mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Kühlsystem mit geringer Leistungsaufnahme gesucht


Autor: Foley (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.
Ich habe leider gerade das falsche Forum hier benutzt. Darum poste ich
die Frage in diesem Bereich noch einmal.

Ich bin gerade etwas am verzweifeln. Evtl könnt ihr mir gerade etwas
weiterhelfen.Ich suche nach einem Kühlsystem, welches einen Raum mit
ca
6kW Kühlleistung kühlen kann. Dabei muss es aber ein Splittgerät sein.
Das bedeutet, das keine Luft von Aussen in den Raum strömen darf.
Wichtig ist mir das das Gerät eine möglichst geringe Leistungsaufnahme
hat und mit max 230 Volt arbeitet.
Das ganze darf auch ein paar Euro mehr kosten.

Habt ihr Ansprechpartner, Firmen etc die mir soetwas leifern können?


Danke euch für die Hilfe!!!!

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
I = P / U = 26.1A

Dann pass aber auf, dass du ordentliche Leitungen in der Wand hast und
die Sicherung das mitmacht ...

Bei der Kühlung von Räumen ist es immer wichtig deren Volumen sowie
vorhandene Fensterflächen (Thermoverglasung?), Wandisolierung usw. mit
anzugeben. Ansonsten wirst du hauptsächlich 0815-Antworten ernten.

Autor: Ratber Ratber (ratber)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Alex

>I = P / U = 26.1A
>
>Dann pass aber auf, dass du ordentliche Leitungen in der Wand hast
und
>die Sicherung das mitmacht ...


Einfache Rechnung aber leider falsch.

Wenn du bei Foley genauer auf den Text schaust dann schält sich da aus
dem Nebel ganz langsam ein ".....6kW Kühlleistung...." heraus.

Wer ein klitzekleinwenig erfahrung mit Klimaanlagen hat dem ist sicher
schonmal aufgefallen das "Kühlleistung" und "Elektrische Leistung"
so garnicht gleich sind.
Ds liegt daran das sie beide zwar mit der Einheit Watt bezeichnet aber
gänzlich anders berechnet werden.

zb. hat mein altes Mobilchen (Bosch Junior) eine Kühlleistung von ca.
2kW aber nimmt nur 0.7kW Elektrisch dabei auf.(Meine Splitgeräte hab
ich nicht im Gedächtnis)
Wie gesagt ist der aber schon alt und modernere (Grössere) Geräte
weisen eine bessere Effizienz auf aber wenn man die 0.35Kw Elektrisch
pro 1 kW Kühlung als schlechtestes Beispiel heranzieht dann beschränkt
sich die 6kW Kühlanlage erstmal auf sparsamere 2.1kW Elektrisch oder
weniger.
sie ist also schon mit einem ganz normalen Anschluß zufrieden.

Autor: Ratber Ratber (ratber)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag:

Das wichtigste hab ioch natürlich wieder vergessen.

@Foley

Wie in meiner ausführung an Alex schon einwenig durchgesickert ist geht
es um die Energieeffizienz des Systems.
In dem Zusammenhang solltest du dich mal mit "EER" und "COP"
auseinandersetzen um ein besseres Verständnis zu bekommen worauf es
ankommt.
Die Effizienz ist ja nicht nur Technologisch abhängig sondern zb. auch
von der Dimensionierung der Anlage und den Bedingungen mit denen sie
laufen muß.

Das wars schon.

Autor: Foley (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es geht dabei um die Kühlung eines Containers ohne Fenster und mit sehr
guter Isolierung. Somit haben wir an passiven Systemen alles getan was
machbar ist. Mit den 2kW el .Leistung liegst du ziemlich richtig. Wenn
ich auf 1,5kW el Leistungsaufnahme bei 230V kommen würde wär ich schon
glücklich. Nur leider haben die meisten Herstellen keine Anlagen mit
Kühlleistungen <10kW (und somit auch zu viel el. Leistungsaufnahme).

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sowas kauft man nicht im Versand, sondern lässt es sich von einem
Klimatechniker einbauen. Und wenn du in Salzburg steckst, nützt dir
einer aus Flensburg wenig. Lies: du solltes mindestens mal verraten wo
du steckst.

Autor: Profi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Evtl. kannst Du die Abwärme sinnvoll nutzen, z.B. zum Erwärmen von
Brauchwasser, das Du notfalls verkaufen / verschenken kannst.

Erkläre mal näher, um was es sich handelt.

Ist Dein Ziel möglichst niedrige Betriebskosten?
Wie entsteht die Wärme?
Isolation? Betriebsdauer?
Evtl. Betrieb über Gasmotor / Blockheizkraftwerk möglich?

Wie immer: nur mit genauen Angaben ist Hilfestellung möglich.

Im Forum findest Du einige Beiträge zum Thema Heizen  Kühlen 
Energiesparen, z.B.
http://www.mikrocontroller.net/forum/read-7-370460.html
http://www.mikrocontroller.net/forum/read-7-367572.html
http://www.mikrocontroller.net/forum/read-7-383971.html
speziell
http://www.mikrocontroller.net/forum/read-7-383971...
http://www.mikrocontroller.net/forum/read-7-383971...

Autor: Foley (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das lassen wir uns definitiv von einem Klimatechniker einbauen. Es geht
um einen Autarken Raum der nur von Solar und Windkraft mit energie
versorgt wird. Dort werden nur Messdaten aufgezeichnet. Die
Messinstrumente und Energiespeicher stehen in dem zu kühlenden Raum.
Ansonsten wird da kein Wasser zu erwärmen sein etc.
Mir geht es also nun erstmal darum Firmen zu finden, die Splittgeräte
bauen mit ca 5-6kW Kühlleistung. Evtl etwas weniger. Diese sollten
möglichst geringe Leistungsaufnahmen haben.

Autor: Profi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na, die üblichen Klimahersteller halt:
Carrier
Honeywell / Kaz
DeLonghi
Bosch
Viessmann
Haier

google nach kältekompressor hersteller  oder  kältemaschine

HITACHI EUROPE GMBH, 40547 Düsseldorf
Björn Strate Marine Service, 22459 Hamburg
Gerald Worzfeld-Technical Marine Service, 18184 Broderstorf

Prestcold:
Ebay-Artikel Nr. 7629381232

Der Wirkungsgrad ist zum großen Teil vom Preis abhängig. Oder
umgekehrt. Bei Industriegeräten mit hohen Laufzeiten lohnt sich der
Mehraufwand.

Wäre schön, wenn Du ein paar meiner weiter oben gestellten Fragen
beantworten könntest (Einschaltdauer / Einsatzdauer...).

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kleinere Klimageräte, zwar eigentlich für Schaltschränke, sollte bei
einem Container aber auch passen, findest du auch bei
www.pfannenberg.com

Autor: brandt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das geht nur über das Umgedreht Kühlschranksystem mitKältemittel und
Verdichter dem du die entzogene Wärmemenge an die Atmosphäre durch
Lüfter nach außen führst.
Bei der Leistung brauchst du ca. 10 KW lektrische Lestung.
Jetzt kannst du Dir ausrechnen wieviel Wasser du mit 15 KW warm machen
kannst.
Versuche die Abwärme sinnvoll zu nutzen sonst bist du in 1 Jahr ein
armen Mann.

Ulli

Autor: brandt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wuste ja nicht das ihr in Leipe nur für 4 Meter Schlittschuhverkehr
einrichten wollt.
Hättest mich doch mal eher fragen können.

Ulli

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.