mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Infos über LCD-Display


Autor: Timo H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe mir auf dem Flohmarkt ein LCD-Display für 5 Euro gekauft.
Auf der Platine befinden sich 2 HD66100F- und 1 KS0076B00- Controller,
das Display hat Hintergrundbeleuchtung und einen 16-poligen Anschluss.
Die Hintergrundbeleuchtung wird seperat über ein Kabel mit Strom
versorgt. Kann mir jemand genauere Infos zu diesem Display geben? ist
das so eines wie dort ==>
http://www.modding-faq.de/index.php?artid=601&page=2
beschrieben?
Wenn nötig kann ich auch gerne Fotos vom Display anhängen.
Schonmal vielen Dank!

Autor: Timo H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schonmal sorry, dass ich ein Doppelposting mache, aber ich kann mein
altes Posting nicht editieren und ich habe noch was wichtiges
vergessen:
Das Display hat 4 Zeilen a 20 Zeichen.

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das ist so ein ähnliches LCD, aber die haben normalerweise 14 Pins.
Die anderen beiden Pins (meist 15 und 16) könnten die
Hintergrundbeleuchtung sein, aber wenn du sagst die ist wo anderst
angeschlossen, könnte das LCD auch eine andere Pinbelegung haben als
die üblichen LCDs.
Lad dir mal das Datenblatt vom KS0076B runter (KS0076B -> google) und
schau ob die Pinbelegung gleich ist (Verbindung zwischen Pins am
Controller und dem Anschluss messen)
Der KS0076 sollte HD44780 kompatibel sein.

Autor: Timo H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An die Pins 1-14 ist so ein schwarzes Ding angelötet, in dem mal ein
Stecker steckte, die Pins 15 und 16 sind frei, das kabel der
Hintergrundbeleuchtung dient nur als Stromversorgung.

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann müsste die übliche 14Pin Belegung passen.

Autor: Timo H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, danke schön!

Autor: Timo H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kennt irgenjemand hier das obengenannte Display? Hat irgendjemand hier 
irgendwelche Infos darüber? Kann mir irgendjemand sagen wo ich Infos 
daüber finden kann? Ich hab die 2 Kabel die aus dem Display raushägen 
und die Hintergrundbeleuchtung mit Strom versorgen(zumindest denke ich, 
dass sie das tun) mal durchgemessen - TOT! Allerdings hat man mir 
versichert das alles noch einwandfrei funktioniert...
Wie gesagt: Über Infos jeglicher Art zum Display bin ich sehr, sehr 
dankbar!
Wenn nötig kann ich auch gerne Bilder des Displays hochladen!

Autor: Timo H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tut mir ja wahnsinnig leid, dass ich jetzt so ein sinnloses 
Doppelposting machen muss, aber sonst gerät dieser Thread hier 
vollkommen in Vergessenheit...

Autor: Daniel W. (danie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lad die bilder doch einfach mla hoch so kann ich mir zumindest überhaupt 
nix vorstellen was du mit raushängenden kabeln meinst.....

ansonsten denk ich auch dass das teil ein normales display ist....



grüße danie

Autor: Timo H. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So.. einmal Display von oben...

Autor: Timo H. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...und von unten (das Gelbe sind die Kabel)

Autor: Marco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es scheint ein ganz normales LCD zu sein.

Was willst du denn wissen?

Es ist ja auch nicht so, das man Spannung anlegt und schon erscheint ein 
Text!

Du kannst die Belegung jedes HD44780-LCD nehmen.
Aber das Datenblatt zum KS.... brauchst du auch, weil die Initalisierung 
anders ist als beim HD44780.
Mit Google findest du zu KSxxxx und HD44780 ALLES was du wissen 
willst/musst.
Die LCD-Controller sind ja keine weltneuheiten. Es gibt unzählige Infos 
dazu, wie man das LCD am PC oder am µC anschliessen und betreiben kann.

Autor: Michael U. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

leg an die Hintergrundbeleuchtung mal 5V über ca. 20 Ohm Widerstand ran, 
wenn es nicht leuchtet mal umpolen. Wenn es dann immernoch nicht 
leuchtet, dürfte es EL-Folie sein, die leuchtet mit einem EL-Inverter 
bei ca. 100V mit einigen 100 Hz.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Timo H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Es ist ja auch nicht so, das man Spannung anlegt und schon erscheint 
ein
Text!"
Das habe ich auch nicht erwartet, ich fand es lediglich seltsam das ich 
die 2 Kabel durchmessen konnte wie ich wollte und sie scheinbar tot 
waren...

"Mit Google findest du zu KSxxxx und HD44780 ALLES was du wissen
willst/musst."
Werde ich dann mal tun.. Danke!

"Die LCD-Controller sind ja keine weltneuheiten"
Für mich schon!


"leg an die Hintergrundbeleuchtung mal 5V über ca. 20 Ohm Widerstand 
ran,
wenn es nicht leuchtet mal umpolen."
Danke für den Tipp, werds mal ausprobieren!

Autor: Heiko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bzgl. Weltneuheit LCD-Controller: Such mal lcd1.pdf und lcd2.pdf, Titel 
"Howto use intelligent LCDs" oder so ähnlich. Da bleiben eigentlich 
keine Fragen offen :)

MfG, HeRo

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leg' einfach mal an Pin 1 und 2 5V an. Ist die Versorgung und kann von 
Hersteller zu Hersteller unterschiedlich gepolt sein. Bei richtiger 
polung sollte mindestens 1 Zeile schwarz werden, Vorausgesetzt die 
Kontrastspannung an Pin 3 stimmt. Kann auch von -5V bis +5V variieren.

Autor: Michael U. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

@Sonic:

naja, die Polarität der Betriebsspannung durch probieren rauszubekommen, 
ist keine so gute Idee...
Für Falschpolung hat der Kontroller meist wenig Verständnis und einen 
Verpolschutz hat ein Display wohl sehr selten eingebaut.

Normalerweise reicht das Datenblatt des Kontroller-ICs, um das mit einem 
simplen Multimeter und Widerstandsmessung gegen die Pins rauszufinden.

Er könnte auch nach einem Elko auf dem Display suchen gehen, der an Pin 
1 und 2 dranhängt und dessen Polarität die richtige Richtung vorgibt.
Einstellregler 10k zwischen 1 und 2, Schleifer an 3, sollte dann auch 
fpr den Versuch reichen, die Kontrastspannung festzulegen.

Mit Betriebsspannung (richtig rum!) sollte dann beim Durchdrehen des 
Reglers irgendwo der schwarze Balken in der ersten Zeile (oder in Zeile 
1 und 3) erscheinen.
Falls kein Balken kommt und bei Kontrastspannung 0V vielleicht eine 
Andeutung eines Balkens zu sehen ist, könnte es ein Display für 
erweiterten Temperaturbereich sein, daß will dann eine negative 
Kontrastspannung. Da hilft dann erstmal den Einstellregler von +5V 
ablöten, den an eine Hilfsspannung von -9V (Blockbatterie...) zu legen 
und mal vorsichtig von 0V ausgehend aufzudrehen, ob ein Balken sichtbar 
wird.

Das Problem ist, daß man ohne Kenntnis der Zusammenhänge eben auch 
schnell das Display abschiesst...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.