mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik lautstärke regulierung ?


Autor: philip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,

ich wollte mal fragen, und zwar wie kann ich die lautstärke regulieren ?

das problem ist, das die leistung meiner anlager leider nicht ganz ohne 
ist fast 600W :|

ich würde gerne mit einem avr die lauststärke regulieren könnne, das ist 
klar das es über den avr selber denke ich mal nicht geht, aber es müsste 
doch ein paar bauteile geben über die das möglich ist.

würde mich über antworten freunen.

gruß philip

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dafür gibt es sog. Digitale Potis mit 2 Tastern. Den Bausatz bekommst du 
bei Conrad. Die Taster kannst du ja dann durch den AVR ersetzen.

Autor: philip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
könntest du mir nen link geben oder genau sagen wo ich das da finde, ich 
werde da leider nicht fündig :|

gibts die eventuell bei reichelt oder pollin ?=

gruß philip

Autor: Oliver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Philip,

wieso hast du eine Anlage ohne Lautstärkeregler oder willst du eine 
Fernbedienung dafür bauen? Im Zweifelsfall würde ich erstmal den 
Drehknopf oder ähnliches benutzen :-)
Gruß Oliver

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Reichelt habe ich nichts gefunden. Im Conrad ist der Bausatz im 
Hauptkatalog 2003 auf Seite 893 die Best. Nr. 11 51 77-77. Villeicht 
findest du ja irgendwo im Inet einen Schaltplan davon, damit du nicht 
bei Conrad bestellen musst.

Autor: ERDI - Soft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Endstufen sind oft ohne Lautstärkesteller. Lautstärke und Sourcewahl 
übernimmt dann der Vorverstärker (der muß ja auch ne Daseinsberechtigung 
haben) oder das Mischpult.

@Philip: Guck doch mal bei Maxim nach digitalen Poti's. Gibts auch 
speziell für Audioanwendungen. Solltest aber das Eingangssignal 
durchführen, sonst raucht dir das Teil ab. :-)

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt auch bereits fertige Audio-Vorverstärker-ICs, die haben die 
Lautstärkestellung intern, mehrere Eingänge umschaltbar und meistens 
auch ne Klangregelung. Das Ganze läßt sich über IIC oder SPI steuern.
Egal was Du verwendest, Du solltest aufpassen, dass der Ausgang zur 
Endstufe abgeschaltet wird, bevor die Versorgungsspg des Vorverstärkers 
abgeschaltet wird. Sonst gibts ein lautes Plopp beim Aus- und 
Einscahlten.Lösung können entweder Relais an den Ausgängen sein oder 
ICs, die Mute beim Ein/Ausschalten unterstützen.

Viel Spass, Stefan

Autor: philip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so ein plöp ist tödlich danje für den tipp ich werde mich mal auf die 
suche machen,

ich habe noch eine idee die ist zwar net so elegant aber vleicht auch 
eine gute möglich keit und zwar einen drehpoti an einen motor machen, 
das problem ist nur ich bräuchte einen schritt motor und wie bekommt man 
den mist am besten fest....

ich schau mal nach passenden ic`s vleicht geht es damit besser

Autor: Semmel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der aktuelle Standard-Lautstärkesteller der Unterhaltungsindustrie ist 
der Crystal CS3310. Der ist mittlerweile auch ganz gut erhältlich. 
Außerdem schreit er nache einer Ansteuerung per Mikrocontroller :D
http://www.cirrus.com/en/products/pro/detail/P2.html

Autor: Holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...Unterhaltungselektronikindustrie...

Autor: emil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
uns ich gebe auch meinen senf dazu:
mit tda1524 und speziell mit lm1035/1036 (thd<0.1%) habe ich sehr gute 
erfahrungen gemacht; beide werden durch gleichspannug gesteuert, eine 
pwm ist ohne weiteres möglich, aber auch eine simple schaltung ohne 
controller, dafür aber mit mit mosfets mit guten kondesatoren am gate 
und zwei tasten für up/down bringt's.

ps: ach ja, und die bass/treble+balance regelung bekommt man sogar 
gratis dazu, ist nämlich schon im chip implementiert ;-))

emil

Autor: philip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wo bekommt man den ship denn her ?

reichelt ?

und was kostet ehr ich brauch es für ein 5.1 system :)

Autor: emil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
welcher denn? die, die ich erwähnt habe, regeln nur normale
stereosignale; für mehere kanäle nimm besser die digi-pots von
dallas-maxim, wie jemand erwähnt hat; versuch mal mit www.digikey.com,
die haben so gut wie alles auf lager

Autor: philip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Copyright © 1995-2003  Digi-Key Corporation  701 Brooks Avenue South
Thief River Falls, MN 56701 USA
Phone: 800-344-4539 or 218-681-6674  Fax: 218-681-3380  Email:
webmaster@digikey.com



na supi ist im ami land

Autor: ERDI - Soft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hier könnte auch interessant für dich sein:

http://www.analog.com/UploadedFiles/Data_Sheets/81...

Bekommst du auch als Sample von Analog Devices.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.