mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Digitale-IC-Sammlung


Autor: Digifreak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich wollte mir eine kleine Sammlung Digitaler ICs zulegen. Was empfehlt 
ihr für Typen für den Hausgebrauch? Ich wollte Multiplexer und Displays 
ansteuern und bin da hauptsächlich auf 4 Bit Zähler, Schieberegister und 
FlipFlops gestoßen. HexInverter hab ich schon. Gibt es vielleicht 
irgendwo ne Beginnerliste?

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die üblichen Dinger zu Porterweiterung (siehe Artikel) und Pegelwandlung 
(ebd.). Mehr lohnt sich m.E. nicht - es gibt zu viele und sie werden im 
Zeitalter von Microcontrollern zu selten benötigt.

Autor: Digifreak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja sorry aber für meinen CCD ist mir ein MC "geringfügig" zu langsam und 
ein FPGA zu teuer. Es gibt also doch noch Anwendungen! In der 
Artikelsammlung konnte ich nichts wirklich hilfreiches finden.

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also was willst du nun? Standardware oder eine Stückliste für eine 
spezielle Anwendung? Natürlich gibt es andere Anwendungen, nur werde ich 
hier kaum eine Stückliste für einen MP3-Player reinschreiben, wenn 
keines der Bauteile davon für eine Heizungssteuerung taugt.

Autor: Norbert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann würde ich dir ganz allgemein ein CPLD empfehlen, sind schnell, 
billig und universell programmierbar. Aber TTL-Gräber baut man 
heutzutage eigentlich nicht mehr. Von daher lohnt es sich auch nicht, 
eine Sammlung dieser ICs anzulegen.

Autor: Henrik J. (henrikj)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir hat anfänglich das hier geholfen. Ist ne kleine Übersicht über die 
74er und 40er Reihe.
Sind nicht alle drin, hilft aber für eine erste Orientierung:

http://www.home.fh-karlsruhe.de/~zuuw0011/download...

Im Übrigens stimmt ich Norbert zu. Man benötigt nur noch wenige ICs. 
Einfache Aufgaben (Zähler...) überlässt man µC.

Autor: Digifreak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaub ja dass für die meisten Profis von euch 74Cxxx nur ein müdes 
Lächeln wert ist, aber CPLDs etc. kosten mich zu viel Einarbeitungszeit 
und sind für kleine aber schnelle Projekte einfach überdimensioniert. 
Ich sage mal kurz was ich für nötig halte:
-Inverter
-Buffer
-4 bit Zähler
-Multiplexer
-Schieberegister (was ist da empfehlenswert?)
-NAND, AND, OR, NOR, XOR
-Flip-Flop (was war da gängig?)
-Latch (braucht man das?)

Autor: zustimmender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@digifreak:

---vorweg:

also ich kann deine 74`er Sammlung nur beführworten - habe mir gerne 
schonmal einen "serialisierer" in hardware aufgebaut, wenn der uC voll 
war.

und gerade wenn geringe latenz sowie hohe taktraten gefordert sind, 
nehme ich die 74´er gerne

---also:

flip-flop habe ich noch nicht gebraucht

latch ist sehr sinnvoll - z.B. zum Aufbauen eines Bus, zum halten von 
Daten, zum multiplexen usw. wichtig ist hier: er sollte praktisch sein 
(alle INs auf einer Seite, alle OUTs auf der anderen - wenn ich mich 
recht erinnere: 75HC573)

viel spaß beim basteln :-)

p.s.: nimm ein schieberegister mit integriertem latch (74HC595)

Autor: Digifreak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antwort! Was hast Du denn alles so vorrätig?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.