News Neue Bauteile: flexibler I2C-Bus-Expander, 3V-Relais, RF-Komponenten und mehr


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Tam H. (Firma: Tamoggemon Holding k.s.) (tamhanna)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Egal ob Regen, Hagel oder Schnee – neue Bauteile gibt es immer. Frei nach dem Leitspruch der US-amerikanischen Post gibt es auch diese Woche jede Menge neuer Komponenten, die ihnen das Design von Platine, Steuerung und Co zu vereinfachen suchen.

Kinetic Technologies KTS1622 – flexibler I2C-Expander mit 16 Ausgabepins

I2C-Portexpander sind per se ein durchentwickeltes Problem. Mit dem KTS1622 – ein Stück kostet in Einerstückzahlen etwa einen Euro – schickt Kinetic einige Funktionen ins Rennen, die das Design von Systemen wesentlich erleichtern. Leider steht das Bauteil nur in den Formaten TQFN44 und WLP zur Verfügung. Sei dem wie es sei, hat das System – siehe Abbildung eins – zwei unterschiedliche Spannungspegel. Daraus folgt, dass ein mit 1V8 arbeitender Prozessor über den KTS1622 direkt mit Logiken verbunden werden kann, die in der 5V0-Spannungsdomäne leben. Neben einer umfangreichen Interruptgeneratorfunktion implementiert Kinetic auch einen Entpreller mit softwareseitig einstellbarer Abklingzeit.

(Bildquelle: Datenblatt)

CUI Devices – Relais mit 3V Schaltspannung

Der Trend zu immer geringeren Versorgungsspannungen wird beim Ansteuern von Relais zum Problem: arbeitet die Logik mit 3.3V, so hat man am Board normalerweise nirgendwo 5V zur Verfügung. Mit der SR*-3V-Serie schafft CUI Devices Abhilfe. Die in verschiedenen Topologien angebotenen Modelle brauchen dabei – siehe auch den Datenblattauszug – im Allgemeinen weniger als 2.5 V Betriebsspannung zum Sicherstellen der Funktion.

(Bildquelle: Datenblatt)

Die geringe Aktivierungsenergie geht allerdings nicht auf Kosten der Signalstärke – hier verspricht CUI je nach Serie 120VAC/125VAC/220VAC beziehungsweise 30VDC/60VDC.

Microchip PIC16F18114 / PIC16F18115 – 8 Pin-MCU mit leistungsstarkem ADC/DAC

Microchip erweitert das DAC/ADC-Komplement seiner Achtbitter permanent. Seit einiger Zeit gibt es dabei einen als ADCC bezeichneten 12Bit-ADC, der im Rahmen des Samplings Berechnungen durchführt – die PWM-Engine ist bei diesen Chips zur Verarbeitung von 16bit-Worten befähigt.

(Bildquelle: Datenblatt)

Neu ist, dass es die Bauteile ab sofort – siehe Tabelle – im einst mit PIC10F2xx und Co eingeführten Acht Pin-Gehäuse (Varianten PDIP, SOIC und DFN) gibt.

Arduino: LoRa-Gateways in Zusammenarbeit mit RAK Wireless

Die Arduino SRL setzt ihre Expansion in den Bereich Industrieelektronik ungebremst fort. Mit der WisGate-Serie ist eine Gruppe von mit RAK Wireless entwickelten LoRa-Gateways geplant.

(Bildquelle: Arduino)

Neben dem für den in Innenräumen vorgesehenen WisGate Edge Lite 2 steht auch eine Outdoorvariante namens WisGate Edge Pro auf dem Plan. Beide versorgen sich via Power over Ethernet selbst mit Energie – leider gibt es bei Arduino derzeit noch keine Preise, sondern nur eine Möglichkeit zur Voranmeldung.

Vishay: für “DC Block” optimierte SMD-Kondensatoren

Wer einen Spektralanalysator verwendet, kauft irgendwann entweder einen Gleichspannungsblocker oder einen zweiten Spektralanalysator. Vishay schickt mit der – etwas sperrig als “Surface-Mount Multilayer Ceramic Chip Capacitors DC Blocking Capacitors” bezeichneten – Kondensatorserie nun eine Gruppe von SMD-Bauteilen ins Rennen, die für das DC-Blocking in bestimmten Frequenzbändern optimiert sind.

(Bildquelle: Vishay)

Im Bereich der Parameter verspricht Vishay folgendes:

1
x) Resonance free performance across working frequency range
2
x) < 0.5 dB insertion loss across frequency band

Interessant ist in diesem Zusammenhang auch noch die URL http://www.vishay.com/doc?45264, auf der Vishay S-Parameterdateien zur Verfügung stellt.

Spannungstracker-IC mit breitem Eingangsspannungsbereich

Spannungstracker sind eine Abart des LDO, die sich auf das Verfolgen bzw. Spiegeln von Spannungen spezialisiert haben: im Automotivebereich erlauben sie beispielsweise das Erzeugen von “Spannungsinseln”, die bei Kurzschlüssen oder anderen Problemen vom Rest des Systems unabhängig offline gehen können (siehe auch https://www.nisshinbo-microdevices.co.jp/en/faq/075.html). ABLIC schickt mit dem S-19720 nun ein Bauteil ins Rennen, das bei einem Spannungsbereich von 0 bis 36V bis zu 50mA Ausgangsstrom liefern kann.

(Bildquelle: ABLIC)

MiniCircuits: SMD-Hochpässe und SMD-Splitter

MiniCircuits expandiert seit einiger Zeit in Richtung Surface Mount-RF-Komponenten. Mit dem SCW2 steht nun ein per SMD montierbarer Splitter zur Verfügung.

(Bildquelle: MiniCircuits)

MiniCircuits bietet dieses Bauteil in den Arbeitsfrequenzbereichen 2400 - 3300 MHz, 3300 - 4800 MHz und 4800 - 7200 MHz an. In der Serie HFCQ finden sich stattdessen Hochpässe, die für die Frequenzbereiche 29GHz bis 39GHz oder 36.5GHz bis 50GHz vorgesehen sind.

Analog Devices ADXL367 – undersamplingfreies Accelerometer

Accelerometer neigen dazu, die MEMS-Messelemente in Stromsparsituationen nur kurzfristig einzuschalten, was zu Aliasing führt. Im Datenblatt des ADXL367 verspricht Analog Devices, dies bei diesem Bauteil anders zu handhaben:

1
Unlike accelerometers that use power duty cycling
2
to achieve low power consumption, the ADXL367 does not alias
3
input signals by undersampling, but samples the full bandwidth of
4
the sensor at all data rates

Kein CUBE für BlueNRG-LPS

STMicroelectronics hat unsere Anfrage beantwortet. Freunde von CubeIDE müssen im Moment auf den BlueNRG-LPS verzichten:

1
Currently, the BlueNRG-LPS is supported by its own development ecosystem although integration of it and future BlueNRG- (and SPIRIT-) family products are part of the CubeIDE roadmap.

In eigener Sache: Newsmensch in Region Ludwigshafen

Aus dienstlichen Gründen verbringe ich mindestens eine Woche in Deutschland. Wer eine Zigarre rauchen, ein Red Bull trinken oder einen Gegenstand auf den Newsschreiber werfen möchte → tamhan@tamoggemon.com


: Bearbeitet durch NewsPoster
von Stephan C. (stephan_c)


Lesenswert?

Weiß jetzt nicht, was so besonders sein soll an den Relais! 450mW sind 
schon recht viel, die über der Relaisspule verloren gehen. Wären es 
weniger, dann wäre es schon interessanter.

von Tam H. (Firma: Tamoggemon Holding k.s.) (tamhanna)


Lesenswert?

Hallo,
danke dir für die Frage. Das Interessante ist hier, dass der Hersteller 
dir den Betrieb mit nur 3V Betriebsspannung garantiert. Du musst also 
nirgendwo 5V "herholen", wenn das ganze sonstige Design nur 3V ist.

Die Ersparnis liegt beim weniger aufwändigen Design der Stromversorgung, 
weil sie weniger Schienen braucht.

lg
th

Dieser Beitrag kann nur von angemeldeten Benutzern beantwortet werden. Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.