mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Festspannungsregler


Autor: Stefanie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich bräuchte einen Festspannungsregler, der aus einer Eingangsspannung
von 1,8V-5,5V eine Ausgangsspannung von 3,3V macht.
Er sollte einen sehr hohen Wirkungsgrad haben.

Ich habe mich schon mal umgesehen und folgendes gefunden:
XC6210 Serie von Torex High Current, High Speed LDO Regulators
Operating Voltage Range 1.5V – 6.0V
http://www.farnell.com/datasheets/68005.pdf

Ist das was, oder gibt es was besseres??

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das was du dir ausgesucht hast, ist ein Linearregler. Dessen
Eingangsspannung muß immer höher als die gewünschte Ausgangsspannung
sein. Wenn sicherstellen kannst, dass du dem Regler immer ca. 3.7V
anbieten kannst, ist er keine schlechte Wahl.

Alternativ kannst du dir ja auch mal das hier ansehen:

http://www.mikrocontroller.net/forum/read-3-188288.html#new

Der MIC2920 kann zwar nur ca. 400mA, ist dafür aber deutlich günstiger;
vorausgesetzt du kaufst ihn bei mir :) Ich hätte noch einige übrig.

Autor: Stefanie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, vielen Dank für den Tipp, sowas kann ich gar nicht gebrauchen ;-)
Mein Regler sollte aus jeder Spannung von
1.8V  -   5.5V     -> 3.3V
machen! Wie nennt man denn dann sowas?

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
<<Wie nennt man denn dann sowas?>>
Buck-Boost nennt man sowas.
Beispielsweise von Linear der LTC3531-3.3
http://www.linear.com/pc/productDetail.do?navId=H0...
Wieviel Strom brauchst Du denn? Der LTC3531 kann max. 200mA

Autor: Stefanie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann wäre das wohl das Richtige, oder?

http://focus.ti.com/lit/ds/symlink/tps61031.pdf

Aber gibt es eine Möglichkeit, wo man weniger Bauteile als äußere
Beschaltung braucht?

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
suche mal nach dem Begriff SEPIC. Diese BUCK/BOOST Regler können das was
Du benötigst.
Bei Texas Instruments ( z.B. TPS61130 TPS43000 etc ).
Bei Linear Technology ( z.B. LT1613, LT1615 etc. )

http://www.elektronikpraxis.de/fachartikel/ep_fach...

usw.

Gruss

Steffen

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
<<Dann wäre das wohl das Richtige, oder?>>
kA. ich weiss ja nicht, wieviel Strom Du nun brauchst

<<gibt es eine Möglichkeit, wo man weniger Bauteile>>
Ja, den LTC3531-3.3! Der braucht nur eine Spule und die üblichen Bypass
Cs am Ein-und Ausgang.

Aber ich lese schon raus, dass Dir 200mA nicht reichen.
Bei den SEPIC Wandlern ist was bei, was 1A schafft? (Gerade nachgesehen
- offensichtlich ja)
Braucht man beim SEPIC Wandler nicht immer so einen riesigen
Kondensator, der den GESAMTEN Laststrom abkönnen muss? Mit riesig meine
ich nicht die 1uF, sondern die 1Amp. bei der hohen Frequenz. Da müsste
man ja dann schon was ordentliches nehmen..

Autor: Stefanie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für euere Hilfe!!#
Ich glaube, ich habe mich für den
http://www.linear.com/pc/productDetail.do?navId=H0...

entschieden,
da er wenig externe Bauteile benötigt.

Was mich etwas stört ist der sehr schlechte Wirkungsgrad im Vergleich
zum TPS61031!
Kann es sein, dass beim TPS61031 der Wirkungsgrad auch schlechter wäre,
wenn man das mit einbezieht, was die äußere Beschaltung verbrät?

Auch den Strom, den der LTC3531-3.3 liefern kann haut mich nicht
ernsthaft vom Hocker. Aber ich habe mal hochgerechnet, dass ich mit
meiner Schaltung max. 80mA benötigen würde und der LTC3531 liefert ja
immer über 100mA.

Was mich verunsichert ist folgendes auf dem Datenblatt:
Quiescent Current in Sleep:  Vin=5V, Vout=3.6V, Imax=30uA
das von dem Regler aus an einem meiner ICs 3.6V anliegen können? Was
wenn der max. 3.3V verträgt, oder macht es nichts, da dann kaum Strom
fließt?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.