mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LED Vorschaltplatine (R1 und R2 berechnen)


Autor: Marco Schramm (hochfrequenz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe hier die Standard-Schaltung LED (20mA) an 230V AC als 
sogenannte Vorschaltplatine. Das berechnene des Kondensators ist ja noch 
einfach. Aber bei den bauteilen R1 und R2 komme ich nicht weiter. 
Vielleicht kann mir ja da jemand auf die Sprünge helfen!

Hier der Link zur Schaltung und da auf Seite 10 schauen!

www.produktinfo.conrad.com/datenblaetter/175000-199999/195936-as-02-de-v 
orschaltplatine_fuer_230v.pdf

Welche Aufgabe hat R2?

Wie berechnet sich R1?


Viele Grüße

Marco

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
R2 ist der normale Vorwiderstand der LED
R1 ist demnach die Strombegrenzung fuer den Kondensator, der wenn er 
endladen ist beim "einschalten" einen kurzschluss verursacht.
Zum Berechnen musst du mal bei google schauen, mit der Schaltung habe 
ich bisher nichts am Hut, weil man eine Spannungsanzeige IDR immer 
hinter dem Trafo setzt

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach ja, in der "Anleitung" ist auch eine Formel zur berechnung der 
Bauteile enthalten...

Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den Widerstand R1 zu berechnen is etwas komplizierter, da die 
(thermische) Impulsbelastbarkeit der LED hier ein Rolle spielt. Es muss 
sichergestellt werden, dass der Einschaltstromstoß bei entladenem C und 
Spannung maximal ((230 * sqrt(2))Volt) die LED nicht thermisch zerstört. 
Im Datenblatt der LED sind Angaben, wielange ich sie mit einem Strom I 
eingeschaltet lassen darf (Erwärmung) und anschließend ausgeschaltet 
lassen muss (Abkühlung) ohne das sie abbrennt. Wenn man nun Ladekurve 
des Cs und Spannungsänderung der Betriebsspannung nimmt und die Daten 
aus dem Datenblatt, sollte man einen max.Strom und damit die 
Dimensionierung von R1 ermitteln können.

Welchen Sinn R2 hat, bleibt mir allerdings auch verschlossen.

Gruß,
Flo

Autor: Hochfrequenz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Florian,

mit deiner Aussage kann man was anfangen. Habe deine Herleitung zu R1 
verstanden.

Bleibt nur noch die frage nach der sinnhaftigkeit von dem kleinen 
Vorwiderstand R2.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.