mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Löten mit Analog 80 - was mache ich falsch?


Autor: Torsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leutz, ich habe mir eine Ersa Analog 80 geholt, weil ich
ein gutes Lötwerkzeug haben wollte. Leider sind die ersten
Versuche mit der Lötstation nicht so gut gelaufen. Ich habe
vorher eine ganze Weile mit einem Ersa-Multitip gelötet und
das lief eigentlich immer ganz gut.
Liegt es an der Spitze? Oder am Lot? Der Lötkolben trennt
sich nicht so gut vom Lötkolben, egal bei welcher Temperatur.
Wenn ich den Lötkolben z.B. am nassen Schwamm abwischen möchte,
wie es laut Anleitung nach bzw. vor jedem Lötvorgang gemacht
werden soll, streife ich das Lot bis an den Beginn der Lötspitze
und dort hängt dann ein kleiner Rest zähflüssig fest. Bis ich
diesen Rest abgestreift habe, ist eher die restliche Fläche
der Spitze völlig Frei von Lot. Die Spitze, die bei der
Analog 80 dabei war geht schon etwas besser, aber die ist
so dick, dass ich damit kaum meine geplanten Projekte
fertigstellen kann.
Beim Löten wird die Hitze auch nicht mehr so gut übertragen
wie bei meinem Multitipp 15 Watt, der hatte eine Bleistift-
spitze (1.2 mm) und deshalb habe ich mir gleich von Ersa eine
832BD (Bleistiftspitze, 1.0 mm) bestellt. Ich habe schon
verschiedene Temperaturen durch, aber irgendwie schaffe ich
den Dreh nicht. Das Lot ist von Reichelt (LÖTZINN 250 GR) und
ist von der Marke fixPOINT (Qualitäts-Lötzinn: Sn 60, Pb 38,
Cu 2), 1.0 mm.
Torsten

Autor: Torsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sorry, soll heißen:
Der Lötkolben trennt sich nicht so gut vom Lötzinn, egal bei welcher
Temperatur.
Torsten

Autor: Barti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da wird eine neue Spitze fällig sein. Nimm auf jeden Fall die Ersadur, 
die sind teurer aber zahlen sich aus. Ich löte schon lange mit denen, 
halten sehr lang und das Ergebnis ist auch prima.

Autor: Torsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Barti,

aber die Spitze (832BD) habe ich doch gerade erst neu gekauft!
Dieses Verhalten war von Anfang an so. Die Lötstation ist auch
nagelneu.
Wieso soll ich jetzt eine neue Spitze kaufen? Oder ist es die
falsche Spitze? Oder muss man die Spitze speziell aufsetzen
(mit viel Druck)? Ich habe ja nicht mal einen Plan, wie weit
oder mit wieviel Kraft die Spitze auf den Kolben geschoben
werden muss. Normalerweise mache ich mir über so etwas keine
Gedanken, aber wenn es nicht funktioniert...

Torsten

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Spitze scheint nicht komplett war zu werden.
Vielleicht musst du sie doch etwas fester auf den Kolben schieben.

Autor: Barti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh sorry, nicht genau überlegt ;)
Ist schon komisch - versuche mal anderes Lot.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Benutzt du Lot mit Flussmittelanteil?

Autor: Torsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Simon,
keine Ahnung, ich habe nur die oben genannte Beschreibung wie ich sie
vom Lötzinn abgelesen habe, müsste das in jedem Fall auf der Rolle
draufstehen, wenn welches drin wäre?
Torsten

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Also wenn das Lot von Reichelt ist kann es schon mal Probleme geben.
Hatte mal ein paar Rollen mit schlechtem Flußmittel.

Des weiteren habe ich von reichelt auch schon mal defekte Ersa 
Lötspitzen
bekommen (832 BD, 832CD). Die hatten kurz vor der Spitze einen 
Einschnitt, rundherum, ca. 0,1mm breit, 1,5mm tief, fast nicht zu sehen 
aber die Wärmeübertragung war damit sehr schlecht.

Noch ein Tip zum Lötspitzen-Reinigen :
Immer nur VOR dem Löten abwischen, wenn du nach dem Löten abwischt und 
die Spitze nicht wieder verzinnst wird sie passiv, heißt sie nimmt kein 
Zinn mehr an.

mfg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.