mikrocontroller.net

Forum: Offtopic TV-Ausgang einer Grafikkarte


Autor: Gary (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

Frage - gibt eine Grafikkarte unter Windows den Desktop auf dem
TV-Kanal aus?
Ich möchte mir einen Wohnzimmer-PC bauen, habe aber noch keinen
Bildschirm mit DVI-Eingang und möchte deswegen vorerst nur einen
normalen Fernseher an den TV-Ausgang einer PCI-Express. Grafikkarte
anschliesen.... und mir auf keinen Fall noch nen Monitor zur Bedienung
daneben stellen.

Gruss,
Gary

Autor: Jürgen B. (bratensosse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi du,

das geht wunderbar, habe ioch bei mir auch....(vorr. deine graka hat
tv-out)

musst nur den TV-out aktivieren und etwas mit der auflösung spielen.

Als Software empfele ich dir Media Portal, kannste frei runterladen und
installieren, dann habe ich mir über die RS232 einen IR empfänger
geholt, und steuer des ding jetzt nur über eine Fernbedienung.

gruß
ich

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es kann aber passieren, dass Videoausgaben nur auf einem der beiden
Bildschirme ( VGA oder TV ) ausgegeben werden, auf dem anderen ist nur
ein leeres Fenster zu sehen.

Autor: da_user (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In dem Falle des leeren Fensters wird dann der Desktop "erweitert".
Kein Problem, in den Einstellungen deiner Grafikkarte auf Klonen
umstellen ;-)

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein paar Worte die du wunderbar googeln kannst:

winLIRC
Girder
Media Portal
HTPC
Xlobby

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du solltest dir aber erst einmal überlegen, was genau der PC machen
soll. Soll er nur Videorecorder spielen, ist der Ansatz mit der
Grafikkarte nicht unbedingt der beste Weg.

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kleine Falle bei TV-Ausgängen an Wohnzimmer-PCs: Nicht jeder TV-Ausgang
eignet sich, um dem PC beim Start zuzusehen und im BIOS rumzufummeln.
Mancher schaltet sich erst ein, wenn Windows schon oben ist.

Auch ein Fernseher mit VGA-Anschluss ist nicht unbedingt die Lösung.
Die sind bisweilen beim Timing derart sensibel, dass sie auch wieder
bloss das Windows-Bild verdaut kriegen (z.V. Toshiba).

Autor: n/a (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AFAIK können nur sehr wenige Grafikkarten (ich kenne nur die Matrox
G400, G450) zuverlässig echtes Interlaced Video korrekt wiedergeben.
Ebenso die korrekte Skalierung und Darstellung von z.B. DVD-Videos ist
leider immer noch nicht selbstverständlich.
Daher ist ein Stehallein-Receiver bzw. Stehallein-DVD-Player einer PC
Lösung derzeit fast immer noch überlegen - traurig aber wahr.

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Qualitativ ok: TV-Karten mit eigenem TV-Ausgang, wie die entsprechend
ausgestatteten DVB-Karten, oder die PVR350. Die kommen auch mit
Interlacing klar.

Im Fall vom VDR läuft das dann auf ein System raus, in dem die
Grafikkarte nur bei der Installation benötigt wird. Danach hat man nur
noch mit dem TV-Out der TV-Karte zu tun, mit OnScreenDisplay wie bei
Rekordern. Aber Spiele laufen da freilich keine.

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
[OT]
Wenn
Stehallein-DVD-Player

dann schon
Stehallein-DVD-Abspieler.

(DVD ist eine Abkürzung, deren Langform man auch irgendwie in Deutsche
übersetzen könnt...)
[/OT]

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gingallein
Hänschenklein

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich weis nicht was alle mit ihren komischen mpeg-out-karten ala pvr350
oder ff-dvb haben.. xineout bei vdr ist doch ok... ohne
hardware-beschleunigung in der lib auf nem pentium-d 805 etwas über 50%
last bei hdtv (klein oder groß hab ich leider nicht herausgefunden.. war
 der channal+ in der channels.conf in den vdr-sourcen)

eine geforce 5200 liefert bei mir wunderbares bild auch ab bios und ist
zudem passiv...

aber zurück zu windows ;)

richtige driver installieren (vom graka-hersteller und nicht die meist
miesen mitgelieferten)

dann ggf tv-out aktivieren (anzeige-darstellung->erweitert)

und am besten clonen wenns denn irgendwo so steht... das ist meist
etwas trixerei bis man das gefunden hat da jeder das anders
bezeichnet...

fernbedienung gibts über lirc (bei mir über die soundkarte... oben hat
schon wer rs232 und das zugehörige win-projekt gepostet)

und das medienportal soll auch gut sein...

falls du mal linux verwenden willst... ein paar google-ansätze:
fix und fertig cds die out-of-the-box rennen sollte:
linvdr,geexbox
soft die einfach nur nett ist:
vdr,oxine

73

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.