News Funkmodule und Mehr – Neues aus der drahtlosen Welt


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Tam H. (Firma: Tamoggemon Holding k.s.) (tamhanna)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Die Front zwischen lizenzbehafteten und lizenzfreien Funksystemen verläuft weniger klar, als man auf den ersten Blick vermuten würde: Hutchison Österreich baut sein LoraWAN-Netz aus, während Amazon auf Wunsch Funknetze betreibt. QuecTel zeigt ein neues Smartmodul, Nordic steigt in den WLAN-Bereich ein. Emteria portiert Android 13 derweil für den Raspberry Pi, während Google seine IoT-Dienste reduziert.

Drei deckt erstes Bundesland Österreichs komplett mit LoraWAN ab

Hutchison Austria – der Netzbetreiber ist als Drei besser bekannt – verstärkt sein Investment in LoraWAN. Ab Sofort ist das erste Bundesland Österreichs komplett abgedeckt:

1
Neben der landesweiten LoRaWAN Versorgung von Niederösterreich sind Oberösterreich, Wien und das Burgenland bereits zu weiten Teilen abgedeckt. Der Ausbau in den restlichen Bundesländern schreitet in großen Schritten voran.

Beide Referenzkunden stammen übrigens aus dem Immobilienbereich:

1
Die Immobiliengesellschaft LaaPlus mit Sitz in Laa an der Thaya verwendet LoRaWAN von Drei für Smart Meter bei rund 180 Wärmezählern, um die Verbrauchswerte regelmäßig über die IoT Plattform zu exportieren.
2
3
4
. . .
5
6
7
Der Wiener Meisterbetrieb Nebiliy, der neben der Zentrale in Wien auch Standorte in Graz, Klagenfurt und Innsbruck betreibt, setzt LoRaWAN für Schädlingsbekämpfung sowie Luftgüte- und Temperaturmonitoring via Sensoren in Supermarkt-Filialen ein.
8
9
10
. . .

Nordic nRF7002 – WiFi-Erweiterung für nRF-Controller

Nordics 2020 erfolgte Übernahme des WLAN-Entwicklerteams von Imagination Technology zeigt nun erste Effekte.

(Bildquelle: Nordic Semiconductor)

Mit dem nRF7002 steht nun ein im QFN-Gehäuse vorliegender WLAN-Coprozessor zur Verfügung, der sich in das nRF Connect SDK integriert und verschiedenen SoCs eine Brücke zum WLAN baut:

1
The nRF7002 is described as a companion IC which means it is designed to provide seamless Wi-Fi connectivity and Wi-Fi-based locationing (SSID sniffing of local Wi-Fi hubs) when used alongside Nordics existing products. These include the nRF52® and nRF53® Series multiprotocol Systems-on-Chip (SoCs), and nRF91® Series cellular IoT Systems-in-Package (SiPs). The nRF7002 can also be used in conjunction with non-Nordic host devices.

QuecTel SC200E – neues Cat 4-Smartmodul

Im Bereich der Smart Modules – es handelt sich dabei um Funkmodule, die auch Android ausführen können – gibt es mit dem SC200E Zuwachs.

(Bildquelle: https://market.quectel.com/invitation/announcement/SC200E/index.html)

Das auf dem QCM2290 von QualComm basierende SoC bietet dabei Cat 4 LTE, und wird von Haus aus mit Android 12 betrieben – Updates sowohl für Android 13 als auich Android 14 sind zugesagt:

1
Quectels SC200E has the Android 12 operating system (OS) built-in and supports future iterative upgrades to Android 13 or 14, which enables IoT devices to stay up-to-date with the latest features and improvements in the OS. Additionally, the SC200E series fully meets Googles GMS license requirements. The extended life cycle means the SC200E series can meet the high reliability and sustainable upgrades requirements of industrial IoT devices through to 2028.

Wer schon ein auf einem SC20 oder SC200R basierendes PCB-Design hat, kann dieses übrigens weiter verwenden – die Footprints sind kommunal.

Amazon: Funknetz-a-Gogo

Wer dringend ein privates 4G-Funknetz benötigt und im Bereich der AWS-Zonen US East (Ohio), US East (N. Virginia) oder US West (Oregon) lebt, bekommt von Amazon ab Sofort die Möglichkeit, ein solches zu bestellen:

1
With only a few clicks in the AWS Management Console, you can specify where to build a mobile network and the number of devices you want to connect. AWS then delivers and maintains the small cell radio unit, the mobile network core and radio access network (RAN) software, and subscriber identity modules (SIM cards) required to set up a private mobile network and connect devices,

Google Cloud IoT Core wird eingestellt

Wer die Webseite von Googles ”MQTT-auf-Sibutraminol”-Nachrichtenbroker IoT Core besucht, findet die folgende Nachricht in der Statuszeile:

1
Google Cloud IoT Core is being retired on August 16, 2023. Contact your Google Cloud account team for more information.

Nach Ansicht des Autors ist dies nicht verwunderlich, da der Dienst sowohl in Sachen Medienaufmerksamkeit als auch im Bereich des Funktionsumfangs nicht mit Amazons AWS IoT Core und Microsofts IoT Hub mithalten konnte.

Der im Allgemeinen gut informierte Branchennewsdienst Enterprise IoT Insights berichtet nun unter https://enterpriseiotinsights.com/20220816/internet-of-things/google-cloud-to-shut-down-iot-core-service-next-year, dass Google die Abdeckung der von IoT Core erfüllten Bedürfnisse durch Drittanbieter besser gegeben sieht.

Emteria: Raspberry Pi IV mit Android 13

Wenige Tage nach der Finalisierung von Android 13 bietet das aus einem Universitätsprojekt zu Echtzeit-Android hervorgegangene Unternehmen Emteria ein passendes Image für den Raspberry Pi IV Modell B an.

(Bildquelle: https://emteria.com/blog/android-13-on-raspberry-pi)

Für Android-Entwickler interessant dürfte sein, dass die Kompilation des Images nun im User-Modus erfolgt:

1
Changing from Userdebug to User build variant makes the overall system even more secure and removes unnecessary debugging packages, which are not needed on production devices.

: Bearbeitet durch NewsPoster
von Rudolph R. (rudolph)


Lesenswert?

>Mit dem nRF7002 steht nun ein im QFN-Gehäuse vorliegender
>WLAN-Coprozessor zur Verfügung

Falls sich noch wer wie ich fragt wie der angebunden ist, der hat wohl 
ein SPI / QSPI, zumindest ist das auf der Produkt-Seite erwähnt:
https://www.nordicsemi.com/Products/nRF7002

Dieser Beitrag kann nur von angemeldeten Benutzern beantwortet werden. Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.