mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Bachelorarbeit


Autor: Marlon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
ich muss in 3 Monaten meine Bachelararbeit anfangen
könntet ihr mir vielleicht aus der Praxis eventuelle
Richtungstipps geben?
ich hab zwar von Mikrocontroller sehr viel Ahnung(MSP430,AVR,8051)
da ich im Homeberich damit rumspiele
aber ich bin mir nicht sicher ob das der Richtige weg ist
die Aufgaben die in diesem Bereich vergeben werden sind
auf dem ersten Blick nicht sonderlich schwierig.

Als weitere alternativen gibt es noch den ganzen Bereich der
Automatisierung
und den ganzen bereich der komunikationstechnik

MFG

Autor: Konrad Duden (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann schreib doch eine Arbeit über  Rechtschreibung   ;-)


ts

Autor: DiScha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welche Fachrichtung?
Für eine normale Diplomarbeit gibt es viele Themen - sowohl interessant
als auch für die Praxis relevant.
Für "bätschelorr", dieses kastrierte Diplom auf Ami-Niveau, fällt mir
nicht viel ein.
Willst Du anschließend noch ein richtiges Diplom dranhängen?
Gruß
Dieter

@Konrad Duden
laß Nachsicht walten ... viele Leute im technischen Bereich sind
Legastheniker

Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Willst Du anschließend noch ein richtiges Diplom dranhängen?

Dürfte eng werden, wird das überhaupt noch angeboten?

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einen Diplom Studiengang jetzt noch zu finden wird glaube ziemlich
schwer.

"Für "bätschelorr", dieses kastrierte Diplom auf Ami-Niveau, fällt
mir
nicht viel ein."

Die Bachelorthesis ist zwar vom zeitlichen Umfang gekürzt worden (im
Bezug zur Dipl. Arbeit), aber würde ich eher vorsichtig sein bei der
Behauptung, dass das Niveau einfach nur heruntergeschraubt wird.
Bei uns ist es jedenfalls bei den Pflichtfächern und generell von der
Menge der Prüfungen nun schwerer...

Autor: DiScha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Tobias
sieht leider so aus ...

@Christian
die Menge der Prüfungen sagt nichts über das später praktisch
benötigte oder verwertbare Wissen
Und das ist bei Bachelors noch dürftiger als früher bei FH Absolventen.

Autor: T.M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Güte, kaum macht mal jemand kein Uni-Diplom hagelt es nur sinnlose
und völlig überflüssige Anworten. Wenn du nichts davon hälst, dann
behalt es einfach für dich, du tust dir und allen Anderen damit einen
Gefallen.
@Marlon: Vielleicht lassen sich ja einige der von dir genannten Gebiete
kombinieren.

T.M.

Autor: DiScha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@T.M.
scheint, daß Du Dich in der beruflichen Realität nicht auskennst.
Für die meisten Firmen ist Bachelor ein unbekannter bzw. zweitklassiger
Abschluß.
Vom Niveau, meine Meinung als Insider, es ist deutlich gesunken !

Autor: T.M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja kann sein, nur was hat das mit der Eingangs gestellten Frage zu tun?
Ich beobachte die Umstellung auf Bachelor/Master auch relativ
argwöhnisch. Immerhin hat er aber noch die Möglichkeit nach der Arbeit
einen Master zu machen wenn er will. Also nix für ungut...


T.M.

Autor: DiSCha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
warten wir also auf die Antwort -> welche Fachrichtung, welcher
Studienschwerpunkt ...

@T.M.
für mich sind Diplome ein Stück Papier - eine Eintrittskarte für ein
Interview ...
Dann kommt es auf die Person, die Kenntnisse und Erfahrungen an - wie
paßt das zu den aktuellen Aufgabenstellungen.

Autor: Marlon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
ich bins nochmal sorry für die Rechtschreibung.
Ich möchte später kein Diplom dranhängen!
Als Fachrichtung habe ich Automatisierungstehnik
gewählt.
MFG

Autor: Björn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Für die meisten Firmen ist Bachelor ein unbekannter bzw. >>
zweitklassiger
Abschluß

Na du musst es ja wissen... Mein Dipl. wird bald keiner mehr kennen -
so sieht es aus!

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Profs haben immer nen Sack voll Aufgaben für Studenten. Hast du die mal
gefragt, ob sie etwas in deiner Richtung haben?
Der andere Weg ist die Bewerbung in Firmen. Manche Firmen haben Listen
mit Sachen, die ein Diplomand (Bachelorist?) gut lösen kann.
Die Listen werden teilweise auch im Internet verbreitet (bzw. die
entsprechenden Stellen).

Autor: Marlon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist schon richtig
aber ich möchte einen Thema das mich auch weiter bringt
MFG

Autor: rebs88 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1. Wenn du einmal auf Submit klickst reicht das vollkommen aus!
2. Was meinst du mit weiterbringen? Am besten du gehst zu einer
größeren Firma in deiner Umgebung oder wo du sonst möchtest und frägst
dort mal nach, die sind meistens froh über Leute die ein bestimmtes
Projekt alleine durcharbeiten, manche Firmen zahlen sogar und was noch
besser ist du brauchst selber auch kein Material kaufen! Und wenn du
fertig bist hast du gute Chancen in einem solchen Betrieb eingestellt
zu werden, denn du hast dort ja schon mal gearbeitet, und die schauen
dich genau an.

Autor: netzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
junge, deinen bätchlar kannst du in die tonne treten, häng ein master
dran, dann hat es sich gelohnt!

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich kenn den Bachelor von der FH in der Nähe, das ist absolut das 
gleiche wie das FH-Diplom, nur mit einem Praxissemester weniger. Was 
soll daran jetzt so viel schlechter sein (vom Niveau her)? Ein halbes 
Jahr Praxiserfahrung kann man immer noch aufholen oder sich selbst 
(Ferienjob, freiwillige Praktika in den Semesterferien) aneignen.

Ich denke mal du kannst jedes Thema, das auch für Diplomarbeiten 
vorgesehen ist bearbeiten, nur halt vom Umfang her stärker eingegrenzt. 
Ich denke aber nicht, dass es so leicht ist, sich ein Thema selbst 
herauszusuchen. Ich würde einfach mal zu dem entsprechenden Prof für 
Mikrocomputertechnik/Digitaltechnik/wasauchimmer ansprechen.
Bei Firmen dürfte es schwerer werden ein solches spezifisches Thema zu 
finden. Aber du kannst dich da ja auch mal umhören.

Autor: Jim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Stefan

Das halte ich für ein Gerücht. Bachelor hat 5 Theoriesemester + 
Bachelorarbeit,
Diplom(FH) hat 7 Theoriesemester + Dipl.Arbeit + Praxissem.

Ich denke nicht das bei Bachelor der Tag länger ist, weil wenn man bei 
Dipl. schon bis 18 - 19 Uhr in der Fh sitzt, wo soll man dann die zwei 
Fehlenden Semester beim Bachelor unterbringen!? Davon ab, machen einige 
Kommiltonen ihren Master nach Dipl. an der Heim FH und bekommen einige 
Klausuren anerkannt, der Bachelor nicht. Weil er diese einfach noch 
nicht hatte.

Gruss

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.