mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik STK 500 Frage


Autor: Samy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag

Habe vor kurzem angefangen mich mit AVR`s zu beschäftigen. Kann seit 
kurzem ein STK500 mein Eigen nennnen. Habe da Problem mit dem 
AVR-Studio4. Wenn ich bei dem Programm-Mode ISP den Reiter "Fuses" bzw 
"LockBits" wähle bekomme ich ne Fehlermeldung!
Serial fuse realback is not supported by this devise bzw.
Serial lochbit realback is not supported by this devise
Ist das normal oder liegt es evtl. an meinem WinXP Pro. oder COM1?
Bin grad dabei mich mit der englischen Anleitung zu befassen! Da mein 
Englisch aber schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat frag ich hier 
jetzt Sicherheitshalber mal nach! Nett das am Schluß das Board ne Macke 
hat!

Thanks schon mal an alle

Autor: Merle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Samy Ich arbeite auch mit dem AVRStudio 4.0 und benutze es auf 
Windows98 vieleicht silltest du mal versuchen auf  www.Atmel.com 
herauszufinden welche Systemanforderungen AVRStudio 4.0 benötigt.

Wegen der com1 schnittstelle würde ich mir keine sorgen machen sie 
könnte höchstens deaktiviert sein.

Vieleicht funktioniert dein Mikrochip nicht welchen benutzt du denn???

p.s. Schreib mir mal ne E-MAIL: beni-shark@gmx.net

Autor: internessi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,
ich hab das selbe festgestellt mit dem stk500, wenn ich mich noch 
richtig entsinne musst du den programmiermode auf parallel? umstellen... 
ansonsten auf jeden fall mit dem 4.0 arbeiten und das stk updaten (ich 
hab einiges gelesen das es mit den alten versionen probleme gab)...
greetX,
[int]

Autor: BernhardT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ich würde auf Merle höhren:
Vieleicht funktioniert dein Mikrochip nicht welchen benutzt du
denn???.
Die Fehlermeldung weist eigentlich darauf hin das es ein Problem mit dem 
Kontoller gibt den du Programieren willst.
Ich würde erstmal das STK nicht upgraden - Kann ja auch Probleme machen. 
Ich selber arbeite meist noch mit Studio 3.55  (Gewohnheit) und es funzt 
gut.
Gruß Bernhard

Autor: Samy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Arbeite mit dem Standard-Controller AT90S8515!
Wenn ich das AVR-Studio auf Parallel/High Voltage Serial Programming 
Mode stelle gibt es keine Probleme mit den LockBits bzw. Fuses.
Kann ja mal einen anderen Controller probieren!

Autor: BernhardT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um zwischen  Parallel/High Voltage Serial Programming Mode und  ISP 
umzuschalten must du ja nicht nur in der Software klicken sonder auch 
andere Steckverbindungen / Jumper auf dem STK setzen (wenn du das nicht 
machst sind Fehlermeldungen normal).
Gruß Bernhard

Autor: Samy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welche Jumper??????
Ich bin jetzt laut Anleitung vor gegangen und da sind nur die 
Flachbandkabel auszutauschen!
Also am BS liegt es nicht! Unter XP und 98 der selbe Fehler! Am AVR 
Studio liegt es auch nicht da bei 3.xx und 4.xx auch der selbe Fehler 
kommt!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.