mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik kl. UKW-Sender als Modulator? Schäden an Radio möglich?


Autor: Robin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

folgende Situation: Auto mit Radio (ohne CD- oder Kasettenteil, weitere 
Eingänge gibt es nicht!), MP3-Player soll angeschlossen werden. Radio 
wechseln ist nicht und was fertiges will ich nicht kaufen, lieber 
basteln :-)

Dann habe ich mir einen kleinen UKW-Sender gebastelt, im Zimmer 
funktioniert er, aber die Reichweite reicht im Auto zur aussenliegenden 
Antenne einfach nicht aus. Dazu kommt noch, dass das Radio relativ 
schlecht ist.

Jetzt meine Idee:
Kann ich nicht einfach das Antennenkabel des Senders an den 
Antenneneingang des Radios anschliessen?
Ist das Signal dann evtl. zu stark, kann ich etwas am Radio zerstören?
Der Sender an sich ist sehr klein. Unter 100mW Leistungsaufnahme bei 
12V.

Grüße,
Robin

Autor: alfsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mit ein paar milli-w geht nix kaputt :-)

aber: vom sender zur auto-antenne sins ja wohl nur 3m --- wenn da nix 
ankommt, sendest du
a: auf ner anderen frequenz (nebenwelle erwischt oder so)
b: radio bzw antenne kaputt
c: sender output < 1 mw

:-)

Autor: Robin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es kann auch sein, dass ich im Radio einfach die Frequenz nicht erwischt 
habe, das Radio hat nämlich einen Tick, dass man die Frequenz manuell 
nur sehr schwer einstellen kann, vor allem wenn man nahe an der 
Zielfrequenz ist.
Das liegt daran, dass auf Tastendruck der automatische Suchlauf 
gestartet wird und nach 2 Sekunden drücken erst der manuelle. Gut 
durchdachtes Opel-Radio halt...

Wie groß der Outpu letztendlich ist, weiss ich nicht, kann ich auch 
nicht messen. Die Leistungsaufnahme habe ich mal gemessen, genau weiss 
ichs nimmer aber es war glaube ich im Bereich von 20-30mW bei 9V. Bei 
12V gabs noch keine  Messung, daher der geschätze Wert.

Grüße,
Robin

Autor: Robin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry für den Doppelpost, da war noch was:

Ich dachte einfach, dass im Radio das schwache Antennensignal sehr stark 
verstärkt werden muss und 30 mW per Kabel sind meiner Einschätzung nach 
deutlich mehr als per Funk ankommt, daher dachte ich die Elektronik nach 
dem Verstärker könnte durch das hohe Signal schaden nehmen (korrigiert 
mich wenn ich mich täusche).

Grüße,
Robin

Autor: grool (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, ich hoffe du weißt schon, dass UKW-Senderbauen nicht soooo ganz 
legal ist und ich nehme mal an, du bist kein Funkamateur...
Keine Ahnung, was du da genau aufgebaut hast - klingt nicht sehr 
kompliziert.
Hast du geprüft, ob der Sender überhaupt anläuft?
Ich hoffe auch, dass du das ganze nicht großflächig auf ner 
Eurostreifenkarte aufgebaut hast.
Evtl hat der Sender auch ne gewisse Frequenzdrift - das solltest du 
ebenfalls beachten.

Und immer dran denken: Wenn der Wagen mit den Antennen drauf vor deinem 
Haus erscheint, ist es schon zu spät.

Mfg

Autor: Adrei (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das macht dem Radio nix.

Autor: Robin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Sender hat ne Reichweite (zu besten Zeiten) von vielleicht 10m, nach 
mehr als einer (Metalllosen Backstein-Wand) war schluss. Die müssten mit 
dem Wagen wirklich direkt vor meiner Haustüre stehen um was zu 
empfangen. Des weiteren sind in Deutschland neuerdings (nach Druck der 
EU) kleinst-Sender mit einer geringen Leistung legal. Klar, meiner ist 
wohl trotz allem noch zu stark und nicht zertifiziert - aber in der 
Praxis macht das keinen Unterschied. Ausserdem verwende ich ein 
geschirmtes Koaxialkabel, der Sender soll in eine Blechdose mit 
Masseanschluss, eine wirkliche Antenne gibt es nicht - da kann nicht 
viel rauskommen.
Ganz davon abgesehen, dass Videorekorder mit Antennenausgang nach dem 
selben Prinzip arbeiten, nur eben mit einem TV-Signal.

Autor: grool (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo bei deinen Messgeräten, falls du überhaupt welche besitzt, kommt der 
Sender 10m weit. Meinst du die RegTP benutzt denselben Kram?

Dass in D seit neuestem Sender mit kleiner Leitung erlaubt sind, 
bedeutet
noch lange nicht, dass du so einen bauen und in Betrieb nehmen darfst. 
Und in der Praxis macht es sehr wohl einen Unterschied, ob du sauber auf 
einer Frequenz sendest oder eine Oberwellenschleuder betreibst...

Hast auch mal überlegt, dass dein Sender die HF auch über die Leitungen 
für die Stromanschlüsse abgeben könnte?

usw usf

Aber, wie du meinst....

Autor: Robin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Doch, du hast mich überzeugt, mein Sender mit seinen 5mW 
Ausgangsleistung ist eine echte Lebensgefahr. Und die Oberwellen werden 
über Stromkabel abgestrahlt die weder als Antenne für diese Frequenz, 
noch direkt am Schwingkreis hängen sind so stark dass sie in China den 
Flugfunk stören.
Selbst ein 200mW-Sender ohne richtige Antenne strahlt kein Nennenswertes 
Signal ab. Klar, messbar ist alles, sogar die kosmische 
Hintergrundstrahlung. Ist es in der Praxis relevant? Nein.

Was glaubst du hätte die RegTP zu tun, wenn Sie jeden dieser kleinen 
Sender überprüfen würden? Achja, die hören das am Signal ob der Sender 
zertifiziert ist.

Ich schade damit niemandem, ich störe ja nichtmal das Radioprogramm 
meiner Nachbarn, mit dieser Schuld komme ich zurecht. Aber danke für 
deine Belehrungen.

Es gibt auf jedem Uni-Campus zig illegale kleine Sender in den 
verschiedensten Frequenzbereichen, mit einem Vielfachen der Leistung 
meiner Sender. Wenn die RegTP die ignoriert/nicht bemerkt, wieso dann 
ausgerechnet meinen?

Autor: grool (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Donnerwetter! Du scheinst ja richtig Ahnung von der Materie zu haben!
Dann mal noch viel Spaß...

PS: Und steck ruhig mal das Antennenkabel vom Sender an den 
Radioeingang. lol

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1) Die Leute von der RegTP kommen in der Regel nur ,wenn sich jemand
gestört fühlt und er das meldet. Ich denke mal ,die wahrscheinlichkeit
das soetwas eintritt ist eher gering. Wenn jemand eine Störung im Radio 
hat ,der wechselt er in der Regel nur einfach den Sender.
2) Dann muß zufällig zum selben Zeitpunkt zu dem der Peilwagen in der 
Nähe sind der Sender in Betrieb sein. Wenn er nur ca. 1 Stunde pro Tag 
in Betrieb ist ,dann dann sinkt Die Warhrscheinlichkeit entdeckt zu 
werden
schonmal um den Faktor 24.
3) Nur der Betreiber eines Senders kann bestraft werden ,aber nicht 
dessen
Besitzer. Wenn Du z.B. mit 4 Leuten in einem Haus wohnst, und niemand 
zugibt das er den Sender in Betrieb genommen hat, dann wird im 
schlimmsten Falle der Sender einfach nur beschlagnahmt.
4) Die RegTP kommt in der Regel nicht direkt mit Polizei und 
Durchsuchungsbefehl. Sie holt die Polizei ,wenn sie mehrmals nicht 
reingelassen wird. Das verhält sich also fast wie bei der GEZ. Wenn der 
GEZ mann bei mir klingelt ,dann sag ich nicht das ich ihn niemals 
reinlasse, sondern gebe ihm einen festen Termin in die Hand zu dem er 
gerne wiederkommen kann. Natürlich wird er zu diesem Zeitpunkt dann 
feststellen ,das alles ok ist und ich keinen Fernseheher besitze 
g.Vorteil: Ich hab dann wieder ein ganzes Jahr ruhe.
5) Leute die in Hochhäusern wohnen haben eine viel größere Chance nicht 
geortet zu werden. Da die Empfänger bei einer Dreieckspeilung in einer 
Ebene am Boden liegen, kann man damit zwar auf etwa 70 Meter genau die 
Position innerhalb diese Ebene bestimmen ,nicht aber die Höhe. Bei einem 
60 stöckigem Wohnhaus wird also bestenfalls nur das Haus angezeigt. Die 
RegTP müßte dann in jedem Stockwerk Messungen vornehmen. Das ist sehr 
aufwändig und fällt sofort auf.

Es bedarf also schon sehr viel Dummheit(Dauerbetrieb mit sehr hoher 
Sendeleistung in einem großem Flachbungalow wo nur eine einzige Person 
wohnt) um mit einem Schwarzsender erwischt zu werden. Man sagt zwar 
immer ,das sofort und hart geahndet wird, aber in der Praxis 
funktioniert das eben nicht so wie in der Theorie. Und über so eine 
Funzel die 10 Meter weit reicht  würde ich mir keine allzu großen Sorgen 
machtn.

Autor: alfsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kleine story dazu:
ich hatte im jugendlichen forscherdrang die idee, mit hf zu 
experimentieren und baute diverse oszillatoren...
damit was abgeht, dann mit röhren, bei 300v...
ging ganz nett, ne leuchstoffröhre - frei in der luft mit einer hand 
gehalten - leuchtete ganz ordentlich :-)
(als ich die output-spule mal berührte, bekam ich ne verbrennung, sah 
aus wie berührung mit dem lötkolben ! )
als ein nachbar fragte, ob ich "was mache", da der ferseher nichts mehr 
empfängt, habe ich die versuche vorsichtshalber eingestellt.
am nächsten tag guck ich aus dem fenster -- staun -- eine fette yagi 
antenne, genau auf mich gerichtet....hmmm...unten, ausfahrbarer mast und 
ein gelber bus drunter...kurze kontrolle, ob bei mir auch alles stromlos 
ist...
grade noch mal gutgegangen, denke ich.
moral: vorsicht, bei fetter sendeleistung, könnte jemand stören, der 
dann anruft...

bei <10mw interessierts wohl niemand, solange du nicht zufällig zb auf 
ner frequenz eines notrufdienstes oder des ils (flugleitsystem der 
flughäfen) rumgurkst...das sollte sicher vermieden werden. sonst blinkt 
gleich auf irgendeinem monitor ein lichtlein...
die peilung erfolgt heute übrigens automatisch, auch wenige mw können 
(!) angepeilt werden.

Autor: alfsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier die belegung bei ukw, den bereich ab 108mhz (flugdienste) beachten:
nr.     MHz           Dienst
------------------------------------------------------------------------ 
-------
 182  I 78,7-84       I MOBILFUNKDIENST außer mobiler Flugfunkdienst 
mil
      I 13 30 31      I Fester Funkdienst                          I
------------------------------------------------------------------------ 
-------
 183  I 84-87,5       I MOBILER LANDFUNKDIENST                     I 
ziv
      I 30 31         I     (Polizei !!!)                          I
------------------------------------------------------------------------ 
-------
 184  I 87,5-108      I RUNDFUNKDIENST 6 14                        I 
ziv
      I 30 31         I                                            I
------------------------------------------------------------------------ 
-------
 185  I 108-117,975   I FLUGNAVIGATIONSFUNKDIENST                  I 
ziv, mil
      I 30 31         I                                            I
------------------------------------------------------------------------ 
-------
 186  I 117,975-137   I MOBILER FLUGFUNKDIENST (R)                 I 
ziv, mil
      I D111 D199     I Mobiler Flugfunkdienst über Satelliten (R) I
      I D200          I                                            I
      I 30 31         I                                            I
------------------------------------------------------------------------ 
-------
 187  I 137-137,025   I MOBILFUNKDIENST ÜBER SATELLITEN            I 
ziv
      I 30 31         I (Richtung Weltraum-Erde) D208A D209        I
      I               I WELTRAUMFERNWIRKFUNKDIENST                 I
      I               I (Richtung Weltraum-Erde)                   I
      I               I WELTRAUMFORSCHUNGSFUNKDIENST               I
      I               I (Richtung Weltraum-Erde)                   I
      I               I WETTERFUNKDIENST ÜBER SATELLITEN           I
      I               I (Richtung Weltraum-Erde)                   I
      I               I Mobilfunkdienst außer mobiler              I
      I               I Flugfunkdienst (R) 3                       I

Autor: Gamer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da wir gerade beim Thema sind (vorsicht mal rein Theoretisch was 
passiert eigentlich wenn ich den Abstimmspannungsbereich meines Radios 
überschreite und dann aus Versehen, ich hatte zumindest das Gefühl in 
den Polizeifunk komme. Anpeilung funktioniert doch eigentlich nur wenn 
ich was sende oder?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.