber nichts sinnvolles im Leben
erreichen. Dafür reist man halt den Mund auf, auch wenn man keine
Ahnung hat und nicht genug Geist um vorher nachzudenken.

Autor: $$$ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Der Typ mag ja nett, kompetent, ein guter Showmaster und so manchem
unfreiwillig gezeigt haben, dass die putzigen Tierchen auf diesem
Planeten neben der Belustigung des Homo Sapiens, nebenbei noch jeden
einzelnen Tag um ihr überleben "kämpfen" müssen. Bei denen heißt es
nicht glotzen und beglotzt werden sondern fressen und nicht gefressen
werden.

Ich kenne den Typen auch nicht so, um ihn beurteilen zu können.

Aber man füttert ein Krokodiel nicht mit s(einem) Säugling auf dem
Arm.
Weil.... man könnte stolpern, einen Schwindelanfall bekommen oder es
könnte sonst was unvorhergesehenes passieren. Was dem
handlungsunfähigen Kind schaden könnte.

Es sei den man möchte PR.....Dann macht man sowas.

Was wiederum den Bekantheitsgrad steigert. Was wiederum in unserem
System zu mehr Asche in der Tasche verhilft.


Und diese Asche erbt nun doch eher früher als später sein Junior.
Und glaubt mir, Junior wird die Kohle dankend annehmen.

Mai, wir leben nicht auf einem Wohlfahrtsplaneten.
Unsereiner bringt sein Kind gut oder schlecht durch und muß dafür Tag
für Tag maloche und versucht dabei bewußt oder nicht, den Japse oder
Ami oder Chinese an die Wand zu maloche (die wiederum das selbige
Spielchen treiben) um seinem Sprößling etwas zu mehr Körperfülle und
Wichtiggetue zu verhelfen und läßt die Natur nebenbei hops gehen.

Der andere füttert eben ein Krokodil mit'm Kleinkind auf'm Arm.

Irgendwo zahlen wir doch alle einen gewissen Preis für unsere
Überheblichkeit der Natur und Umwelt gegenüber.

Der Mensch sollte dem Tier entsprechenden Respekt zollen.
Manchmal kommt es mir so vor, als wären die Tiere die eigentliche
Krönung der Schöpfung und der Mensch ein Ausrutscher.


Gruß

Autor: Smörre (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mehr als witzig dieser Thread hier.
Der hat sein Geld im Umgang mit wilden Tieren verdient, und zwar ganz
gut, weil er wohl ein gewisses Talent hatte - darin seh ich nichts
verwerfliches, ist mir nur unverständlich (ähnlich wie bei Formel 1)
warum so was ankommt.
Umgekommen ist er dann bei einer Freizeitaktivität.

Das wär ungefähr so, wie wenn Schumi nicht bei einem Formel 1 Rennen
umkommt, sondern auf einer Landstraße gegen einen Alleebaum knallt und
dabei stirbt.
Eben Schicksal&Pech, und sehr traurig für die Familie; aber eigentlich
kein Anlaß für einen Endlos-Thread ...

Autor: Karl heinz Buchegger (kbucheg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Manchmal kommt es mir so vor, als wären die Tiere die eigentliche
> Krönung der Schöpfung und der Mensch ein Ausrutscher.

Glückwunsch zu dieser Erkenntnis.
Diesem Planeten kann nichts Besseres passieren, als das wir uns
selbst ausrotten. Auf dem besten Weg dorthin sind wir ja.

Autor: Global Player (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Steve hat's ja noch gut geklappt.
Wenn ich mir die Idioten von Jackass zum Beispiel anschaue fällt mir
nix mehr ein! Diesen Typen gehört jegliche medizinische Verorgung
verwehrt, außer sie bezahlen das aus eigener Tasche! Wenn von den
Deppen einer aus Jux und Dollerei im Rollstuhl sitzt liegt er ein Leben
lang der allgemeinheit auf der Tasche! DAS MUSS NICHT SEIN !!!

Autor: Arnold R. (rebs88)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um zum Thema zurückzukommen:

Ich fand die Serie Crocodile Hunter eigntlich auch immer gut, hab sie
allerdings jetzt schon länger nicht mehr gesehen!
Allerdings war er seit dem Auftritt mit seinem Baby und dem Krokodil in
Australien überhaupt nicht mehr beliebt!
Und in einem Zeitungsartikel (weiß nur nicht mehr wo ich das gelesen
habe) hat seine Tochter (8Jahre) angekündigt in die Fußstapfen ihres
Vaters zu treten, die Serie soll in der ersten Folge einen Auftritt mit
einem Stachelrochen beinhalten...

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wenn von den Deppen einer aus Jux und Dollerei im Rollstuhl sitzt
>liegt er ein Leben lang der allgemeinheit auf der Tasche! DAS MUSS
>NICHT SEIN !!!

Tja, erstens sind die Jungs natürlich versichert (und wofür ist eine
Versicherung da?). Zweitens leben sie in Amerika. Dort gibt es keine
gesetzliche Krankenversicherung wie hier in Deutschland.
Die meistens Sachen, die die Jungs machen, sind doch noch harmlos.
Ausserdem finden die "Stunts" ja unter "professioneller Aufsicht"
statt...

Du brauchst es dir ja nicht angucken!

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.