mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Die Fresse groß, das Hirn nur klein...


Autor: Muhaha (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Gegenbewegung rollt, hihi.

Autor: ,,, (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Haha wie lustig...

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hatte während des Wahlkampfes im September jemand in Berlin besser 
zum Ausdruck gebracht. Auf einem Plakat waren mehrere dieser 
intellektuellen Leistungsträger abgebildet, dazu der Text "Berliner 
Weiße mit Schuss".

Nazis als Dumm bloßzustellen scheint aber nicht zu genügen.

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Die Gegenbewegung rollt"

"Nazis als Dumm bloßzustellen scheint aber nicht zu genügen."



Interessant aber ich vermisse jedesmal bei diesen Sprüchen die Präzision 
und eine bestimmte einfache Frage.

Als erstes die Präzision.

@Rufus

Ist doch sicher ein Schreibfehler von dir und sollte "Neo"nazis heißen 
denn sonst würdest du ja nur die meinen die Heute ein Alter so ab ca. 
<75 Jahren sind.
Also Leute wie Günter Grass usw.
Die findet man mehr in Politik und Kultur.
Oder meintest du die Neonazis also die Typisierten Kurzhaarchaoten in 
Typisierten Springerstiefeln die gelegentlich duch ausländerfeindliche 
Aktionen bzw. wiederkäuen längst gestorbener Politischer Parolen 
auffallen ?

Über die Vorsilbe "Neo" sollte man sich im klaren sein bevor man sie 
Nutzt bzw. weglässt.

Wer ist dümmer ?
Der der ohne nachzudenken dumme Parolen brüllt oder der der genauso ohne 
nachzudenken dumme Gegenparolen brüllt ?

Das ist aber auch nur mal so nebenbei mit einem Augenzwinkern angemerkt.



Und nun zur Gegenbewegung

@Muhaha

Gegenbewegung.
Gegen was ?
Nur gegen "Rechts" bzw. Nationalismus oder gegen eine Entwicklung die 
dahintersteht ?
Ist noch mehr Substanz hinter deiner Aussage oder endet es wie üblich 
beim "Hauptsache dagegen" ?

Jedesmal wenn die Rechten nennenswert Stimmen bekommen und hier und da 
in mit abgeordneten einziehen geht erst einmal das große geschnatter los 
und es werden die alten abgedroschenen Standardsprüche ausgebuddelt.

wir sollten nicht vergessen das diese Partei(en) wenigstens im Moment 
zugelassen sind.
Wer da Hetzkampagnen wärend und nach der Wahl startet der benimmt sich 
hochgradig undemokratisch und unrechtstaatlich.
Das ist vom Demokratischen Standpunkt aus gesehen äusserst Peinlich.
Das erinert an die Komunisten in den Siebzigern.
Wer ist es in 20 Jahren ?
Christliche Parteien ?
Arbeitslose ?

Ich mag die Rechte Szene und ihre Anschauungen auch nicht aber jedesmal 
wenn deren Stimmanteil in der Bevölkerung steigt oder ich sehen muß das 
Neonazis vermehrt bzw. auffälliger auftreten als sonst dann reagiere ich 
nicht mit so dummen Sprüchen wie oben einer als Beispiel steht sondern 
stelle mir eine ganz bestimmte Frage:


Warum ?
Warum steigt der Anteil ?

Können es einfach nur "Unzufriedene" sein ?
Der hohe anteil im Osten und der teilweise desolate Zustand dort (Hohe 
Arbeitslosigkeit trotz neuer Infrastruktur die zu den Modernsten zählt 
wenn man den Meldungen glauben darf) würde dafür sprechen.

Wenn es nur ein Sammelbecken für unzufreidene ist dann zählen die 
Komunisten der 70er und die Grünen der 80er (Die ja auch nicht gerade 
angenehm aufgefallen sind)auch dazu.

Haben wir nach Komunisten und "Neo"nazis in der nächsten "Abschaumwelle" 
(Achtung,bewusste Wortwahl zum reizen) dann einen Mob aus frustrierten 
Arbeitslosen und Studenten (Stichwort "Studiengebühren") zu erwarten ?

Wird dann jeder von dem man erfährt das er mal Arbeitslos und/oder ein 
gegen Studiengebühren protestierender Student gewesen ist gleich in die 
Ecke gestellt und ausgegrenzt ?


Ich bin bestimmt kein Geistlicher oder von der Abteilung 
"Friede,Freude,Eierkuchen" aber ich kann nur schärfstens davor warnen 
ein Problem so banal und ignorant abzuwinken.

Ansonsten sind wir schnell dabei allem und jedem die Schuld für den 
jetzigen Zustand zu geben.


Würde ich mich genauso verhalten wie die meisten und schnell alles über 
einen Kamm scheeren dann müßte ich den Rechten sogar zustimmen denn wenn 
ich sehe wie sich einige Ausländer hier benehmen dann käme ich zu dem 
schluss das alle nur Geldsaugende Schmarotzer sind die obendrein für den 
Sittenverfall verantwortlich sind.

Tatsache ist aber das die meisten ganz normal Arbeiten,Familie haben und 
weiter nicht auffallen.
Es sind meist nur einige Halbstarke und sonstige Figuren die durch ihr 
proletenhaftes Benehmen auffallen.


Es bleibt für mich also immernoch die Frage "warum" derzeit wieder 
soviele zu den Rechten wandern ?

Im übrigen sind wir ja in Europa nicht ganz alleine mit dem Problem.
In Frankreich zieht bzw. zog von Süden die "Unzufreidenheit" auf und 
auch in den sonst so liberalen Niederlanden höhrt man in letzter Zeit 
immer öfters scharfe Töne.Der Fall Van Gogh (Goch ?) ist da nur die 
Spitze des Eisberges.
Ähnliches in Österreich wo witzigerweise die derzeit vielen 
Bundesdeutschen schon als Landplage gelten.


Also bleibt es beim "Warum ?"


PS:
Für die einfachen Güter unter euch biete ich dann etwas "Trollfutter" 
wenn ich sage das ich auch schon mal Arbeitslos war und entsprechendes 
Geld bezogen habe.

Autor: Matthias S. (da_user)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Der hohe anteil im Osten und der teilweise desolate Zustand dort (Hohe
> Arbeitslosigkeit trotz neuer Infrastruktur die zu den Modernsten zählt
> wenn man den Meldungen glauben darf) würde dafür sprechen.

Wer schonmal im Osten war, und nicht nur die sanierten Großstädte 
angeschaut hat, sondern auch mal übers Land gefahren ist, der weiß wies 
da Ausschaut.
Ich war mal auf nem Eishockeyspiel da oben, eine Gewaltbereitschaft... 
hilfe

Autor: Kristallreinhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Matthias S.

"Ich war mal auf nem Eishockeyspiel da oben, eine Gewaltbereitschaft..."

Na ja, is ja auch 'ne ziemlich raue Mannschaftssportart, dieses 
Eishockey.

Autor: Matthias S. (da_user)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm.. die "Fans" von denen hat aber nicht so ganz wirklich intressiert, 
was auf dem Eis abläuft.
Zudem ist meine bisherige Erfahrung vom Eishockey, dass die "Gewalt" 
sich eher auf dem Eis befindet und die Fans eigentlich nur dahergröhlen 
;-) im "Gegensatz" zum Fußball...

Autor: Patrick Dohmen (oldbug) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei FußballFANS ist das genauso, wie bei den EishockeyFANS...

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pass bloß auf, daß Du nichts schreibst, was irgendwie wie Kritik an 
Fußballfans aussehen könnte ... das kann zu recht verwunderlichen 
Reaktionen führen.

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schon Erfahrungen gesammelt, Rufus? ;-)

Bei SPortveranstaltungen, zu denen ich gehe, sind die Fans eigentlich 
immer friedlich.
Manmal erwischt man aber auch Stadiensprecher, die "zur Gewalt aufrufen" 
("Wir wollen Blut sehen!")...
Soeiner war in Lübeck vor ein paar Jahren unterwegs. Komischerweise hat 
man sich von ihm getrennt. Warum nur?
Was auch sehr interessant ist, ist, dass der DFB extra eine 
Verhaltensregel-Tafel für Stadionsprecher herausgibt/geben muß.
Nach einem Landesderby zwischen dem VfB Lübeck und Holstein Kiel, 
brauchten einige öffentliche Transportmittel eine Überholung...
Von den Hundertschaften der Polizei gar nicht zu reden... (wer bezahlt 
solche Einsätze eigentlich?)

Es gibt halt Fans und FANS...

Autor: Patrick Dohmen (oldbug) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kritik an Fußballfans wird durchaus ernst genommen, aber sogenannte 
'Hooligans' sind in meinen Augen keine Fußballfans - ganz einfach ;-)

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hooligans,Neonazis in Springermontur,Krawalldemonstranten aller 
Richtungen (Antirechts-,-Atom-,-Abtreibung- und sonstige) und das Gemüse 
auf den jährlichen Punkveranstalltungen (Berlin)  sind immer der gleiche 
Schlag Mensch.

Krawall um jeden Preis egal welchen Hintergrund die Veranstaltung gerade 
hat.
Leider passiert diesen Komikern meist nicht viel.
Ne Anzeige,etwas Geldstrafe und vieleicht nen Verbot für das nächste 
Spiel sofern derjenige bei ner Sportveranstaltung aufgefallen ist.

Für solche Leute und wiederholungstäter aller Art (Auch notorische 
Verkehrssünder aller Sparten) bin ich mehr für quadratisch Steigende 
Strafen die obendrein generell am Einkommen gekoppelt sind.
So ist die Schmerz- (Einsichts)grenze bei jedem schnell erreicht.

Leider ist der Gesetzgeber da recht träge oder zu liberal (Nur meine 
Meinung)

Also alles beim Alten.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.