mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Welche Programmiersprache???


Autor: Cyberlord (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich will jetzt endlich anfangen mich mit MC zu beschäftigen. Dazu hab 
ich mit nen AVR 8835 geholt. Meine Frage ist jetzt womit ich den am 
besten progge? Was welche Sprache/Compiler könnt Ihr mit empfehlen? Ich 
weiß, dass eigentlich ASM ambesten währe, aber es ist ziemmmlliiichhh 
schwer.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

trotzdem. Man sollte eine Maschine richtig gut in ASM programmieren 
können. Danach kann man dann auf Hochsprachen umsteigen.

Matthias

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

um einen MC richtig kennenzulernen ist asm das beste. Fuer kleinere 
Projekte nehme ich auch Asm. Bei groesseren Projekten wie z.B. LCD usw. 
nehme ich Bascom. Bascom ist einfach und fuer fast alles gibt es fertige 
Befehle.


Also mein persoenlicher Tipp: Bascom Avr

Mfg Dirk

Autor: Cyberlord (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kennt Ihr weitere tuts für Bascom und ASM (außer die hier auf der site)?

Autor: Markus Kaufmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bascom-Tutorial: www.rowalt.de/mc

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie hier schon gesagt wurde, ich plädiere auch für Assembler.

Wenn Du allerdings unter Zeitdruck stehst, nur sehr einfache Programme 
aus bekannten und häufig verwendeten Baugruppen aufbauen willst und Dich 
nicht sehr für die Funktion der Baugruppen interessierst, dann ist 
Bascom die erste Wahl.

Bascom besteht zum großen Teil nämlich aus vorgefertigten Bausteinen 
z.B. für LCD, I2C. Aber das sind Black-Boxes, d.h. Du hast keinen 
Einblick in deren Funktion.

Ist quasi, wie mit Bauklötzchen spielen.

Wenn Du aber nicht das passende Bauklötzchen findest, bzw. wenn Probleme 
beim Zusammensetzen der verschiedenen Bauklötchen auftreten, dann stehst 
Du voll auf dem Schlauch.

Allein schon, daß Du vielleicht eine andere Quarzfrequenz verwenden 
willst oder auf Grund des Layouts die Hardware an andere Pins 
anschließen willst, kann Dich dann ganz schön alt aussehen lassen.

Z.B. ist der 1-Wire-Bus sehr zuverlässig.
Allerdings erfordert er, daß man die Timings möglichst genau einhält, 
bzw. prüfen muß, ob Interrupts das Timing stören können und deshalb an 
bestimmten Stellen disabled werden müssen.
Und sowas geht eigentlich nur zuverlässig in Assembler.


Peter

Autor: Schmittchen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
[1-wire]
> Allerdings erfordert er, daß man die Timings möglichst genau einhält [...]. Und 
sowas geht eigentlich nur zuverlässig in Assembler.

Das spricht nicht für Assembler, sondern gegen 1wire :)

Schmittchen.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Schmittchen

Software USB, CAN, UART läßt sich gleichfalls auch nur in Assembler 
zuverlässig programmieren.

Wenn Du den Entwicklungsaufwand scheust, must Du eben den entsprechenden 
Hardware 1-Wire Controller von Maxim nehmen.


Softwareimplementierungen von Interfaces kosten etwas mehr 
Entwicklungszeit, sparen aber dann ne Menge Hardwarekosten in der 
Massenproduktion.


Peter

Autor: Merle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Ich benutze AVRStudio 4.0 von Atmel kann man unter
www.atmel.com Downloaden. Und zum schreiben auf den AVR nehme ich Yaap

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.