Forum: Projekte & Code Linux Mint Mate: Filenotes extrahieren


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Taucher (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Caja, der Filesystem-Browser von der graphischen Oberfläche Mate hat ein 
nettes Feature: man kann in Caja an jede Datei und jedes Verzeichnis 
Bemerkungen anheften, die über Rechtsklick | Properties | Notes 
zugreifbar und direkt änderbar sind.

Leider ist die Implementierung des Features ein Graus: die Daten werden 
unter ~/.local/share/gvfs-metadata in einer über viele Dateien 
gestreuten Datenbank gehalten.

Alte Caja-Versionen kopierten zudem die Notes nicht mit, wenn man die 
Datei verschob, oder kopierte – die Version, die auf Mint 21 läuft, kann 
das jetzt endlich…

Bleibt ein Problem, wenn man Dateien von einem User auf einen anderen, 
oder auf ein anderes Dateisystem kopieren will: die Notes gehen 
verloren.

Es gibt zwar irgendwo Skripte, die die Notes aus einem Dateisystem 
extrahieren können, die sind jedoch fehlerhaft und kopieren nur die 
erste Zeile einer Note.

Ich habe mir etwas Arbeit gemacht und ein Skript geschrieben, das einen 
Dateibaum nach Directory- und File-Notes absucht und ein neues Skript 
erzeugt, mit dem man die Notes auf ein anderes System protieren kann – 
siehe Anhang.

Vorgehensweise: Alten Dateibaum auf die selbe Position des anderen 
Systems kopieren kopieren. (Die Pfade müssen mit dem ursprünglichen 
Dateibaum übereinstimmen.)

Aufruf auf dem Quellsystem: extract-annotations.sh > import-notes.sh

Ggf. in import-notes.sh das Home-Verzeichnis anpassen:

     /home/alter-user/… → /home/neuer-user/…

Skript auf das Zielsystem portieren, ausführbar machen und starten.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.