Forum: PC Hard- und Software Linux. Apache mit Virtual Host und DNS Zusammenspiel


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Michael D. (michael86)


Lesenswert?

Hallo
Ich möchte einen Webserver einrichten
Der Server ist zu testzwecken, also wird nicht permanent sein, daher 
spielt Sicherheit nur eine untergeordnete Rolle. Es geht mehr um die 
Funktionalität.

Was ist vorhanden?
Router mit DynDNS (Domain-Name und Umleitung vorhanden) and 2 Subnetzen.
Server mit zwei Netzwerkkarten. Eine für das interne Netz und die andere 
extern (direkt am angeschlossen). Betriebssystem: openSUSE 15.5 mit 
Apache2.

Was will ich damit machen?
3 Webseiten hosten (wie schon gesagt, das ist nur ein Test). Eine Seite 
soll nur von intern zugänglich sein und zwei weitere auch von außen.

Was habe ich bisher gemacht und wo liegen die Probleme?
Ich bin gerade dabei den Apache2 mit Virtual Hosts einzurichten. Die 
Hosts sollen name-based (also nicht IP-based) sein. Dazu benötige ich 
vermutlich einen DNS-Server. Der Server ist an sich eingerichtet, aber 
nur als Forwarder. Jetzt bin ich mir nur nicht sicher, wie ich die Zonen 
einrichten soll. Brauche ich hierzu zwei oder reicht eine? Das Ganze 
soll auch nicht zu aufwändig werden. Ich will, wenn möglich, keinen 
allgemeinen DNS-Server im Internet haben sondern nur lokal.

Beispiel
Webseite 1  subdomain.domain.tld    nur intern erreichbar.
Webseite 2  subdomain.domain.tld    intern/extern erreichbar.
Webseite 3     domain.tld    intern/extern erreichbar

Kann ich das so realisieren oder habe ich irgendwo einen Denkfehler?
Die wichtigste Frage ist, wie funktioniert die DNS-Auflösung mit Apache 
und wie realisiere ich die DNS Struktur?

Schonmal danke für konstruktive Vorschläge und bitte keine Diskussionen 
ob das Project so Sinn macht oder nicht.

von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Der Apache interessiert sich in diesem Zusammenhang nicht für DNS. Er 
kriegt vom Client den Namen übermittelt, unter dem er im Request 
angesprochen wird. Und den sucht er unter den vhosts seiner 
Konfiguration, in ServerName/ServerAlias. Findet er ihn nicht, verwendet 
er den ersten vhost.

Es reicht also aus, die diversen Namen in der Hosts-Datei aller Clients 
einzutragen. Das passt dann auch zu ...

> Ich will, wenn möglich, keinen
> allgemeinen DNS-Server im Internet haben sondern nur lokal.

... denn ohne DNS gibts für externe Kundschaft nur eine Auflösung per 
Hosts-Datei.

: Bearbeitet durch User
Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.