mikrocontroller.net

Forum: Offtopic PCs, INternet und GEZ die Xte


Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie erwartet:

http://www.spiegel.de/netzwelt/politik/0,1518,436743,00.html

Mein Vorschlag wäre, die Freischaltung einer
Breitbandinternetzugangsmöglichkeit direkt mit einer GEZ-Anmeldung bzw.
einem Anmeldungsnachweis zu koppeln. Ohne Nachweis kein DSL, wäre doch
optimal so.

Oder noch besser, alle DSL-Anbieter müssen unverzüglich Neukunden
direkt an die GEZ melden. Datenschutz und Privatsphäre spielt ja dank
SPD und CDU in unserem Land eh schon lange keine Rolle mehr.

Meine Güte, solche Nachrichten können einem wirklich den Tag versauen.
Das die Länder sich nicht gegen die Gebühren ausprechen werden, ist ja
auch klar.

Vielleicht sollten die öffentlich rechtlichen Anstalten einfach mal
darüber nachenken, ihr Finanzierungskonzept der Gegenwart anzupassen.
So käme auch mehr Geld in die Kasse und könnte ein sehenswertes
Programm entstehen. Nicht das die Privaten sehenswert wären, aber
wenigstens muß man da (noch) nicht für blechen.

BTW: wieviel Prozent der von uns gezahlten Gebühren gehen eigentlich
tatsächlich an die Sender? Vor Jahren, noch zu DM-Zeiten, sagte mir mal
ein Mitarbeiter des ZDF, dass der Sender weniger als 1 Mark erhält.

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man sich schon "Aufregt" und auf Bildzeitungsnivou argumentiert,
sollte man wenigstens den Artikel bis zuende lesen!

>Nicht betroffen von der Neuregelung sollen der Zeitung zufolge
>Privathaushalte sein, die bereits für Fernseher oder Radio eine
>Gebühr bezahlen.

Autor: philip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vieleicht hat Tobias ja kein TV oder Radio... den wär er ja betroffen.

schönen tag noch

Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe den Artikel zu Ende gelesen, Läubi! Ich wohne bei meinen
Eltern, habe eigenes Einkommen aber kein TV und Radio. Somit wäre ich
betroffen. Noch Fragen?

Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wenn man sich schon "Aufregt" und auf Bildzeitungsnivou
> argumentiert

Dein Rechtschreibungsniveau liegt noch weit darunter. Drei Fehler in
zwei Zeilen => Note 6!

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer sich über die Rechtschreibung anderer Leute aufregt dem fehlen
eindeutig die Argumente dafür hats hier auch irgenwo nen Thread wo du
dich unter Gleichgesinnten drüber "aufregen" darfst. Ich zähl deine
Fehler mal lieber nicht.
Aber ist ja immer das gleiche an den "Heul-Threads"...

>BTW: wieviel Prozent der von uns gezahlten Gebühren gehen eigentlich
>tatsächlich an die Sender?
http://www.gez.de/door/gebuehren/gebuehrenverteilu...
Hätte man wenn man ernsthaft interessiert ist aber auch leicht selber
finden können.

>Ich wohne bei meinen
>Eltern, habe eigenes Einkommen aber kein TV und Radio.
Und du nuzt natürlich nie den Fernseher oder das Radio deiner Eltern.
Würdest du alleine Wohne müßtest du weit mehr bezahlen (als jezt
vieleicht 5 euro nochwas)

Zuhause den Eltern auf der Tasche liegen aber irgendwelche
Stammtischparolen über "den bösen Staat" vom Zaun lassen.

Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Und du nuzt natürlich nie den Fernseher oder das Radio deiner
> Eltern.

Hä? Was hat denn das jetzt mit der Problematik zu tun? Sicher tue ich
das, bin deshalb aber nicht Gebührenpflichtig, da ich in meinen
Räumlichkeiten keine Geräte empfangsbereit halte.

> Zuhause den Eltern auf der Tasche liegen

Da du die Umstände nicht kennst, empfehle ich dir dringend, den Mund zu
halten.

> Würdest du alleine Wohne müßtest du weit mehr bezahlen
> (als jezt vieleicht 5 euro nochwas)

LOL!
Ich werde mir definitiv kein Radio und kein TV zulegen, wenn ich selbst
dafür bazahlen muss. Wozu auch, ich schaue in der Woche vielleicht zwei
Stunden fern. darauf kann ich definitiv verzichten. Ich achte jetzt
schon darauf, das mein Mobiltelefon GEZ-sicher ist. Im übrigen brauche
ich solche Art der Unterhaltung nicht.

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt überhaupt gar keinen Grund für GEZ für Computer, Handy usw.,
egal on 10 Cent, 5 Euro und 25 Euro.

Das Märchen dass Private nicht betroffen sind, wird gerne von den
GEZ-Geiern als "Beruhigungspille" verteilt. Frei nach dem Motto: Ist
doch alles nicht so schlimm.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Internetgebühr für ARD und ZDF finde ich Klasse! Die Gebühren werden
einfach gebraucht, um das Informationsangebot zu finanzieren z.B. für
die Geschäftsberichte von ARD und ZDF.

Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Tobias:
Was regst du dich auf?
Ist dein Internet-Anschluß etwa auf dich zugelassen?
Wenn ja, ganz schnell auf den Gebührenzahler ummelden.
Wenn einer der Drücker vorbeikommt, dann besitzt du keinen PC, und
Leute, die schon fürn Fernseher und das Radio bezahlen, brauchen für
das Internet nichts ablöhnen.

@Rest:
Die Masche mit der PC-Gebühr (manche nennen es wohl auch PC-Steuer) ist
zimelich abgebrüht. Schliesslich leben wir im Zeitalter des
Pay-per-View. Wenn also jemand unbedingt NDR2 per Internet hören will,
darf er das gerne gegen die entsprechende Bezahlung.
Wer es nicht machen will, muß auch nicht zahlen.
Das wäre ja eigentlich ein eins-A-Geschäft für die Affen aus
Büttelborn.
Übrigens zahlen wir dann auch dafür, dass irgendein Urwaldbewohner mit
Internet-Anschluß "unser" Radio hören kann...

Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leider geht das nicht so einfach, denn entscheidend ist, in wessen Raum
ein zum Rundfunkempfang geeignetes Gerät steht. Dabei spielt es keine
Rolle, auf welchen Namen der Internetanschluß zugelassen ist. Mit
diesem alleine kann man schließlich kein Radio hören.

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man keinen eigenen Internet-Anschluß besitzt, ist die
Wahrscheinlichkeit, einen internetfähigen PC zu besitzen relativ
klein.

>in wessen Raum
ja, genau...
Hat bei Euch jeder eine eigene Wohnung inklusive Haustür?
Bis zu dieser dürfen die "GEZ-Drücker" nämlich kommen und sich davor
aufhalten, ohne dass man sie hereinbittet.

Aber: Heul ruhig weiter!

Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Hat bei Euch jeder eine eigene Wohnung inklusive Haustür?

Genau so ist es.

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann bin ich dafür, dass du die 5,xx Euro für deinen PC ruhig bezahlen
kannst.

Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schön, nur interessiert das niemanden LOL

Autor: HariboHunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man könnte doch den Geztapo- Mann einfach verschwinden lassen. Das
dauert bestimmt bis einer was merkt.

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
25 jahre bis lebenslänglich wegen knapp 6 euro?

Autor: Karl-j. B. (matrixman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also ich finde das eine riesen sauerei! wenn ich was nicht ankucken will
dann will ich auch nichts dafür bezahlen!! wieso machen die das mit ard
und zdf und den öffentlichen radio sendern nicht so bei premiere?!
alles wird verschlüsselt gesendet und die wos kucken wollen zahlen gez
und bekommen ein decoder??? dann wäre das ganze problem gelöst und
keiner müsste zahlen wos eigentlich nicht kuckt! und es würde niemand
geben ders kuckt ohne zu zahlen!

Also ich finde das die GEZ doch nur mit dem internet sicherstellen will
das jeder zahlen muss! bin mal gespannt was da die firmen sagen wenn sie
für jeden pc über 50€ im jahr zahlen müssen!

mfg Karl

Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also bitte, wenn man sich schon untereinander zerfleisch, dann gewinnen
doch die Anderen um so schneller. Oder? Und apropos
Informationsfreiheit, bald zahlen wir Gebühren für irgendwelche
Werbereklamen und Broschüren, die keiner zwar will, aber zahlen muss,
weil der Gesetzgeber Geld sehen will. In unserem Zeitalter setzt doch
jede Firma auf Informationfreiheit und Informationsfluß. Oder?

Autor: Karl-j. B. (matrixman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ach ja nochwas:

wieso muss ich für ein pc mit modem auch zahlen? da ist es technisch
garnicht möglich was zu kucken oder anhören?! für ein pc ohne
soundkarte muss man angeblich auch zahlen! also wieder absoluter
schwachsinn! das zeigt das die GEZ nur ein weg wollte das sie von allen
geld verlangen kann!

zur strafe 25jahre bis lebenslänglich:

das geht ja nun wirklich zuweit! wenn einer ein kind vergewaltigt und
dadurch dem kind einen schock fürs leben verpasst bekommt er mit ein
bisschen glück 3jahre auf bewährung! wenn aber ein Raupkopierer ein
paar filme verkauft was eigentlich nicht wirklich jemand schadet (außer
der film industrie) oder ein "GEZ -verweigerer" keine gebühren zahlt
bekommt er ne größere strafe wie der vergewaltiger! super rechtsstaat
den wir hier haben !!!

Autor: JPR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Obwohl ich kein Internet-TV/Radio nutzen, darf ich dafür zahlen, weil
ich das Empfangsgerät dazu besitze? Klasse.
Lasst uns alle Kindergeld beantragen! Hab zwar keine Kinder, aber das
nötige Gerät dafür schon.

Autor: Karl-j. B. (matrixman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Andy:

heißt das das ich dann bald auch für die Spam-E-Mails wo ich nicht will
geld zahlen muss g ?!

Autor: philip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ JPR

Der hat schon ein Bart..... Bis zum Boden und wieder zurück....

Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> bin mal gespannt was da die firmen sagen wenn sie
> für jeden pc über 50€ im jahr zahlen müssen!

Das ist ja eben nicht so. Pro Standort muß eine Firma nur ein Gerät
anmelden und dafür bezahlen. Sind knapp über 200 Euro pro Jahr fällig.

> wieso muss ich für ein pc mit modem auch zahlen?

Sicher, Webradio mit 32kBit/s ist möglich.

> für ein pc ohne soundkarte muss man angeblich auch zahlen!

Sicher, schließlich kannst du Bilder sehen. Alles was theoretisch
geeignet ist, Rundfunkempfang zu ermöglich, ist gebührenpflichtig
sofern nicht schon Gebühren gezahlt werden.

Nur ein PC ohne Internetzugang und ohne TV-Karte o.ä. ist tatsächlich
gebürenfrei. Und wer garantiert uns, dass die Internetprovider nicht
doch Kundendaten an die GEZ weitergeben? Ebenso, wie es die
KFZ-Zulassungsstelle nachweislich tut?

> das zeigt das die GEZ nur ein weg wollte das sie von allen
> geld verlangen kann!

Genau das ist der Grund. Sieht man ja auch daran, dass die Länder dem
gerne zustimmen. CDU und SPD wollen ja auch von allen nur Geld, und
leisten unterm Strich nichts !

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.