mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik NTC Berechnen(HIIILFE)


Autor: Carsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ich habe hier eine Aufgabe zu lösen aber ich weiß nicht wie ich 
das machen soll. mich verwirrt da in einer Formel das R(unendlich) Ich 
schreibe die aufgabe einfach mal auf:

Ein Heißleiter mit R20= 6000 Ohm hat nach Datenblatt im 
Temperaturbereich zwischen 20°C und 100°C eine Belastbarkeit von 100mW
Berechnen Sie die maximalen Spannungen am Heißleiter bei  a) 20°C  b) 
50°C  c) 100°C

Die Lösungen:  a) 24,5 V  b) 12,6 V c) 5,83V

Ich habe habe zwar die lösungen aber ich weiß nicht wie die da drauf 
kommen. Ich habe da folgende Formel

RT = R(unendlich) * e B/T

wäre nett wenn ihr mir helfen könntet :-)

gruß carsten

Autor: Hubert.G (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du aus den Datenblatt den zur Temperatur gehörigen Widerstand 
herausliest ist das wohl kein Problem.

Autor: M a x x (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Hubert,

du hast aber gelesen, dass es hier um eine Aufgabe geht und der 
Rechenweg gefragt ist, den Carsten nicht nachvollziehen kann, oder?

Da wirkt der Wink mit dem Datenblatt nicht sonderlich hilfreich...

;)

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei nichtlinearen Bauteilen wird man wohl um das Datenblatt nicht 
herumkommen wenn man die Kennlinien denn nicht selbst aufnehmen will.

bye

Frank

Autor: Alexander D. (alexander_d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Carsten,

kann es sein, dass du eine schlecht lesbare Kopie des Aufgabenblatts 
bekommen hast und dein RT=R(unendlich)*e B/T eigentlich RT=R(20)*e^(B/T) 
heißt?

Gruß,
Alexander

Autor: Karl heinz Buchegger (kbucheg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde mal sagen:

Deine Formel

RT = R(unendlich) * e B/T

sagt dir doch wie gross der Widersatnd bei einer bestimmten
Temperatur T ist.

Eine Widerstand/Temp Kombination kennst du:
R20= 6000 Ohm

Mit bekanntem B (?) kannst du dir dann R(unendlich) (also den Widerstand
bei unendlich hoher Temperatur) ausrechnen.
Damit kannst du dann die Widerstände bei anderen Temperaturen 
ausrechnen.
Und daraus wiederum mit der maximal-Belastbarkeit und über
W = I^2 * R und das Ohmsche Gesetzt die zugehörgigen Spannungen.

Autor: Wolfram (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bekommst du wenigstens die Lsg. a raus oder hast du da auch schon 
Probleme?

Nur als Wink:
R20 gibt dir den Widerstand bei 20 Grad Celsius an.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Hersteller bieten umfangreicher Applikationen zu Heißleitern, da 
sind diese R20 und B ausführlich erklärt:
http://www.epcos.de/web/generator/Web/Sections/Pro...
sogar ein kleines Programm zur Berechnung :
For downloading, please go to:
www.epcos.com/tools -> NTC Thermistors -> NTC R/T Calculation

Autor: Carsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weiß jetzt wie ich das machen soll. Ich habe ja das Datenblattund 
kann mit den Temperaturen ja den Widerstandswert herauslesen, auch wenn 
es eine schlechte Kopie ist des Datenblattes, dann gibt es ja zum Glück 
R = Wurzel P * R   :-) warum ich danihct selber drauf gekommen bin..... 
:-(

Autor: Carsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
EIn Danke schön an alle:-)

Autor: Johannes Krumm (johngun) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab mir heut den Kopf gemacht um sowas zu berechnen und bin einfach 
nicht weitergekommen. Die Tabellen über Reichelt hab ich nicht so 
richtig verstanden.

Ebay brachte es dann. Da verkauft einer genau die Dinger die ich habe 
mit Temeratut Widerstandstabelle. Geilomat.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.