mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 7-Segment treiber bauen


Autor: Emperor_L0ser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
moin,
ich möchte 4 7-segment-anzeigen (SC23-12SRWA bzw. SA23-12SRWA / 
datenblatt siehe unten) über je einen 74HC4543 (datenblatt siehe unten) 
ansteuern.
auf meinem board werde ich 12V aus einem netzteil und 5V für µC und der 
gleichen zur verfügung haben.
wie baue ich einen treiber für die anzeigen?
der 4543er hat nicht genügend leistung um eine led anzusteuern. schon 
garkeine um 5,6 cm hohen 7-segmentanzeigen.
Meine Frage, was brauch ich?
die anzeigen mit gemeinsamer anoder oder kathode?
welche transistoren und wie beschalte ich das ganze? (schaltplan)


http://dl.lostemp.de/4543.pdf
http://dl.lostemp.de/sa23.pdf

mfg und danke im Vorraus

Autor: Karl heinz Buchegger (kbucheg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spar dir den 4543. Den brauchst du in Wirklichkeit nicht, da
du dessen Funktionalität mit Software ganz leicht erreichen
kannst.

Ob du gemeinsame Kathode oder gemeinsame Anode nimmst, ist
letztendlich egal. zb. Hier ist sowas verbaut. Ist zwar
mit einem PIC aber das spielt erst mal keine Rolle.

http://www.sprut.de/electronic/pic/projekte/thermo...

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab die SAE23-12 genommen:

Beitrag "Jumbo-LED Uhr"


Peter

Autor: Emperor_L0ser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die 4543 sparen und das ganze multiplexen wird nichts, dann hab ich zu 
wenig anschlüsse am mikrocontroller (ein mega32 oder 16 soll noch etwas 
mehr machen)
und der avr würde eine 8 auf einer anzeige berets nicht darstellen 
können, das überschreitet bereits den maximalen strom, und da pro 
segment 4 led's in reihe geschaltet sind, reichen 5V vom µC nicht

peter: dem thread entnehme ich, das da einige teile nicht so ganz leicht 
zu erhalten sind. die andere lösung über z-dioden finde ich doch etwas 
"unschön" so weit ich weiss, sollen diese nur den spitzenstrom begrenzen 
und nicht die ganze zeit arbeiten, oder irre ich?

gibs denn keine einfache schaltung, das mit transistoren zu regeln?

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Emperor_L0ser wrote:
> peter: dem thread entnehme ich, das da einige teile nicht so ganz leicht
> zu erhalten sind.


Nö, alle Teile sind einfach zu kriegen.

Den TPIC6B595 kann man aber auch durch einen 74HC595 mit 
nachgeschaltetem ULN2803 ersetzen.


Peter

Autor: Uwe ... (uwegw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wärs mit nem SAA1064? Alles in einem IC, über I2C angesteuert. Der 
AVR müsste dann nur bei Bedarf die Anzeige aktualisieren und könnte 
ansonsten was anderes machen, ohne sich mit dem Multiplexen 
rumzuschlagen... und man braucht auch nur zwei Pins...

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Uwe,

der SAA1064 kann an 12V arbeiten ?

Die Jumboanzeigen brauchen nämlich 8V.


Peter

Autor: Emperor_L0ser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
diverse ic's hab ich mir auch schon angesehen, aber alle schaffen nicht 
die nötige spannung und wenn doch, sind sie mit der stromstärke 
überlastet.

also die frage, wie bekomme ich aus einem 5V ausgang eines IC's 8V an 
die led's.
wobei 5V und 12V auf dem board vorhanden sind. das ganze möglichst 
einfach (einfach wie simple bauteile und nicht mit diversen ic's)

mfg Emperor_L0ser

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Also wenn du genügend freie PortPins hast kannst du ja die einzelnen 
Segmente via FET "schalten"...

Ich persönlich hab meine Schaltung über ein Schieberegister angesteuert. 
brauch nur 6 Pins (2 fürs Register, 4 für die Segmente)...
Hab den TPIC6B595 genommen, hat OpenDrain Ausgänge und ist bis max. 
500mA/50V belastbar. Wenns nicht reicht --> FET mit irgendeinem 
schnellen Register.
Ich glaub, du wirst den Nennstrom der Displays sowieso nicht erreichen, 
da du ja "so eine Art PWM-Ansteuerung" machtst, wenn du die einzelnen 
7er-Bausteine multiplext. Bei mir läuft das Ganze mit Common Anode (wg. 
der OpenDrains)

Hoff ich konnt dir etwas weiterhelfen.
Ja, ich weiß es läuft immer wieder auf diese Schiebergister hinaus - is 
halt eine einfache lösung, die nich so viele Resourcen verbratet.

Grüße

Markus

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.