Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik zweistufiger Taster gesucht


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Torsten (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

meine Frage hat mal echt nix mit controllern zu tun. Aber ich denke mal 
ihr könnt mir trotzdem helfen...

Ich suche dringend einen taster, der zweistufig tasten kann. Also einer 
mit drei Kontakten und zwei druckpunkten.Wie der Auslöser einer 
Spiegelreflexkamera. Auch so klein sollte er sein.
Weiss jemand wo es das gibt? Conrad? Reichelt? hab leider noch nix 
gefunden.

Danke
MfG Torsten

: Gesperrt durch Moderator
von Uwe (Gast)


Lesenswert?

Hi
Ob und wo man sowas kaufen kann ist recht ungewiss, aber mal so als 
blöder Gedanke: Wie wären denn 2 Printtaster übereinander, wobei der 
obere zusätzlich von Schaumgummi o.ä.angehoben wird. Oder 2 mit einer 
abgesetzen Wippe/Taste nebeneinander (verschiedene Höhen)

Das muss doch zu machen sein.

MFG Uwe

von Ratber (Gast)


Lesenswert?

Sowas ist wirklich schwer zu bekommen.

In Industrieller ausführung kein Problem aber die sind Klobig.

Ansonsten vieleicht den vorhandenen Taster mit nem einfachen Sensor 
(Berührungsschalter) ausrüsten (2 Flächen obenauf anbringen.Is 
fummelei).

Bei Fingeraufegen wird die erste Funktion ausgelöst und die 2. eben beim 
Drücken des Tasters.

Die Schaltung dazu ist simpelst.

von Manfred Glahe (Gast)


Lesenswert?

Hallo Ratber,
gute Idee aber das ginge doch auch mit einem normalen Taster. Drücken
gleich 1. Funktion und Loslassen gleich 2. funktion.

MfG Manfred Glahe

von Chaldäer (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

Nur so als weitere Idee:
Nimm doch zwei von den Knackfrosch-Tastenteilen. Diese runden
Metallteile, die einen Druckpunkt in der Mitte haben und drei
Kontaktflächen als Auflage. Zwischen beiden einen O-Ring festkleben.

Gruß,
Chaldäer

von Torsten (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

danke schon mal für die Zahlreichen Antworten.
Das sind ja alles korrekte Ideen. Schade das es sowas nicht fertig
gibt. (Marktlücke...)
@Ratber: hmm, klingt gut, aber es soll etwas robust sein. Und ich bin
nicht sooo der Feinmechaniker ;-)
@Manfred: Das ist ne schöne Idee (wobei ich keine Ahnung hab wie man
das technisch umsetzt).
@Chaldäer: Ähm, was meinst du? kann dir da leider nicht folgen...

Ok, um es mal genauer zu machen: Es soll der Auslöser für eine Kamera
werden. Dabei wird in der ersten Stellung scharfgestellt und wenn man
durchdrückt, ausgelöst. Hier ist auch das Prob. mit Manfred lLösung: Da
würde er immer auslösen, egal ob man das will oder nicht :-(

Vielleicht gibts da ja auch noch ganz andere Möglichkeiten die ich noch
nicht bedacht habe???
Vielleicht würde das auch mit einem leichtgängigen Schiebeschalter
gehen? Es soll eben möglichst praxistauglich sein.

MfG Torsten

von ERDI - Soft (Gast)


Lesenswert?

Könntest ja auch zu deinem hiesigen Fotogeschäft gehen und fragen, ob er
nicht irgend welche alten Fotoapparate hat, die du auschlachten kannst.
Solche Auslöser werden ja schon seit etwa 8-10 Jahren in Kameras
verbaut. Vielleicht hat er sogar ein paar Ersatzteile in dieser
Richtung rumliegen.

von Ratber (Gast)


Lesenswert?

@Torsten

Is eigentlich nicht schwer wenn die Tastfläche nicht zu klein ist.

Auf die Tsterfläche werden 2 Leitenden Flächen angebracht.

Das können 2 Stücke Metallfolie sein aber auch 2 durchgesteckte und
bündig abgeschlossene Drahtenden (Vergoldet damits nicht Oxydiert).
Die Umständlichste Methode ist natürlich das Kalte aufdampfen was aber
kaum einer Privat in vernünftiger Weise hinbekommt (Ich habs versucht
und die Ergebnisse sind mager).Aber davor sieht es am besten aus.

Ja,wie gesagt haste nur 3 Möglichkeiten.


1. Passenden Taster Suchen
2. Selbermachen
3. Bedienungsfunktion ändern (zb. 1x beliebig lang zum
"Scharfstellen" und 2x kurz zum "schießen")

Ist die Größe des Kandidaten denn begrenzt ?

Ansonsten nimmste nen 2 Stufigen Taster aus ner Kranflasche.
Die sind übern Fachhandel einfach zu besorgen.
Allerdings sind die so ca. 30x30x50 (HxBxT) groß was für Handgeräte
etwas klobig ist.

von Chaldäer (Gast)


Lesenswert?

Hallo Torsten,

das Drama eines Beraters... ;D

Es gibt sog. Folientasten. Eigentlich sind das kleine, runde
Metallplätchen, die etwas erhaben sind. Legt man so ein Teil hin, sieht
es aus, wie eine Beule. Drückt man in der Mitte drauf, so knackt es und
schließt eine Verbindung zwischen der Mitte und dem Rand. Das Teil wird
zB. für ganz flache Frontplatten mit Tastern verbaut:

__/---\__   Taster
-x--x--x-- Platine (x -> Leiterbahn)

Über das Ganze kommt eine (bedruckte) Klebefolie.

Wenn Du jetzt zwei Taster, mit einem O-Ring als Abstandhalter
verwendest, sollte es klappen.

__/---\__   Taster
_o/---\o_   Taster
-x--x--x-- Platine (x -> Leiterbahn)

Ist so vielleicht etwas verständlicher.

Aber die Idee, mit dem Photoladen ist auch nicht schlecht.

Gruß,
Chaldäer

von emil (Gast)


Lesenswert?

hey leute!

UWE hat den besten vorschlag gemacht, ich habe es nur ein wenig
"simplifiziert" und gleich experimentiert:

einfach zwei VERSCHIEDENE! printtasten nehmen und aufeinander legen;
mit "verschieden" meine ich verschiedene hersteller, verschiedene
hubs;
und da sie eben mal verschiedene mechanischen parameter haben, schalten
sie in verschiedenen zeitpunkten um, also genau das, was man will

habe es gerade ausprobiert und mir die finger wund gedruckt: es klappt
tadelllos!

von Rainer D (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

wenn der Taster an einer Programmierbaren Schaltung hängt z.B.
Drückdauer < 5 sec 1.Funkion  wenn >5 sec 2.Funktion.

MfG
Rainer

von Manfred Glahe (Gast)


Lesenswert?

Hallo Torsten,
@Manfred: Das ist ne schöne Idee (wobei ich keine Ahnung hab wie man
                  das technisch umsetzt).
Das hängt davon ab in welchem Umfeld der Taster eingesetzt werden soll.
Mit einem z.B. Monoflop (HEF4528=2XMONO) wird EIN Impuls an der
piositiven Flanke (MONO 1) abgegeben und der ANDERE (MONO 2) an der
negativen Flanke des Tastersignales. Es stehen also 2 unabhängige
Steuersignale zur Verfügung.

MfG  Manfred Glahe

von Stefan E. (senge)


Lesenswert?

ich wollte dieses Thema nochmals aufgreifen. Es ist ja nun bald 4 Jahre 
her, vielleicht hat sich auf dem Markt was verändert. Ich suche auch 
solch einen zweistufigen Taster. Bei der bisherigen Suche bin ich aber 
nur auf so grosse Dinger für Industriekräne gestossen. Irgendjemand muss 
doch diese Taster herstellen werden ja heute bei jeder Foto Cam 
eingesetzt. Genau diese Grösse suche ich. Selbstbau ist leider nicht, da 
es für ein Serieprodukt ist.
Vielleicht kennt jemand ein Hersteller...

von Rolli (Gast)


Lesenswert?

bei http://www.csd-electronics.de/de/index.htm gefunden...

Taster Double-Action SMD
Best.Nr.: 35-TDASMD

Artikelpreis: 1.75 EUR
Taster Double-Action SMD

Features

- 2-Stufiger Taster
- gut fühlbare Schaltpunkte
- Führungsstifte auf Unterseite

von Roman (Gast)


Lesenswert?

Wie wäre es mit 2 einzelnen Taster um 90 grad eingebaut
ich stelle mir das so vor:
nimm ein kleines längliches Gehäuse oder Röhrchen das kannst du dann in 
der geschlossenen Hand halten und baue den 1. Taster vorne ein diesen 
betätigst du mit dem Zeigefinger und den 2. Taster baust du oben ein und 
den betätigst du mit dem Daumen

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Glückwunsch für den diesjährigen Burke&Hare-Preis im Exhumieren längst 
verwester Threadleichen.

14 Jahre (seit Threadstart), und immerhin zehn Jahre seit dem letzten 
Abgang von Faulgasen.

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.