mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wie baue ich eine Kurzschlusssicherung?


Autor: Jonas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ich hab mich jetzt fast totgesucht im Internet. Kann mir jemand links 
senden zu Seiten auf denen beschrieben wird wie die funktioniert oder wo 
ich eine Bauanleitung finden kann. Das ganze ist für ein Netzteil 
gedacht.

THX!

Autor: Ronny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was spricht den gegen die klassischen Sicherungen?Da gäbe es z.B. 
Schmelzsicherungen wie sie Millionenfach im Einsatz sind.Haben sogut wie 
keinen Leitungswiderstand und sind von Flink bis Träge für verschiedene 
Ströme erhältlich.Wer in seiner Schaltung die Sicherung nicht mehr 
wechseln will/kann könnte alternativ eine Polyswitch.Die würde sich nach 
dem Abschalten des Stromes regenerieren und ohne Austausch des 
physischen Bauelements auskommen.

Funktionsweise:

Kurzschluss führt zu einem hohen Strom der die Schmelzsicherung stark 
erwärmt.Das führt zum durchbrennen des dünnen Drähtchens in der 
Sicherung.Damit ist die Leitung unterbrochen und der Kurschluss 
beseitigt.

Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jonas

Bei Netzteilen verwendet man gerne Schaltungen zur Strombegrenzung.

Das heißt:

Im Überlastungsfall (Kurzschluss) bricht die Spannung zwar zusammen, 
aber ein konstanter Strom fließt weiterhin.

Gern verwendet man Netzteile, bei denen sich dieser max Strom einstellen 
lässt. (Bsp: 10mA....1A)

Wenn ich eine neue Schaltung in Betrieb nehme, stell ich gern einen 
niedrigen Strom ein, fahre die Spannung langsam nach oben, so dass im 
Fall eines Schaltungsfehlers nicht gleich etwas wegdamft

Sehr unangenehm sind die Netzteile, die sich bei Überlastung total 
abschalten und manuell entriegelt werden müssen.


Gruß

Bernhard


Autor: FBI (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

schau mal hier:
http://tuxgraphics.org/electronics

Da sind drei Artikel "A digital DC powersupply".
Vieleicht findest Du da ja ein paar Anregungen.

CU Frank

Autor: Hein (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Hein hier,
Entschuldige das ich auf englich weiter gehe...mein Deutch ist 
grausam...

First of all you should look for a schematic for a constant current 
(source) not for an electronic fuse.
A fuse blows...it interrupts your supply when its maximum current is 
exeeded.
Maybe that is what you want, but it's much better to use a constant 
current circuit that allows YOU to adjust the max. current YOU allow to 
flow into your experiment or load.
For a supply, the latter is what you need I think.
There are an abondance of powersupply (regulator) chips that can do this 
for you. From heart I recall the L200... try and google >>L200 .pdf<<

I don't now your level of expertise, but allow me to warn you to take 
good care with the heat dissapation with linear voltage and current 
regulators.
What comes out of the transformer but goes NOT into your load has to go 
somewhere, and heat it is. That's why power supplies are often fitted 
with large heat sinks.
If you considder building a switchmode power supply with constant 
current regulation whilst not finding your electronic fuse on the net, 
than youre in bigger trouble than can to help you with.
So linear it is... big heatsink and happy hunting on 
www.circuitcellar.com

bey, tjuss
Hein
PS1: the magazine elektor has released several electronic fuses.
PS2: Multi fuses (polyfuses)as mentioned by Ronny are only to be used 
for short circuit currents, where currents rise to a multiple of the 
nominal current. they  are often to slow on 110-150% overload 
conditions. Besides that you have to consider the (umgebungs wärme) for 
they may kick in a lot to soon when operated in e.g. 60 degrees C or not 
at all below freezing.
The cheapest autoresettable fuse would be a multi fuse well selected and 
than thermally connected to the voltage regulating (pass) transistor. 
That way the pass transistor pre-heats the multi fuse... very cheap... 
but slow on resetting.

Autor: Hein (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da wahr noch was....
Look for regulators with a build in and very nifty "current fold back" 
mechanism. This kicks in when a short current or overload condition 
occurs and lowers the output voltage to minimun yet does not heat up 
during the overload, yet it recovers automatically when the short 
circuit is removed.
"Texas instruments, Linear circuits-voltage regulators and supervisors", 
explains it all.

tjuss,
Hein

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.