mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik timer mit ext. quarz & systemtakt


Autor: Christian Funck (chrigu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
kann man den Attiny24 einerseits mit einem inernen Takt von z.B. 8MHz
laufen lassen, gleichzeitig jedoch einen Counter/Timer mit einem
externen Quarz Takten? Wenn jah wie schliess man dann den Quarz an? Aus
dem Datenblatt werde ich eben nicht ganz schlau, meine
Englisch-Kentnisse halten sich in Grenzen...:-)
Danke und Grüsse

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An external clock source applied to the T1/T0 pin can be used as
Timer/Counter clock
(clkT1/clkT0). The T1/T0 pin is sampled once every system clock cycle
by the pin synchronization
logic. The synchronized (sampled) signal is then passed through the
edge
detector. Figure 38 shows a functional equivalent block diagram of the
T1/T0 synchronization
and edge detector logic. The registers are clocked at the positive edge
of the
internal system clock (clkI/O). The latch is transparent in the high
period of the internal
system clock.

Will heißen: PORTB0 und PORTB1 für T0 für Timer0 und T1 für Timer1.

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach ja: mega32 habe ich gemeint!

Autor: Christian Funck (chrigu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, Danke erstmal.
heisst das es geht prinzipiell?
aber warum PB0 und PB1, dort steht noch XTAL1/2? Im Datenblatt steht
bei PA3 und PA4 T1 und T0.
Und wie müsste ich dann den quarz anschliessen? Einfach den Quarz an
den pin PA4 und an Masse?(gehören da nicht noch kondensatoren oder
sonstwas dazu?)

Damit ich das jetzt richtig verstanden habe:
Ich kann den systemtakt entweder Intern oder über einen externen quarz1
erzeugen.
Den Takt für den Timer/counter0 kann ich entweder vom
systemtakt(welcher entweder intern oder per quarz(1) erzeugt wird) über
den prescaler erzeugen oder einen externen Quarz(2) anschliessen.
Den Takt für Timer/Counter1 kann ich auch vom system takt ableiten oder
mit einem externen Quarz(3)
 erzeugen.
Also insgesammt sind Systemtakt und Timer/counter 0/1 voneinander
unabhängig, und man könnt den Takt über 3 verschiedne Quarze erzeugen?

Grüsse

Autor: Christian Funck (chrigu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ah :-), habe ich zu spät gesehen. Das mit den pins ist  jetzt klar :-)
Danke!

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie hoch die Taktfrequenz an T0/T1 sein darf habe ich jetzt nicht
geguckt. Ein Quarz alleine wird's nicht tun, da braucht's schon einen
Quarzoszillator.
Ansonsten hast du das richtig verstanden. Der Zustand an T0/T1 wird bei
jedem (System-) Taktzyklus abgefragt, also darf die Frequenz dort nicht
höher als der Systemtakt sein.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.