mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Fernseher


Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ihr,

ich hab da ein Problem mit meinem Fernseher und hoffe ihr könnt mir
helfen.

Also das Problem ist das der gute Apparat dauernd einen hochfrequenten
Ton von sich gibt. Übrigens auch wenn der Ton aus ist.

Ich denke dass es vielleicht der Zeilentrafo ist, bin aber nicht
sicher.

Irgendeine Ahnung was das sein könnte und was man dagegen machen
könnte??

Vielen Dank schon mal.

Gruss Stefan

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

interessant waere es gewesen welche Marke und Chassi Type.

Normal sind es Spulen o. Zeilentrafo in der Zeilenenstufe. Du könntest
die Spulen versiegeln mit Plastikspray.


Bei Grundig, Philips und insbesondere Panasonic Fernseher schwingt die
Bildröhre auf ca 100Hz Resonanzfreq. , bei Philips und Grundig sind mir
noch einie Serviceaenderungen bekannt, deshalb poste mal Hersteller,
Type und Chassi.


Gruß,
Dirk

Autor: Elm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ich hatte mal so ein Problem durch ein schnurlos Telefon bekommen, das
nahe bei Fernseher stand. Vielleicht hilft dir das weiter.

Gruss Elm

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erstmal danke für die Antworten.

Der Fernseher ist ein Röhrenfernseher von der Luxusmarke SEG ;)

Die genaue Typbezeichnung hab ich grad nicht zur Hand. Aber der Tip mit
dem Plastikspray klingt vielversrechend.

@Elm: Schnurlostelefon hab ich keins, aber danke!

Gruss Stefan

Autor: Wegstabenverbuchsler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
versuch mal (mit Angabe des TV-Modells und des Chassis) Uneterstützung
im Forum von

www.repdata.de

zu bekommen.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey danke. guter tipp. werd ich gleich mal testen.

gruss stefan

Autor: g1o (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn ich mich nicht irre ist das bei braunschenröhren meistens so, dass
sie einen ton absondern, der im bereich zwischen 20kHz-21kHz liegt. je
nach technischer umsetzung.
es sind die spulen die dort krach machen, denke das bekommt man auch
nicht weg.

oder habe ich dich falsch verstanden und das geräusch tritt erst seit
kurzen auf ?

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
15,...kHz: Zeilenfrequenz...

Autor: g1o (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ dirk: glaube nicht dass das spray was bringt, höchstens
entzündungsgefach.

spulen bestehen aus mit lack umhüllten kupferdraht, sonst würden sie ja
kurzschließen. und da es in einem fernseher durchaus warm werden kann
würde ich das lieber lassen. beim telefon ok, aber da leigen auch keine
18kV an oder ?
und spannung ist immer gleich energie und 18kV sind viel energie und
ich  teil wird auch in wärme umgesetzt.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@glo: das geräusch ist erst seit ein paar monaten da. ist wirklich
teilweise unangenehm. nach einem beherzten schlag aufs gehäuse ist es
kurzzeitig weg. aber das ist ja nicht sonderlich wissenschaftlich ;)

gruss stefan

Autor: Benedikt W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
achso ok, aber wie gesagt plastikspray halte ich für gewagt. höchstens
wenn es feuerfest ist. also nicht das durchlötbare nehmen ^^

Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde einen Pneumatik-Kolbenzylinder nehmen und ihn über das Gehäuse
des Fernsehers montieren, jedesmal wenn der Ton kommt wird der Zylinder
angesteuert und haut aufs Gehäuse, damit hat man dann erst mal Ruhe.
Die Ansteuerung vom Zylinder könnte man mit einem AVR realisieren. Na,
ist das nicht was?

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@roland: ja ich habe schon ein bischen mit adaptiven filtern
experimentiert die die störenden schallwellen mit gegenschall
ausgleichen. welchen dsp könnt man denn dafür nehmen ;))

gruss

Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man baue eine Schalldichte Box mit Frontverglasung und platziere darin
den Fernseher. Die Lautsprecheranschlüsse sollten natürlich nach Aussen
geführt werden...

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

g1o schrieb: @ dirk: glaube nicht dass das spray was bringt, höchstens
entzündungsgefach.

Das glaube ich nicht, in meiner Lehrzeit wurde es oefter bei alten
Geräten gemacht und bei einem alten Grundig Monolith (Kaskade
aufgerissen) hab ich die Kaskade auch so repariert, weil ich damals
kein Geld für einen neuen hatte. Der Fernseher lief noch 1 Jahr und hat
sich so bezahlt gemacht.

Gruß,
Dirk

Autor: Jörg S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Plastikspray wird tag täglich für sowas verwendet.

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hoffe es ist nicht der Eindruck entstanden, dass mit dem
Plastikspray die komplette Platine besprüht werden soll.

Bitte nur die offenden Spulen einsprühen und so versiegeln. In der
Herstellung ist eine vergossene (Kunstharz) Spule anscheinend zu
teuer.

Das Gerät darf nur ohne Betriebsspannung (Netzstecker in der Steckdose)
geöffnet werden und Vorsicht vor dem Ladeelko!

Gruß,
Dirk

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du Angst wegen Entzündung hast, dann nimm doch Kautschuk-Kleber wie
Elastosil oder Dow-Corning-Masse. Die sind für sowas gedacht. Das
Problem hört sich nach einem losen Eisenpaket eines Übertragers an, das
kriegste mit oben genannten Mitteln sehr gut in den Griff. Plastikspray
versprödet wegen der Temperaturen im Fernseher und bröckelt ab, dann
geht's wieder von vorne los.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei uns werden Tvs auch mit Plastikspray oder Heißkleber "umhüllt".

Sind of Thomson, Panasonic

Autor: Reinhard B. (brainstorm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Habe ein ähnliches Problem wie Stefan. Mein Fernseher (Daewoo, Type
weiß ich jetzt nicht, steht auch nicht vorne drauf) gibts ständig ein
Surren von sich. Bin mir nicht ganz sicher, klint aber wie 100Hz +
irgendetwas höherfrequentes. Seltsam ist, dass das Geräusch
verschwindet, wenn ich das Bildformat auf 16:9 umschalte (Fernseher ist
4:3). Was kann dafür der Grund sein? Irgendwo eine Spule? Oder ist das
die Bildröhre selbst?

mfg
Reinhard

Autor: Jasmin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Profitip,

meist stören die hochfrequenten signale (15 KHZ) aus der
horizontalablenkung, evtl.auch die mehr einem brummen ähnelnden aus den
vertikalstufen.
In den Ablenkeinheiten fangen dann meist induktivitäten  kerne etc.
unangenehm an zu schwingen; das kann einen schon wahnsinnig machen ;-)
(soweit das gehör noch jung genug ist)
Plastikspray (Kontakt-Chemie) ist völlig seriös, haben wir als gelernte
radio-fs-techniker immer erfolgreich verwendet.

Mit einem kleinen plastikrohr als hörhilfe kannst du den übeltäter
schnell und zielgerichtet ausfindig machen. KEIN Eisenrohr, das funkt
zu stark :-( !!!
Eventuell mehrfach einsprühen und vor dem einschalten immer die
lösungsmittel schön verflüchtigen lassen; rummsgefahr !!!
Keine potis etc. ansprühen.......

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
guten morgen,


vielen dank für die vielen tips. werd mir dann heute mal das
plastik-spray holen. hoffe mal das klappt und der apparat fliegt mir
nicht um die ohren ;)

gruss stefan

Autor: Hagen Nett (hypertec)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hab vor einiger zeit, ein gleiches problem gehabt.... habe haarspray
genommen - hatte kein plastikspray!

würde aber eher zu plastikspray raten.......

gruß

hagen nett

Autor: Guenter B. (gbl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe ein Pfeifen im Philips-Receiver.
Hört sich nach dem Schaltnetzteilübertrager an.
Wo bekommt man dieses Plastikspray ?

Gruß

Günter

Autor: Jörg S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reichelt: Kontakt 212, 213 (Plastik 70)
oder aber auch Kontakt 214 (Isolier 72)

Autor: Wegstabenverbuchsler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Guenther bru

> Wo bekommt man dieses Plastikspray ?

bei www.google.de den Suchbegriff eingeben. direkt die ersten 2 Treffer
sind verwendbar.

Autor: Aufreger deluxe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wo bekommt man dieses Plastikspray ?

www.reichelt.de
www.conrad.de
www.rs-components.de
www.farnell.de
www.buerklin.de
www.pollin.de
www.guter-baumarkt-deines-vertrauens.de

Kannst es auch mal Bäcker um die Ecke versuchen, die brauchen das Zeug
gelegentlich zur Veredelung ihrer Backwaren.

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich habe ein Pfeifen im Philips-Receiver.
>Hört sich nach dem Schaltnetzteilübertrager an.
>Wo bekommt man dieses Plastikspray ?

>Gruß

>Günter

Philips Satreceiver?

Ja? dann die Elko's zum TDA4605 tauschen (105 C° Typen nehmen).

Gruß,
Dirk

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.