mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 90S8515, Takt


Autor: Mario EDUARDO (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube im STK500 ist die 90s8515 drin.
Hab im Datenblatt nachgelesen, aber nicht gefunden,
daß man da ähnlich wie bei der AtMega32 die Taktquelle mit diversen 
Fuses einstellen kann (RC intern/extern, Quarz, ...). Ich kann mich aber 
erinnern, daß ich im STK500 verschiedene Taktfrequenzen einstellen 
konnte. Wie ging das ?

Autor: Sascha Weitkunat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der AT90S8515 besitzt keinen internen Oszillator, daher auch keine Fuses 
für selbigen...

Den VFO des STK500 kannst du im STK500-Menü des AVR-Studios unter 
'Board' einstellen. Knapp 4MHz gibt dieser her, für höhere Frequenzen 
musst du den OSCSEL-Jumper auf dem STK500 über 2-3 Stecken und einen 
Quarz einsetzen..

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.