mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Die Branche der Zukunft


Autor: Jürgen Schuhmacher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kürzlich hatten wir doch eine Diskussion um die Kytes, die Schiffe
ziehen sollen. Es gab jemanden, der hier Entwickler gesucht hat. Ich
selbst hatte nebst einigen anderen die Praktikabilität der Drachen
infragegestellt. Nun sieht es so aus, als ob das doch Zukunft hätte:

Soeben kam im TV ein Kurzbericht über diese Technologie:

Mithilfe eines solchen Skysails soll das Frachtschiff Beaufort,
immerhin 800 Tonnen schwer, auf 5 Knoten zu bringen sein und ansonsten
durchschnittlich 30% Energie sparen.

Doch keine Luftnummer?

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: HariboHunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wunderschön.
Wie wird der Drache denn gesteuert? Ich sehe nur ein Zugseil.

Autor: Tobias Schneider (tobias)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube am Ende des Seils befindet sich eine kleine elektrische
Winde, mit der der Drachen wohl zumindest rudimentaer beeinflusst
werden kann.

Gruss Tobias

Autor: Alex Trusk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.skysails.info/fileadmin/user_upload/Pre...

rudimentaer ist gut! der drachen wird nicht nur in bestimmte positionen
gesteuert, sondern auch die ganze form und damit die aerodynamischen
eigenschaften werden je nach bedarf automatisch geaendert. sogar
starten und landen passiert automatisch.
insgesamt ne echt pfiffige sache. bin mal gespannt, was draus wird.
wahrscheinlich nicht viel, solang die oellobby noch nen woertchen
mitzureden hat.

Autor: Alex Trusk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oh, das mit den aerodynamischen eigenschaften hab ich wohl mit dem
reffsystem verwechselt. wird wohl doch "nur" wie ein normaler
4-leiner gesteuert. die leistungsanpassung geschieht durch
positionierung.
trotzdem ist es pfiffig.

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Idee gibt's schon länger und daran haben auch schon andere Firmen
gebastelt; nur eine wirtschaftliche Lösung ist dabei bisher noch nicht
rausgekommen. Bin mal gespannt ob das diesmal was wird.

Autor: begeisterter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der technische fortschritt ...

wenn man doch schon vor tausend jahren gewusst hätte,
das man boote auch mit dem wind antreiben kann,
hätten sich die alten agypter sicher eine menge diesel erspart ... (?)

Autor: Blaubär (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hohhoho... genau, wir bauen uns ein segelschiff. wahnsinn kreativ. weiß
eigentlich jemand, wieviele millionen die an fördergelder eingesackt
haben? dann das geld in eine andere gmbh transferieren und den laden
schnell dicht machen, sowas kennen wir doch irgendwoher?

Autor: Alex Trusk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann sein, dass ich von den werbespruechen geblendet bin, aber nen
zusatzsegel, dass von der bruecke aus automatisch gesteuert wird, und
keine ausgebildete bzw. gar keine mannschaft braucht, nicht die
nachteile konventioneller segel(kraenkung) besitzt und sprit spart find
ich schon genial.
egal, daraus wird eh nichts, thema durch.

Autor: begeisterter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vor einigen jahren(zehnten) lief mal eine andere "spektakuläre
revolution" der segelschifffahrt durch die fachmedien.
mangels passender stichwörter finde ich in den suchmaschinen leider
nichts, aber das "segel" bestand aus drei flügelprofilen
(tragflächen)
die vertikal konzentrisch auf dem boot drehbar gelagert waren.
vielleicht weiß jemand was ich meine, oder was daraus geworden ist.

Autor: Sven Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin...

Du beschreibst einen Darrieus-Rotor, meinst aber sicherlich den
Flettner-Rotor.
D.Rotoren sind schnell laufende Windturbinen die unabhängig von der
Windrichtung funktionieren. F.Rotoren sind rotierende Zylinder die den
Magnuseffekt ausnutzen um Vortrieb zu erzeugen. Das kann der D.Rotor
(glaube ich) garnicht und gesehen habe ich bisher nr Flettner auf
Schiffen.

--
 SJ

Autor: Μαtthias W. (matthias) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

die Idee ist nichts besonderes aber das schöne daran ist das ein
solches System nicht besonders viel kostet (100k € sind im Schiffbau
nicht so viel) und evtl. doch etwas Schweröl spart bzw. den ein oder
anderen Knoten bringt. Sicher wird man nicht auf die "Schiffsdiesel"
verzichten können wenns aber ein paar Stunden bei einer Reise von Asien
nach Europa spart ist das Geld schnell wieder drin.

Matthias

Autor: begeisterter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke dir Sven,
wahnsinns info - ich hätte das teil niemals selbst gefunden.

ich meinte übrigens tatsächlich den Darrieus-Rotor,
dürfte die 5kW TOR-5 Unit gewesen sein:

http://www.bluenergy.com/davisTurbinesptypes.html
(ganz unten)

interessante turbinenart, werde mich noch weiter einlesen.

Autor: Florian *.* (haribohunter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist denn das für ein Schrott - hat mit Skysails nicht die Bohne zu 
tun.

Autor: Florian *.* (haribohunter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry,

Ich dachte der Link würde zum Video gehören.
Unter 'Top 20' das 2. von Oben. Geht um die Jungfernfahrt des 
Erprobungsschiffes.

Auf der Homepage von dem Laden kann man es aber auch finden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.