mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Analog Telefon Nummern Wahl mit µC - Schaltung Hardware


Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geschätztes Forum,

Eine kleine µC Schaltung soll automatisch eine Telefonnummer  mit 
Tonwahlverfahren wählen.

Würde diese Schaltung funktionieren?

Was könnte man, vorallem an der Telefonleitungsseite verbessern?

Danke

Bernhard



PS: Diese Schaltung darf nicht am Netz der Telekom betrieben werden


Autor: Michael U. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

eigentlich schon fast zuviel Aufwand. ;)

LED/Diode, 470 Ohm, Relaiskontakt gibt die nötige Schleife.
Den Elko über dem 470 Ohm weglassen.
Parallel zu den 470 Ohm den Übertrager über ca. 1µ den Übertrager.

Transistor-Verstärker kannst Du vermutlich komplett weglassen, 
Schutzschaltung, 2 Reihen-Widerstände zu den Portpins.
Da hast Du schließlich 5Vss Tonsignal, das reicht normalerweise aus.
Sinus muß auch nicht zwingend sein, passender C parallel zum Übertrager 
sollte da schon reichen.

Es gibt nur eine kritsche Stelle: wenn das Relais den Kontakt schließt, 
während angerufen wird, liegen dort 30-100V 25Hz Rufspannung an, die 
mußt Du sicher begrenzen...

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernhard,

ich vermisse noch die Freilaufdiode für das Relais und die LED 'an der 
Telefonleitung' könnte ein wenig viel Stom bekommen, oder?

Autor: Pieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
moin moin,

alles unnützer Aufwand, kauf bei ebay ein Modem für ein paar EUR und 
mach damit die Tonwahl und ist mit "Postzulassung".

Bei Wahl per DTMF sind 2 Töne zu generieren:

Frequenz 1209Hz 1336Hz 1477Hz 1633Hz
697 Hz    1       2      3      A
770 Hz    4       5      6      B
852 Hz    7       8      9      C
941 Hz    *       0      #      D

Ein ordendliches Modem kann eine Rufnummer speichern und diese per 
DTR-Signal wählen.

mfg
Pieter

Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@alle

Ich danke Euch für die sehr interessanten Hinweise.

Habe die Schaltung in manchen Punkten vereinfacht und verbessert.


Ein Sprachmodul soll auch seine Dienste tun. Hoffentlich ist die 
Lautstärke hoch genug?

Danke

Bernhard

Autor: Wegstabenverbuchsler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Bernhard

womit machst du denn de hübschen Schaltpläne?

Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Wegstabenverbuchsler

>womit machst du denn de hübschen Schaltpläne?

Danke

Ich nutze SPLAN 4.0, kostet nicht viel, ist sehr einfach in der 
Handhabung.

Bernhard

Autor: Michael U. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich würde den Übertrager nicht vom Speisestrom durchfließen lassen, 
normale NF-Übertrager mögen keine Gleichstromvormagnetisierung 
(Sättigungseffekte, Induktivitätsverringerung).

Deshalb mein Vorschlag zu einem Koppel-C oben.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Michael,

>Deshalb mein Vorschlag zu einem Koppel-C oben.


Hatt ich glatt übersehen.

Sicherlich meintest Du es so....?

Danke


Bernhard

Autor: Michael U. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,


ja, so meinte ich es.
Ob Du mit den Pegelwerten hinkommst, wirst Du probieren müssen.

Ein Telefon kann (konnte?) durchaus 1V Sprechspannung erzeugen.
Die grundsätzlichen analogen Geschichten sind immernoch wie früher, auch 
mit mehreren Kilometern Teilnehmerleitung geht es und ging früher auch 
ohne Verstärker noch merklich weiter. :)

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Michael,

>Ob Du mit den Pegelwerten hinkommst, wirst Du probieren müssen.

Das glaube ich auch, ich werde es probieren müssen.

Ein Versuch macht manchmal klug.

Einen schönen Gruß

direkt aus Erfurt

Bernhard

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.